Genealogischer Verein Chemnitz e.V. (GVC)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Info
Der Genealogische Verein Chemnitz e.V. hat sich gemäß Beschluss der Mitgliederversammlung zum 31.12.2014 aufgelöst.


Genealogischer Verein Chemnitz e.V. (GVC)


20 Jahre Genealogischer Verein Chemnitz

Am 17. April 1986 fanden sich 20 Genealogen aus dem damaligen Karl-Marx-Stadt und Umgebung zur Gründung einer Fachgruppe Genealogie unter dem Dach der „Gesellschaft für Heimatkunde“ des damaligen Kulturbundes ein. Nach langem Misstrauen gegenüber solchen Forschungen, die ja durch das vergangene politische System in Misskredit geraten waren, stellte dieser Akt einen echten Fortschritt dar. Unsere damaligen Mitglieder kamen nicht allein aus Chemnitz, sondern selbst aus Dresden, Freiberg, Aue und dem Vogtland. Alle waren begeistert über die Austauschmöglichkeiten, die sich nunmehr eröffneten. Gleichzeitig mussten Konzepte gefunden werden, die eine effektive und anregende Arbeit der Fachgruppe gewährleisteten. Armin Lippmann ist es zu verdanken, dass diese Aufgabe gelang. Jeden Monat trafen sich die Mitglieder, deren Zahl kontinuierlich wuchs, und tauschten Erfahrungen aus, erweiterten ihr Wissen durch Vorträge und lernten das Handwerkszeug der genealogischen Dokumentation. An Computerprogramme war noch nicht zu denken, die Karteikarten beherrschten ausschließlich das Feld. In der Folgezeit bildeten sich weitere genealogische Gruppen auch außerhalb von Chemnitz.

Nach der Wende wurde die Loslösung vom Kulturbund und die Umwandlung der Fachgruppe in einen Verein zu einem Diskussionsthema. Das führte am 13. Dezember 1996 schließlich zur Gründung des „Genealogischen Vereins Chemnitz e.V.“ Unter der Leitung von Armin Lippmann ging die Arbeit des Vereins kontinuierlich weiter.

Nach nahezu 15 Jahren an der Spitze des Vereins trat er Ende 2000 zurück. Seit damals fungiert Dr. Martin Hoffmann als Vereinsvorsitzender. 36 Mitglieder zählt der Verein heute, etliche davon gehören ihm seit der Vereinsgründung vor 20 Jahren an. Neben den gestandenen Mitgliedern können wir aber auch auf eine Reihe aktiver jüngerer Mitglieder zählen und es kommen immer wieder neue dazu.. Bei den jährlich 10 Veranstaltungen wechseln sich Vorträge von Gästen mit Vorträgen von Vereinsmitgliedern und Diskussionsabenden ab. Die Mitglieder unseres Vereins recherchieren in Chemnitz und Umgebung, im Erzgebirge, Vogtland, der Lausitz dem Freiberger Gebiet. Jedes Jahr gehen eine Reihe von Anfragen aus allen Teilen Deutschlands, aber auch aus überseeischen Staaten ein und wir sind bemüht, so gut es nur geht zu helfen.

Der Genealogische Verein Chemnitz e.V. ist Mitglied der DAGV und des AMF. 2002 organisierte er gemeinsam mit der „Leipziger Genealogischen Gesellschaft“ das 1. Sächsische Genealogentreffen in Leipzig. Am 5. April 2003 fand das 2. Treffen Sächsischer Genealogen in Chemnitz unter dem Thema „Berufe und Berufstraditionen in Sachsen“ statt, das 2006 ebenfalls in Chemnitz mit dem 4. Treffen Sächsischer Genealogen fortgesetzt wurde. Diesmal befasste sich das Kolloquium mit berühmten Unternehmerpersönlichkeiten in Sachsen.

Was wir uns weiterhin wünschen sind neue, junge und aktive Mitglieder die bereit sind, unser Bild vom Leben unserer Vorfahren immer neu zu entdecken und zu erweitern.

Dr. Martin Hoffmann


Dieser Artikel wurde auch in "Familie und Geschichte", Heft 4/2006, Seite 538, und in der Homepage des GVC veröffentlicht.

siehe auch
DAGV/Mitglied Nr. 62 (Genealogischer Verein Chemnitz e.V.)
Persönliche Werkzeuge