Ganderkesee

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie

Regional > Bundesrepublik Deutschland > Niedersachsen > Landkreis Oldenburg > Ganderkesee

Lokalisierung von Ganderkesee innerhalb des Kreises Landkreis Oldenburg


Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Wappen

Bild:Wappen_Ganderkesee_Kreis_Oldenburg_Niedersachsen.png

Das Wappen wurde 1954 verliehen. Einer Legende nach wurde Ganderkesee von ein paar Bauern gegündet. Um einen geeigneten Ort für den Bau der Kirche zu finden, ließen Sie eine Gans fliegen und bauten dann die Kirche am Landeort der Gans auf. Der weiße Kalksandstein in der Mitte unter der Gans symbolisiert die wichtige Bedeutung dieses Industriezweiges für die Stadt. Die Wappen des Schildes entsprechen denen des alten Oldenburgs.


Allgemeine Information

Politische Einteilung

Kirchliche Einteilung

Die lutherischen Gemeinden gehören zur Evangelisch-Lutherischen Kirche in Oldenburg, Kirchenkreis Oldenburg-Land.

Ev.-luth. Gemeinde Ganderkesee
Stenum Ring 14
D-27777 Ganderkesee

Ev.-luth. Gemeinde Schönemoor
Schönemoorer Dorfstraße 10
D-27777 Ganderkesee-Schönemoor
Internet: http://www.kirche-schoenemoor.de/index.html


Geschichte

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Grabsteine



Kirchenbücher

Ev.-luth. Gemeinde Ganderkesee

Die originalen Kirchenbücher befinden sich in der Gemeinde. Für Forscher stehen auch Mikrofiches im Archiv des Ev.-luth. Oberkirchrates zur Verfügung.

  • Taufen ab 1637 (Mikrofiches 1637-1820)
  • Heiraten ab 1657 (Mikrofiches 1657-1820)
  • Beerdigungen ab 1657 (Mikrofiches 1657-1820)

Von einem Genealogen wurden Abschriften der Kirchenbücher erstellt, die im Gemeindebüro eingesehen werden können. Sie umfassen folgende Jahrgänge:

  • Geburten/Taufen 1637-1856
  • Heiraten/Proklamationen 1657-1907
  • Sterbefälle/Beerdigungen 1657-1905


Ev.-luth. Gemeinde Schönemoor

Die originalen Kirchenbücher befinden sich in der Gemeinde. Für Forscher stehen auch Mikrofiches im Archiv des Ev.-luth. Oberkirchrates zur Verfügung.

  • Taufen ab 1668 (Mikrofiches 1668-1811)
  • Heiraten ab 1669 (Mikrofiches 1669-1811)
  • Beerdigungen ab 1669 (Mikrofiches 1669-1811)

Die Kirchenbücher wurden auch verkartet und zu einem Ortsfamilienbuch zusammengestellt, daß in der Gemeinde und in der Bibliothek der Oldenburgischen Gesellschaft für Familienforschung e.V. eingesehen werden kann.

Weitere Informationen zu den Kirchenbüchern der evangelischen Gemeinden finden Sie auf der Internetseite der Oldenburgischen Gesellschaft für Familienkunde e.V. (OGF).


Bibliografie

Genealogische Bibliografie

Weete, Heinz:
Ortsfamilienbuch Schönemoor (DIN A4-Druck: vergriffen), 2009. Hrsg.: Oldenburgische Gesellschaft für Familienkunde e.V. und Orts- und Verkehrsverein Schönemoor e.V.
Enthalten sind 2.441 Familien auf 604 DIN-A4 Seiten. Erfasst und eingearbeitet wurden alle Daten der Kirchenbücher der evangelisch-lutherischen Kirche in Schönemoor von 1649 bis 1899, sowie ergänzende Daten aus Kirchenbüchern anderer Kirchspiele. Durch die Auswertung der Seelenregister von 1662, 1675, 1679, 1794 und 1814, sowie der Bauernregister von 1649, der Brandkassenregister, Testamente, Ehe- und Heiratsverträge wird die Besitzerfolge auf den einzelnen Höfen dargestellt.


