Genealogie der Herren und Freiherren von Bongart/061

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
GenWiki - Digitale Bibliothek
Genealogie der Herren und Freiherren von Bongart
Inhalt
<<<Vorherige Seite
[060]
Nächste Seite>>>
[062]
Hilfe zur Nutzung von DjVu-Dateien
Texterfassung: korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Bevor dieser Text als fertig markiert werden kann, ist jedoch noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.



sondern auch Veltz und Zessingen, sammt der Herrschaft Winandsrath confiscirten; und ist Frh. von Bongart erst nach vielen Mühen und Verwendungen wieder zu seinem Eigenthum gekommen .[1] — Derselbe wurde am 24. August 1644 gekauft, und ist am 9. August 1714 gestorben; seine Gattin ging ihm am 21. April 1704 im Tode voran. Diese Ehegatten hatten folgende Kinder:

1. Maria Francisca von Bongart (geb. am 29. Januar 1682, gest. 1768) heir. im J. 1705 Johann Werner Frh. von Baexen zu Veynau, und nach Tod desselben 1724 Johann Raab Frh. von Haxthausen Kais. General-Feldmarschall-Lieutenant, Churpfältzischen General-Feldzeugmeister, und Gouverneur der Vestung Jülich: welcher um 1735 gestorben ist; worauf Freyin von Bongart zur dritten Ehe geschritten mit Johann Wilhelm Graf von Efferen, dessen Titel ich aus seiner Todesanzeige hier einrücke: »Jean Guilleaume de Efferen Comte du St. Emp. Romain, General Feldzeugmeister, Conseiller Intime et Chambellan de Son Altesse Sérénissime Electorale Palatine, Colonel propriétaire d'un Regiment d'In-fanterie, Commandant des Trouppes Palatines des Duchés de Juliers et de Berg, Gouverneur de la Ville et Forteresse de Dusseldorf, Grand-Bailli de Gundelfingen, Chevalier de l'Ordre du Lion Palatine, Chevalier et Commandeur de la grande Croix de St. Michel«. Der Graf ist um Neujahr 1781 gestorben mit Hinterlassung einer zwölfjährigen Tochter aus zweiter Ehe mit einer Freyin von Brachel.
2. Anna Magdalena von Bongart Nonne im Kloster Meer, geb. 12. Januar 1683.

  1. Die Herrschaften Moerstorf und Veltz, die Freiherr von Bongart den Ehegatten Max Carl Frh. von Martial Churpfältzischem Oberamtmann zu Simmern, Obristen der Cavallerie und General-Adjutanten, und der Maria Anna Freyin von Baexen im J. 1710 auf Wiederkauf verkaufte, hat die Vormundschaft der Minderjährigen im J. 1715 denselben erblich übertragen. Der jüngste Minderjährige suchte diese Herrschaften im J. 1763 zu retrahiren, jedoch ohne Erfolg.
Persönliche Werkzeuge