Gedbas4all/Datenmodell

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel bezieht sich auf ein Projekt, das sich in der Planungsphase/einem frühen Entwicklungsstadium befindet.



Inhaltsverzeichnis

Quellen und Repräsentationen

Zentraler Bestandteil des Datenmodells ist die Quelle SOURCE[1]. Das kann ein Buch aber auch ein Grabstein oder Gedenktafel sein.

SOURCE selbst ist abstrakt und bezieht sich noch nicht auf ein konkretes Bild oder einen Text. Diese Abbilder sind der SOURCE in Form von Repräsentationen REPRESENTATION zugeordnet. Zu einer Quelle kann es mehrere REPRESENTATIONs geben, z.B. ein Foto oder eine Abschrift als elektronischer Text.

Aufgrund von Quellen werden Schlußfolgerungen ASSERTIONs getroffen. Aus einer Quelle werden typischerweise mehrere Schlußfolgerungen abgeleitet.

Assertion

Werfen wir einen genaueren Bild auf die ASSERTION[2]. Eine ASSERTION besteht immer aus zwei zusammenhängenden Objekten (in der Abbildung in der untere Reihe zu sehen)

Es gibt fünf Arten von Objekten:

  • PERSONA
  • EVENT
  • GROUP
  • CHARACTERISTIC
  • THING

Eine PERSONA stellt das Auftreten eines Menschen innerhalb einer Quelle dar. Es ist also ganz normal, wenn es zu einem Menschen mehrere PERSONAs gibt. Im Verlauf der Forschungstätigkeit kann man später Vermutungen niederschreiben, welche PERSONAs sich auf den selben Menschen beziehen.

Ein EVENT beschreibt ein Ereignis wie z.B. eine Geburt oder eine Hochzeit. Es hat ein Datum, einen Ort und eine Reihe von beteiligten Personen, die in Form von PERSONAs verknüpft werden.

Mit einer GROUP können mehrere PERSONAs zumsammengefaßt werden, eine Gruppe könnten z.B. "gemeinsame Kinder von Max Meier und Karin Mustermann" sein.

In CHARACTERISTICs werden letztlich die eigentlichen Textinformationen abgelegt. Hier findet sich Angaben wie Name und Beruf wieder.

Ein 'THING' ist ein unbelebter Gegenstand (z.B. ein Schiff oder ein Haus) oder gedankliches Konstrukt (eine Firma).

Beispiele

Beispiele sind auf einer eigenen Unterseite.

Typen

SuretySchemePart

  • 1
  • 2
  • 3

CitationPartType

intern Bedeutung
page

  • Autor
  • Titel
  • Band

RepresentationType

  • Text
  • JPEG Bild
  • PNG Bild
  • TIFF Bild
  • DjVu Bild

CharacteristicPartType

intern Bedeutung
firstname
lastname
birthname
characteristic_title
gender
occupation
place-identification

EventType

intern Bedeutung
birth
death
residence
burial
census
immigration
baptism
event_marriage

EventTypeRole

intern Bedeutung
eventRole_bridegroom Bräutigam
eventRole_bride Braut

GroupType

intern Bedeutung
street

  • Nachbarn, denen angrenzender Grundbesitz gehört
  • Kinder einer Person

GroupRole

intern Bedeutung
groupRole_identity
groupRole_child
groupRole_mother
groupRole_father
house-in-street
house-in-place

PlacePartType

  • Bundesland
  • Kreis
  • Kirchspiel

DatePartType

intern Bedeutung
datePart_year
datePart_month
datePart_day

SourceGroup

  • Grabstein
  • Kirchenbuch (?)
  • Adressbuch (?)
  • Schiffs Manifest (??)
  • Ahnenpass (??)
  • Literaturreferenz (??)
  • Geburtsanzeigen in Zeitung (?)
  • Taufanzeigen in Zeitung (?)
  • Heiratsanzeigen in Zeitung (?)
  • Todesanzeigen in Zeitung (?)

ThingType

intern Bedeutung
thing_house

Erlaubte Assertions

In Assertions können nicht alle SUBJECTs miteinander verknüpft werden. Hier sind alle erlaubten Kombinationen aufgeführt:

PERSONA und THING können nur in dem Fall als SUBJECT2 auftauchen, wenn es sich um eine Zusammenfügung identischer Objekte (mit einer GROUP als SUBJECT1) handelt.

wäre denkbar (P1 ist Vater von P2), es ist jedoch besser, dies über Gruppen abzubilden Ereignis im Leben einer PERSONA: Ist Braut bei Hochzeit. ist Mitglied der GROUP: gehört zum Dritten Hannoverschen Infanterie-Regiment hat eine bestimmte Eigenschaft: Die Person hatte rote Haare.
indem man GROUP → PERSONA zuordnet, kann man PERSONAs identisch markieren, siehe hier Gruppen können zu größeren Gruppen zusammengefügt werden, z.B. bei Regimentern indem man THING → PERSONA zuordnet, kann man THINGs identisch markieren, siehe hier
Ereignis während der Existenz des Gegenstandes, z.B. Abfahrt, Erbauung, Brand gehört zu einer Gruppe von Gegenstanden Häuser in der Bahnhofstraße hat eine bestimmte Eigenschaft: Das Schiff hatte den Namen Titanic.

Noch zu überlegen

  • Wie wird eine Todesursache angegeben?
  • zeitliche Zuordnung von PERSONA zu GROUP
  • Wie werden Einträge der Verlustliste dargestellt?
  • Kann nachträglich aus einer Quelle zum Geburtsort ein Geburtsdatum angegeben werden?
    • kommt bei der Erfassung der Verlustliste vor, wo zunächst der Gebortsort erfasst wird. Später werden auch Geburtsdaten aus der Verlusliste erfasst.

  1. Für einige wichtige Definitionen werden englische Begriffe verwendet, damit man sie auch bei einer späteren Übersetzung wiedererkennt.
  2. assertion hier nur als Übersetzung lat./engl. für Aussage; Behauptung. In Wikipedia findet man einen etwas verwirrenden Artikel zum Wort Assertion, der den Begriff nur im Programmierumfeld darstellt.
Persönliche Werkzeuge
In anderen Sprachen