DAGV/Gatterer-Medaille

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

< DAGV(Weitergeleitet von Gatterer-Medaille)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Deutsche Arbeitsgemeinschaft genealogischer Verbände e.V. (DAGV)
Sitz Stuttgart, gegründet 28./29. Mai 1949
in der Nachfolge der „Arbeitsgemeinschaft deutscher familien- und wappenkundlicher Vereine“, gegründet 29. November 1924.

Deutscher GenealogentagFamilienkundliche LiteraturdatenbankForscherkontakteMitgliedsvereineDAGV-News


Deutsche Arbeitsgemeinschaft genealogischer Verbände e.V. (DAGV)

Hinweis:

Die Informationen dieser Seite sind in die neue Homepage der DAGV übernommen worden.
Änderungen bitte dort über den DAGV-Webmaster einpflegen lassen!




Der aktuelle Seiteninhalt ist jetzt hier zu finden: www.dagv.org.


Gatterer-Medaille der DAGV

Im Jahr 1954 stiftete die Genealogisch-Heraldische Gesellschaft Göttingen e.V. (GHGG) zur Erinnerung an den Göttinger Historiker und Begründer der wissenschaftlichen Genealogie, Johann Christoph Gatterer (1759-1799 Professor in Göttingen) die


Johann-Christoph-Gatterer-Medaille

Die Medaille wurde seitdem für wissenschaftliche Verdienste auf dem Gebiete der Genealogie und Heraldik in Silber und für organisatorische Leistungen in Bronze an mehr als 40 Persönlichkeiten verliehen.

Die Verleihung, früher von der GHGG nach Vorschlag eines Fachgremiums vorgenommen, erfolgt seit 1995 durch die DAGV, so ist der Auszeichnung ein größeres Gewicht gegeben.

Die Johann Christoph Gatterer-Medaille wurde von der Göttinger Genealogisch-Heraldischen Gesellschaft im Andenken an den großen Göttinger Historiker und Begründer der wissenschaftlichen Genealogie gestiftet. Sie soll zur Ehrung von besonders verdienten Forschern historischer, gesellschaftswissenschaftlicher oder naturwissenschaftlicher Fachrichtung der Genealogie und zur Förderung der Familienkunde und Heraldik unter Mitwirkung eines wissenschaftlichen Beirates in Silber an natürliche und in Bronze an natürliche und juristische Personen verliehen werden. Der Name Gatterers (1727 - 1799), der von 1759 bis zu seinem Tode o. Professor der Geschichte in Göttingen war und hier das erste Historische Seminar begründete, enthält für die Verleiher eine hohe Verpflichtung im Interesse der gesamten Genealogie, der sich die Göttinger Gesellschaft zutiefst bewusst ist.


Die Medaille

Die Gatterer-Medaille zeigt auf der Vorderseite die Inschrift: J. C. GATTERER 1727-1799
sowie das Bildnis Johann Christoph Gatterers,
auf der Rückseite die Inschrift: PRO MERITO GENEALOGIAE


Gatterer-Medaille in Bronze
Gatterer-Medaille in Silber

Lesen Sie hier weiter: www.dagv.org.

Persönliche Werkzeuge