Gelbe Reihe der Oldenburgischen Gesellschaft für Familienkunde e.V., Heft 1:
Altes Amt Delmenhorst (mit den Kirchspielen Altenesch, Bardewisch, Berne, Delmenhorst, Dötlingen, Ganderkesee, Hasbergen, Hatten, Holle, Hude, Neuenhuntorf, Schönemoor, Stuhr, Warfleth): Einwohner und ihre Steuern in den Jahren 1534-1536. enthält Viehschatzungsregister 1534, Pflugschatzregister 1534, Landschatzungsregister 1534 , 1535 und 1536 sowie Rentenregister 1535,1536.
Mitgewirkt haben: Heiko Alfs, Bürstel, Gerd Carstens, Oldenburg, Gerold Diers, Sandkrug, Heidi Millies, Oldenburg, Gerold Spille, Dötlingen, Rolf Spille, Delmenhorst und Heinz-Günther Vosgerau, Sandhatten.
68 Seiten, Preis € 3,50


Gelbe Reihe der Oldenburgischen Gesellschaft für Familienkunde e.V., Heft 11:
Ganderkesee: Seelenregister von 1662 und 1678. Kopf- und Viehschatzregister 1678. übertragen von Gerhard von Husen, Heinz-Günther Vosgerau, Gerhard Schwarting und Gerold Diers. (Das Contributionsregister von 1679 wurde ebenfalls übertragen, aus Platzgründen aber nicht mehr im Heft aufgenommen, sondern im Internet unter ‚OGF-Datendienste’ veröffentlicht.) Im Jahre 1662 gab es 2549 Einwohner. Der Viehbestand eines jedes Hofes wird im Viehschatzregister aufgeführt.
60 Seiten, Preis 3,50 €


Internetlinks

Offizielle Internetseiten

http://www.ganderkesee.de/ - Offizielle Seite der Gemeinde Ganderkesee

Zufallsfunde

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung object_1144057
Name
  • Ganderkesee (deu)
Typ
  • Gemeinde
Einwohner
Postleitzahl
  • W2875 (- 1993-06-30)
  • 27777 (1993-07-01 -)
externe Kennung
  • geonames:2922731
  • wikidata:Q16111
  • opengeodb:16821
Webseite
Amtlicher Gemeindeschlüssel
  • 03458005
Karte
   

TK25: 2917

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Delmenhorst (- 1811) ( Vogtei )

Oldenburg (1933-05-15 -) ( Amt Landkreis )

Ganderkesee (1814 - 1858) ( Amt )

