Genealogischer Kalender/2006/April/29

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Kassel

Jahreshauptversammlung des Vereins für Computergenealogie e. V.

Kegelzentrum Auepark, Damaschkestr. 10, 34121 Kassel

Lageplan siehe: http://tinyurl.com/h88ng

10:15-11:15 Uhr - Dr. Boris Neubert, Effiziente Erstellung ansprechender Publikationen mit dem Familienforschungsprogramm Omega (Vortrag)

11:30-12:30 Uhr - Offene Diskussion rund um die CompGen-Projekte

Möglichkeit zum Mittagessen

13:30 Uhr Jahreshauptversammlung


Osnabrück

Osnabrück:

5.Jahreshauptversammlung: Osnabrücker genealogischer Forschungskreis e.V.

16.00 Uhr

Hotel Gretescher Hof, Sandforter Str. 1, 49086 Osnabrück, Tel: 0541/37025

Anfahrt: Ab Autobahnabfahrt 12 der A 33, links abbiegen in Richtung Lüstringen, an der 3.Ampel rechts und sofort links ist das Hotel Gretescher Hof. Sandforter Str. 1

Anfragen an: Tel.-Nr. 0541 / 74605 oder

E-Mail  : mailto:info@os-gen.de
Homepage: http://www.os-gen.de

Gäste sind herzlich willkommen!


Hannover

Hannover

GFW/BSW Hannover - Praktische Genealogie in Hannover

  • Ort: 30159 Hannover , Besprechungsraum der BSW-Ortsstelle Hannover,

Herschelstraße 32, 2. Etage

  • Zeit: 10:00 bis 16.00 Uhr
  • Thema: "Praktische Genealogie ".
  • Heutiger Schwerpunkt: Die Aktion-Forscherkontakte - Eine Wiederholung - Beantwortung von Fragen

Geplanter Ablauf:

  • Kurzreferate (auf Wunsch)
  • Hilfe bei der Erschließung und Erstellung der eigenen FamForschungen etc.
  • Erfahrungsaustausch
  • Selbst- und Gruppenarbeit
  • GENprofi-Eingabehilfen

Referent bzw Leitung: Herr Peter Dege

Hinweis:

Die Veranstaltung ist zeitlich und inhaltlich offen. Nach einer Themensammlung zu Beginn und ggfls einigen über den Tag verteilten Kurzreferaten haben die Teilnehmer ausreichend Zeit in Selbst- oder Gruppenarbeit an ihrer Familienforschung zu arbeiten. Dabei soll der Erfahrungsaustausch zwischen den Forschern nicht zu kurz kommen.

Ansprechpartner für Fragen: Herr Bernd Riechey - Bezirksbeauftragter

Gruppenhomepage: Gruppen Familien- und Wappenkunde in der Stiftung Bahn-Sozialwerk (GFW/BSW)

Hamburg

2. Hamburger Genealogentreff


Die Genealogische Gesellschaft Hamburg e. V. lädt alle interessierten (Hobby-) Genealogen zu einem Treffen am Sonnabend, dem 29. April 2006 in das Best Western Hotel St. Raphael, Adenauerallee 41, 20097 Hamburg, in unmittelbarer Nähe zum ZOB (Zentraler Omnibusbahnhof) und Hauptbahnhof ein.

An diesem Nachmittag, in der Zeit von 15.00 bis 19.00 Uhr, möchten wir allen Familien- forscherinnen und Familienforschern in Hamburg und Umgebung die Gelegenheit geben, sich in einem lockeren und persönlichen Rahmen kennen zu lernen und Erfahrungen auszutauschen. Außerdem gibt es die Gelegenheit, eigene Forschungsgebiete und Forschungsschwerpunkte vorzustellen und dadurch Forscher zu treffen, die die gleichen Interessensgebiete und vielleicht sogar gemeinsame Vorfahren haben oder aber am gleichen Ort bzw. in der gleichen Region forschen.

Um frühestmögliche verbindliche Anmeldung wird gebeten.


Sindelfingen-Maichingen

Familienforschung - Wege zur eigenen Geschichte

Seminar an der VHS Maichingen
9.00 - 16.00 Uhr Bürgerhaus 71069 Maichingen

Einführung in die Familien-/Ahnenforschung
Es werden Wege und Möglichkeiten aufgezeigt, den Vorfahren auf die Spur zu kommen und ihr Leben zu erforschen. Welche Quellen stehen zur Verfügung und wo ist Hilfe zu erhalten? Es wird gezeigt, wie die Daten aufbereitet werden, um sie zu einer Familienchronik zusammenzuführen. Es ist ein sehr umfangreiches Skript in der Gebühr enthalten.
Anmeldung: VHS Böblingen - Sindelfingen
Außenstelle Maichingen
(am besten über "Suche")
http://www.vhsbb.de/

Ankum

Arbeitskreis Familienforschung Osnabrück e.V.

  • Ort: Ankum, Heimathaus, Michels Stiege 4
  • Zeit: 14:00 Uhr
  • Referent: Herbert Schuckmann, Badbergen
  • Thema des Vortrages: „"Ahnentafeln", "Ahnenblätter" und Sippschaftstafeln" - Ausgewählte Beispiele zu Ermittlungen an den Landwirtschaftsschulen im "Dritten Reich".“
  • Kurzbeschreibung: Die Schüler der landwirtschaftlichen Schulen im Gau Weser-Ems mußten entsprechend der Bedeutung des Bauernstandes in der nationalsozialistischen Rassenideologie sehr ausführliche und weitreichende Abstammungsnachweise abliefern. Diese genealogischen Unterlagen, die für viele Bauernfamilien des Osnabrücker Landes vorhanden sind, sind im Bestand 350 (Landesbauerschaft Weser-Ems) im niedersächsischen Staatsarchiv Oldenburg archiviert.
  • Literatur: Harald Schieckel, Unterlagen zur bäuerlichen Hof- und Familiengeschichte des Osnabrücker Landes im Niedersächs. Staatsarchiv Oldenburg. In: Osnabrücker Land 1978 - Heimat-Jahrbuch, S. 80-91.

  • Kontakt und Information: Jürgen Hausfeld, Tel. 02533 / 935 484
  • Geplanter Ablauf:

    • Referat mit Kaffeetrinken
    • Anschließend: Hilfe bei der eigenen Familien-Forschung etc.
    • Erfahrungsaustausch


    Hinweis: Die Bibliothek bei Mehring ist auch an den Freitagen von 16:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.

    Fragen an den: Arbeitskreis Familienforschung Osnabrück e.V.

    Homepage: Arbeitskreis Familienforschung Osnabrück e.V.


    Gäste sind immer herzlich willkommen!

Persönliche Werkzeuge