Georg Heinrich Kypke

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Kypke Georg Heinrich, ev., Pastor, Basenthin, Pommern

Leben

geb. am 03.04.1838 Rossow/Freienwalde, ~ am 14.05.1838 Rossow/Freienwalde.
+ am 22.10.1908 Halle a.d. Saale (Krämpfen, Darmentzündung um 1/4 10 Uhr vormittags), [] am 26.10.1908 Halle a.d. Saale, Südfriedhof,
Alter: 70 Jahre 6 Monate 19 Tage.
oo am 06.01.1864 in Wangerin, Pommern mit Clara Wilhelmine Henriette Lenz, * 10.05.1842 Gützlaffshagen, Pommern, † nach 1908 - Tochter des Königl. Superintendenten Gustav Leopold Ottomar Lenz und dessen Gemahlin Marie geb. Döhling zu Wangerin in Pommern.

Lebensphasen von Georg Heinrich Kypke:

  • Studium: von 1852 bis 1857 in Stettin, Marienstifts-Gymnasium.
  • Studium: ab 1857 bis 1860 in Berlin. Theologie.
  • Beruf: ab 1860 bis 1864 Hauslehrer in Hoffelde, bei Herrn von Bülow, und danach bei Herrn Dewitz auf Fahrbezin.
  • Beruf: ab 01.01.1864 bis 01.10.1871 Pastor in Basenthin, Pommern.
  • Beruf: ab 15.10.1871 bis 31.12.1879 Pastor in Naseband.
  • Beruf: ab 01.01.1880 bis 01.04.1894 Pastor in Büche.
  • Auszeichnung: erhält 1894 den "Roter Adler Orden IV. Kl." in Büche.
  • Beruf: ab 1894 Pensionierung in Büche.
  • Beruf: ab 01.04.1894 bis 22.10.1901 Übernahme und Leiter des christlichen Logierhauses "Pensionat zum Hochstein" in Schreiberhau/Schlesien.
  • Beruf: ab 1901 bis 1908 Emeritus in Halle a.d. Saale, wohnte am Moritz-Zwinger.

Werke

Persönliche Werkzeuge