Delmenhorst (1858 - 1933-05-14) ( Amt ) Quelle

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Struthafe Wohnplatz STRAFE_W2871
Hollen Wohnplatz HOLLENJO43GB
Kamern Wohnplatz KAMERN_W2873
Kuhlen Wohnplatz KUHLENJO43GA
Steinkimmen Ort STEMEN_W2871
Vosteen Wohnplatz VOSEEN_W2871
Hahlbek Wohnplatz HAHBEK_W2871
Auf dem Pohlkamp Wohnplatz AUFAMPJO43FA
Riehen Wohnplatz RIEHEN_W2875
Sahren Wohnplatz SAHREN_W2871
Hestern Wohnplatz HESERN_W2875
Stenum Ort STENUM_W2871
Buschhagen Wohnplatz BUSGEN_W2871 (1972-07-01 -)
Bülterei Wohnplatz BULREI_W2873
Wiedau Wohnplatz WIEDAU_W2871
Falkenburg Wohnplatz FALURG_W2871
Wiggersloh Wohnplatz WIGLOH_W2875
Thienfelde Wohnplatz THILDE_W2875
Nutzhorn Wohnplatz NUTORN_W2871 (1972-07-01 -)
Landwehr Wohnplatz LANEHRJO43GA
Rethorn Ort RETORN_W2871
Birkenheide Wohnplatz BIRIDEJO43GA
Altes Posthaus Wohnplatz POSAUS_W2871
Bei der Bäke Wohnplatz BEIAKEJO43FB
Hohenbökenermoor Wohnplatz HOHOOR_W2873
Steenhafe Wohnplatz STEAFE_W2871
Steenöver Wohnplatz STEVER_W2871 (1972-07-01 -)
Beim Suhrhoop Wohnplatz BEIOOPJO43FB
Steinberg Wohnplatz STEERGJO43FB
Hoyerswege Ort HOYEGE_W2875
Ganderkesee Ort GANSEEJO43GA
Urneburg Wohnplatz URNURG_W2875
Heidloge Wohnplatz HEIOGE_W2871
Im Horn Wohnplatz IMHORN_W2875
Hohenböken Ort HOHKEN_W2873
Mönchhof Wohnplatz MONHOF_W2873 (1972-07-01 -)
Adelheide Ort ADEIDE_W2871 (- 1933-05-14)
Westerloge Wohnplatz WESOGE_W2873
Hengsterholz Ort HENOLZ_W2871
Neddenhüsen Wohnplatz NEDSENJO43GA
Holzkamp Ort HOLAMP_W2875
Hoykenkamp Ort HOYAMP_W2871
Kühlingen Wohnplatz KUHGEN_W2873
Hohenborn Wohnplatz HOHORN_W2871
Eckerkamp Wohnplatz ECKAMPJO43FA
Ochsenweide Wohnplatz OCHIDEJO43HC (1972-07-01 -)
Ohlebusch Wohnplatz OHLSCHJO43GC
Fettenhenne Wohnplatz FETNNE_W2873
Meierhafe Wohnplatz MEIAFE_W2871
Im Fladder Wohnplatz IMFDER_W2875
Habbrüggerfurth Wohnplatz HABRTH_W2871
Habbrügge Ort HABGGE_W2871
Orth Wohnplatz ORTRTH_W2871
Elmeloh Ort ELMLOH_W2875
Brink Wohnplatz BRIINKJO42GX
Brook Wohnplatz BROOOK_W2871 (1972-07-01 -)
Heide Ort HEIIDEJO43GB
Heide Ort HEIIDEJO43HC (1972-07-01 -)
Horst Wohnplatz HORRSTJO43HC (1972-07-01 -)
Immer Ort IMMMER_W2875
Riehe Wohnplatz RIEEHE_W2871
Sethe Wohnplatz SETTHE_W2871
Tange Wohnplatz TANNGEJO43FA
Neuenlande Ort NEUNDE_W2873 (1972-07-01 -)
Hedenkamp Wohnplatz HEDAMPJO43GC
Havekost Ort HAVOST_W2871
Bergedorfer Ohe Wohnplatz BEROHEJO43FA
Auf der Höhe Wohnplatz HOHOHE_W2871
Osterhoop Wohnplatz OSTOOP_W2871
Trendelbusch Wohnplatz TRESCH_W2871
Neumühlen Wohnplatz NEULENJO43GB
Siebenhausen Wohnplatz SIESEN_W2875
Schierbrok Ort SCHROKJO43GC
Ahrensberg Wohnplatz AHRERGJO43GC
Neu Holzkamp Wohnplatz NEUAMPJO43GA
Kullerkamp Wohnplatz KULAMP_W2871
Almsloh Ort ALMLOH_W2875
Dehlthun Wohnplatz DEHHUN_W2875
Fuchsberg Wohnplatz FUCERGJO43GA
Wübbenhorst Wohnplatz WUBRSTJO43GC
Achterbrook Wohnplatz ACHOOK_W2871 (1972-07-01 -)
Kreyenhoop Wohnplatz KREOOP_W2873 (1972-07-01 -)
Fritzenberg Wohnplatz FRIERG_W2873 (1972-07-01 -)
Stedingsehre Wohnplatz STEHREJO43GC
Grüppenbühren Ort GRUREN_W2873
Gut Holzkamp Wohnplatz GUTAMPJO43GA
Bookholzberg Ort BOOERG_W2873
Neustadt Wohnplatz NEUADTJO43FB
Neustadt Wohnplatz NEUADTJO42GX
Schönemoor Ort SCHOOR_W2871 (1972-07-01 -)
Bürstel Ort BURTEL_W2875
Brandewurth Wohnplatz BRARTH_W2873
Schlutterfeld Flurname SCHELD_W2875
Moorweide Wohnplatz MOOIDE_W2873 (1972-07-01 -)
Schiffstede Wohnplatz SCHEDEJO43GC (1972-07-01 -)
Blanken Wohnplatz BLAKEN_W2871
Brummelhoop Wohnplatz BRUOOP_W2873
In der Helle Wohnplatz INDLLE_W2871
Klingenhagen Wohnplatz KLIGEN_W2873
Leeschen Wohnplatz LEEHEN_W2871
Ortheide Wohnplatz ORTIDE_W2875
Brendel Ort BREDEL_W2870 (- 1933-05-14)
Boddensbrok Wohnplatz BODROK_W2875
Brüning Wohnplatz BRUING_W2875
Ahnbek Wohnplatz AHNBEK_W2871 (1972-07-01 -)
Bissen Wohnplatz BISSEN_W2873
Bulten Wohnplatz BULTEN_W2871
Altengraben Wohnplatz ALTBEN_W2871 (1972-07-01 -)
Bergedorf Ort BERORF_W2875
Schlutter Ort SCHTER_W2875
Bookhorn Ort BOOORN_W2875
Fahren Wohnplatz FAHREN_W2875
Everndorf Wohnplatz EVEORF_W2875
Bökenbusch Wohnplatz BOKSCHJO43GB
Persönliche Werkzeuge