Geheime Marine Verlustliste/Editionsrichtlinien

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Geheime Marine Verlustliste
hier: [[Geheime Marine Verlustliste/{{{1}}}|{{{1}}}]]
Informationen zu der Geheimen Marine-Verlustliste
Projektbeschreibung
Editionsrichtlinien
Erfassung
Statistik
Zeichentabelle
Suche
Suche
Kontakt
Projektbegleitende Mailingliste
some mail
Benutzerkennung beantragen
Vergessene Benutzerkennung zuschicken lassen
Kategorie

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Das Wichtigste zuerst

  • Ein Eintrag beginnt immer am Anfang des Vornamens und am oberen Rand der Buchstaben.
  • Können Inhalte nicht erfasst werden, weil sie nicht in den Auswahlfeldern enthalten sind, soll die Auswahl xxx fehlt in Liste xxx gewählt und der Datensatz als Fehler gemeldet werden.


  • Über die Einzelfelder werden der Vor- und Nachname, der Dienstgrad, der Geburtsort und der Verlust-Status erfasst.
  • Angaben zu den Einheiten, Schiffen etc. werden über die Flächenerfassung zugesteuert.
  • Auch zusätzliche Informationen, ob es sich um eine Berichtigung o. ä. handelt, werden über die Flächenerfassung zugesteuert.
  • Nicht erfasst werden die genaue Art der Verwundung,der Verbleib einer Person sowie Angaben zu Ort und Datum eines Gefechts.


Die einzelnen Felder

Nachname

  • Nachnamen werden wie in der Urkunde angegeben abgeschrieben. Namensänderungen aus Randvermerken werden nicht übernommen.
  • Ein Adelstitel wird mit Komma getrennet hinter den Namen geschrieben. So wird "von Herff" abgeschrieben als "Herff, von".
  • Sollte ein Doktortitel angegeben sein, so wird auch dieser mit einem Komma getrennt hinter den Namen geschrieben, z.B. "Dr. Müller" → "Müller, Dr." Kommen bei einen Namen sowohl ein Adels-, als auch ein sonstiger Titel vor, wird der Adelstitel als erstes genannt.


Vorname

Vornamen werden wie in der Vorlage angegeben abgeschrieben.


Dienstgrad

Da der Dienstgrad modular aufgebaut ist und sich dieselben Text-Bausteine an den unterschiedlichsten Stellen wiederfinden, wurde das Feld Dienstgrad für die Erfassung in mehrere Teil-Felder unterteilt, die als Auswahl-Box gestaltet sind. In der Datenbank abgespeichert wird dann der Wert, wie er parallel im Feld Dienstgrad (Wert) angezeigt wird.

Das vorletzte (vierte) Eingabe-Feld, welches blau unterlegt ist, ist das sogeannte "Anker-Feld". Hier wird der eigentliche Diensgrad (Maat, Matrose, Arzt, Leutnant, Gast...) erfasst, ggf. noch gefolgt von einer Ergänzung (zur Reserve, zur See o.ä.).

für ergänzende Klassifizierungen sind die vorangehenden Felder gedacht.

So beginnt die Erfassung bei einem Ober-Maat im dritten Feld, bei einem Ober-Bootsmanns-Maat im zweiten Feld, bei einem Funken-Telegraphen-Ober-Bootsmanns-Maat im ersten Feld.

Die Erfassungsmethode ist zu Anfang sicherlich gewöhnungsbedürftig, die Erfahrung zeigt jedoch, daß man sich nach kurzer Eingewöhnung schnell zurechtfindet, zumal zusätzliche Komfort-Funktionen, die weiter unten beschrieben werden, unterstützend wirken.

Sollten Dienstgrade nicht eingebbar sein, weil die entsprechenden Vorgaben in den Auswahlboxen fehlen, so sollten die Auswahl "xxxfehlt in Listexxx" gewählt und der Datensatz durch einen Doppelklick auf den grünen Balken als Fehler markiert werden. Die fehlenden Begriffe werden dann in aller Regel in den Auswahlboxen durch einen Admin ergänzt.

Ort

Ortsangaben werden vollständig erfasst, auch die Angaben zu Kreisen, Amtshauptmannschaften, Ämtern etc. pp. Dabei werden Leerzeichen zwischen Abkürzungen mit erfasst.

Es wird keine Anpassung an heutige Ortsnamen vorgenommen. Auch eine Plausibilitätsprüfung der Ortsangaben ist nicht erforderlich.

Status

Der Verluststatus ist als Auswahlbox gestaltet. Meist genügt hierzu das Tippen des ersten Buchstabens Es wird lediglich der Status erfasst, auf die detaillierte Art der Verwundung wird verzichtet. Besonders hinzuweisen ist auf den Status vermißt* im Gegensatz zum Status vermißt (ohne Sternchen). Handelt es sich bei dem Eintrag um eine Berichtigung zu einem bereits vorhandenen Eintrag und der Status ist in der Form "bisher vermisst, in Gefangenschaft" angegeben, so wird der zuletzt genannte (also neu hinzu gekommene) Status erfasst.

Einige in den Listen genannten Verluststati, die dieselbe Bedeutung haben, werden in einem Status zusammengefasst. Diese sind in der nachfolgenden Tabelle aufgeführt:

Status in Vorlage Status in Auswahl
bei seinem Marineteil eingetroffen zurück zur Truppe
krgef. in Gefangenschaft
v. u. krgef. in Gefangenschaft


Sollte ein Status nicht in der Auswahlliste enthalten sein, gilt auch hier: Bitte xxxfehlt in Listexxx wählen und den Datensatz durch Doppelklick auf den grünen Balken als Fehler zu melden.

Zusätzliche Komfort-Funktionen

Um die Erfassung effizient zu gestalten, wurden zusätzliche Funktionen eingebaut, die mit den Auswahlkästchen vor den einzelnen Eingabefelden vom Erfasser individuell ein- und ausgeschaltet werden können. Bewegt man den Cursor über das Auswahlkästchen, kann man sehen, welche Funktion die Aktivierung dieses Kästchens hat. Wird das linke Kästchen vor jeder Zeile (Tab-Stop auslassen) ausgewählt, dann wird diese Zeile beim Sprung ins nächste zu erfassende Feld übersprungen. Das kann sinnvoll sein, wenn über mehrere Seiten kein Dienstgrad oder kein Ort zu erfassen ist.

Das zweite Kästchen (Wert in das nächste Fenster übernehmen) bewirkt, daß der hier hinterlegte Wert automatisch übernommen wird, wenn man ein neues Erfassungsfenster öffnet, um den nächsten Eintrag zu erfassen. Damit müssen z. B. identische Dienstgrade oder Verluststati nicht erneut eingetippt werden.

Unter Ausnutzung dieser Funktion kann es sinnvoll sein, eine Seite nicht chronologisch zu erfassen, sondern erst alle Namen mit demselben Dienstgrad bzw. Verluststatus.

Bei sehr großflächigem Vorkommen desselben Dienstgrads führt eine Anschalten beider Parameter zu einer sehr effizienten Erfassung.

Der Mechanismus der Mitnahme von Werten ins nächste Erfassungsfeld funktioniert übrigens auch beim Wechsel auf eine neue Seite.

Präsentation der neuen Funktionalitäten auf YouTube

Um insbesondere die zusätzlichen Komfort-Funktionen zu verdeutlichen, wurde ein Präsentationsfilm erstellt, der hier aufgerufen werden kann.


Abkürzungen

Größe: 750 Pixel, linksbündig
Persönliche Werkzeuge