Darmstadt/Adressbuch 1847

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Info
Dieses Adressbuch wurde von Freiwilligen im Rahmen des Projektes historischer Adressbücher indexiert. In den erfassten Daten können Sie hier suchen.
Hier wird gearbeitet: Der alphabetische Teil des Adressbuches wird gerade für die Adressbuchdatenbank erfasst und demnächst dort eingespielt. Wie auch Sie sich an diesem Projekt beteiligen können, erfahren Sie hier.


Bibliografische Angaben

Darmstadt/Adressbuch 1847
Titel: Adressbuch von Darmstadt
Erscheinungsort: Darmstadt: Druck und Verlag der Hofbuchdruckerei von E. Bekker
Erscheinungsjahr: 1847
Standort(e): Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt, Signatur: Zs 4159
freie Standort(e) online: Digitalisat der Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt
Inhalt: I. Verzeichnis der Häuser nebst Eigenthümer, desgleichen von Bessungen

II. Verzeichnis sämmtlicher Einwohner nach alphabethischer Ordnung, mit Angabe ihrer Wohnung, Gewerbe, etc.
III.Verzeichnis sämmtlicher hier ankommenden und abgehenden Boten zu Fuss, Boten mit Fuhrwerk, Fuhrleuten, Frachtfuhrleuten, Familienwagen, etc. etc.

Umfang: 114 Seiten

Weitere Informationen

Die Hausbesitzer-Liste enthält ca. 1.680 Einträge, mit Angabe der Besitzer (Name, Vorname [nicht immer], Beruf), in numerischer Sequenz nach Brandkataster-Distrikten (A bis I, und B47 [unsere Notation] für die erst 1888 eingemeindete Vorstadt Bessungen). Strassennamen sind in der Hausbesitzerliste angezeigt.

Die Hausnummern sind Brand-Kataster Registratur Nummern. Das erste Element dieser sogenannten „Lit.Nummern“, ein Buchstabe (hier: von A- bis I-, und B47- für die Bessunger Anwesen), bezeichnet den Brandkataster-Distrikt. Gegenüber 1821 [noch unbekannt, ab welchem Jahr] fand, ab Distrikt D (etwa ab Lit. Nr. D-100) eine Reorganisation der Lit.-Nummern statt (Verschiebung der Anwesen zwischen Distrikten, neue Nummernfolgen innerhalb der Distrikte). Die Hausnummern sind nicht als Strassenreihe konzipiert (rechte und linke Seite derselben Strasse mögen in verschiedenen Brandkataster-Distrikten liegen, und die Nummerierung selbst in einer gegebenen Strasse folgt nicht dem Strassenzug, sondern mag statt dessen einer (oder mehreren) Seitenstrasse bis zu deren Ende und zurück zur Hauptstrasse folgen, oder in anderen Varianten vom Strassenzug abweichen). Die vollen Brandkataster-Nummern (oder nur der Brandkataster-Distrikts Buchstabe) sind vorerst jeweils in Spalte 11 „Bemerkungen“ angezeigt.

Zusatz-Informationen zu Strassen oder Hausbesitzern die nicht aus der obigen Quelle stammen sind in eckigen Klammern angezeigt. Öffentliche Gebäude jeglicher Art sind durchgängig aufgeführt mit „Stadt, Staat“ im Namen-Feld und einer Beschreibung im Vornamen-Feld.

Erfassung im Rahmen des Projekt Adressbücher

Kontakt: some mail
Vorlage: Ablichtung nach der Microfiche in der Adressbücher-Sammlung des Hessischen Staatsarchivs Darmstadt.
Datenbankabfrage: Adressbuch 90
Bearbeitungsstand: Nur die Seiten I-XXXIV „Verzeichnis der Häuser von Darmstadt, nach Littera und Nummero nebst Angabe der Eigenthümer“ wurden bislang erfasst. Das alphabetische Einwohnerverzeichnis (Seiten 1-112) liegt vor und wird vielleicht im Frühjahr 2011 eingearbeitet.
Datensätze: 1.681
Bearbeiter: Claus Wittich (Genf)
Persönliche Werkzeuge