Gericht Herrlichkeit Lembeck

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Historische Hierarchie

Regional > Historische deutsche Staaten > - Portal:Fürstbistum Münster > Fürstbistum Münster > Amt im Fürstbistum Münster > Amt Ahaus (historisch) > Herrlichkeit Lembeck> Gericht Herrlichkeit Lembeck

Inhaltsverzeichnis

Gericht Herrlichkeit Lembeck

Patrimonialgericht, wahrscheinlich um 1152 im Rahmen der Werenzeschen Erbteilung von Stadtlohn abgetrennt, im Besitz der Familien Bitter / Ostendorf, im Erbverfahren von Raesfeldt, um 1337 eigenes Kirchspielsgericht, wahrscheinlich eine jüngere Abspaltung von Homborn, im Besitz der Familie von Ostendorf / Bitter

So bekennen am 06.01.1385 Johann von Lembeck und sein Weib Mechelt von Lembeck, so wie ihre Kinder Godert, Herr Alef, Engelbert, Wessel und Alike, daß das Gericht von Lembeck als Lehen des Stifts Münster im Besitz des Bitter von Raesfeld sei. Es handelt sich dabei um das Gogericht in den Kirchspielen der Herrlichkeiten Lembeck, Raesfeld und Lippramsdorf.

Besitzer

1796 Haus Lembeck, Graf von Merveld

1796 Gericht Herrlichkeit Lembeck

Graf Merveldische Gerichtsbarkeit zu Lembeck
Amt Ahaus (historisch), Gericht, Beamte, Amtsbediente, Nebenbediente:

  • 1796 Richter: Alexander Christian Jungeblodt, Kurkölnischer Hofrat
  • 1796 Gerichtsschreiber: Joseph Koch
  • 1796 Gerichtsschöffe: Albert Maß
  • 1796 Gerichtsschöffe: Joh. Henrich Dahlmann
  • 1796 Fiskus: Johan Wilh. Ludwig Sander
  • 1796 Procurator: Clemens August Bernsmann
  • 1796 Procurator: Joh. Baptist Pulch
  • 1796 Procurator: Joseph Clemens Schlinckmann

Kirchspiel Erle

Kirchspiel Hervest

  • 1796 Rezeptor: Joseph Reuschert J.U.L.
  • 1796 Vogt: Philipp Röttgers

Kirchspiel Holsterhausen

  • 1796 Rezeptor: Joseph Reuschert J.U.L.
  • 1796 Vogt: Henrich Schütte

Kirchspiel Lembeck

  • 1796 Rezeptor: Joseph Reuschert J.U.L.
  • 1796 Vogt: Franz Röhrs

Kirchspiel Rhade

  • 1796 Rezeptor: Joseph Reuschert J.U.L.
  • 1796 Vogt: Franz Röhrs

Kirchspiel Schermbeck

  • 1796 Rezeptor: Joseph Reuschert J.U.L.
  • 1796 Vogt: Heinrich Schütte

Kirchspiel Wulfen

1802 Gericht Herrlichkeit Lembeck

Graf Merveldische Gerichtsbarkeit zu Lembeck
Amt Ahaus (historisch), Gericht, Beamte, Amtsbediente, Nebenbediente:

  • 1802 Richter: Joseph Hermann Reischel J.U.L.
  • 1802 Gerichtsschreiber: Joseph Koch
  • 1802 Gerichtsschöffe: Albert Maß
  • 1802 Gerichtsschöffe: Joh. Henrich Dahlmann
  • 1802 Fiskus: Bernd Joseph Averbeck
  • 1802 Procurator: Clemens August Bernsmann
  • 1802 Substit. Procurator: Mauritz Bernsmann
  • 1802 Procurator: Joh. Baptist Pulch
  • 1802 Substit. Procurator: Anton Pulch

Kirchspiel Erle

  • 1802 Rezeptor: Joseph Herm. Reischel J.U.L.
  • 1802 Vogt: Johann Herm. Gülcher

Kirchspiel Hervest

  • 1802 Rezeptor: Joseph Herm. Reischel J.U.L.
  • 1802 Vogt: Christian Sauer

Kirchspiel Holsterhausen

  • 1802 Rezeptor: Joseph Herm. Reischel J.U.L.
  • 1802 Vogt: Henrich Schütter

Kirchspiel Lembeck

  • 1802 Rezeptor: Joseph Herm. Reischel J.U.L.
  • 1802 Vogt: Franz Röhrs

Kirchspiel Rhade

  • 1802 Rezeptor: Joseph Herm. Reischel J.U.L.
  • 1802 Vogt: Franz Röhrs

Kirchspiel Schermbeck

  • 1802 Rezeptor: Joseph Herm. Reischel J.U.L.
  • 1802 Vogt: Heinrich Schütter

Kirchspiel Wulfen

  • 1802 Rezeptor: Joseph Herm. Reischel J.U.L.
  • 1802 Vogt: Christian Sauer [2]

Fußnoten

  1. Quelle: 1796 Hochstift Münsterischer Hof- u. Adreßkalender
  2. Quelle: 1802 Hochstift Münsterischer Hof- u. Adreßkalender
Persönliche Werkzeuge