Travemünde

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

(Weitergeleitet von GOV:TRANDEJO53KW)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Hierarchie

Regional > Bundesrepublik Deutschland > Schleswig-Holstein > Lübeck > Travemünde

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Travemünde ist ein Stadtteil der Hansestadt Lübeck, etwa 20 Kilometer nordöstlich vom Zentrum Lübecks. Der größte Teil des Stadtteils liegt westlich der Trave.

Die an der Mündung in die Ostsee gelegene Halbinsel Priwall auf dem Ostufer gehört ebenfalls zu Travemünde.

Allgemeine Information

Das Gebiet des Stadtteils Travemünde ist 41,3 Quadratkilometer groß.

Einwohner: 13.534 (Stand März 2016)

Politische Einteilung

Travemünde ist seit 1913 ein Stadtteil der Hansestadt Lübeck zum Stadtteil Travemünde gehören ein Stadtbezirk und seit 1935 drei Dörfen:

Stadtbezirk

Dörfer

  • Brodten
  • Teutendorf
  • Ivendorf

Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Evangelische Kirchen

St. Lorenz-Kirche

St. Lorenz-Kirche

Vogteistraße 22

23570 Lübeck


1235 wurde die Kirche erstmals erwähnt.

Der erste Bau wurde 1522 beim Stadtbrand zerstört.

Der Wierderaufbau erfolgte bis 1557/58 als langgestreckte Backsteinsakralkirche mit abgesetztem Chorteil.

Der Turm wurde 1605/06 errichtet und 1619/21 mit Oktogongeschoss und Helm vollendet.

Die Freilegung der bemalten Holzdecke erfolgte 1990.

Die Renovierung der Eingangshalle geschah im Jahre 2000.


Quelle: Infotafel

Katholische Kirchen

Geschichte

Travemünde wurde 1187 gegründet. Bereits mit dem Lübecker Reichsfreiheitsbrief von 1226 hatte sich die Stadt Lübeck von Kaiser Friedrich II. die entscheidenden Rechte an Travemünde zusichern lassen. Damals kam der Priwall zu Travemünde. 1329 ging Travemünde endgültig in den Besitz der Stadt Lübeck über. Travemünde war seit den Zeiten Heinrichs des Löwen stark befestigt. Während des Dänisch-Lübischen Krieges wurde 1510 ein dänischer Angriff abgewehrt.

Im Jahr 1802 bekam Travemünde den Titel „Seebad“ zugesprochen. Die Befestigungen wurden 1807 geschleift.

Von 1811 bis 1813 war Travemünde wie Lübeck Teil des französischen Kaiserreichs und damit dessen nordöstlichster Ort.

1872 wurde Travemünde durch das Ostseesturmhochwasser stark geschädigt, zahlreiche Häuser fielen den Fluten zum Opfer. Spuren der Sturmflut sind noch heute vereinzelt erkennbar.

1913 wurde die Stadt Travemünde nach Lübeck eingemeindet.


Quelle: Wikipedia (02/2019)

Genealogische und historische Gesellschaften

Genealogische Gesellschaften

Historische Gesellschaften

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Grabsteine

Adressbücher

Historische Quellen

Bibliografie

Genealogische Bibliografie

Historische Bibliografie

In der Digitalen Bibliothek

Archive und Bibliotheken

Archive

Bibliotheken

Verschiedenes

nach dem Ort: Travemünde

Karten

Regionale Verlage und Buchhändler

Max Schmidt-Römhild GmbH & Co. KG

Mengstraße 16
23552 Lübeck
Tel. +49 (0) 451 7031 01
Fax: +49 (0) 451 7031 253
E-Mail: some mail
http://www.schmidt-roemhild.de


Schöning Verlag

An der Hülshorst 5
23568 Lübeck, Deutschland
Tel. (0451) 31 03 100
Fax: (0451) 31 03 130
E-Mail: some mail
http://www.schoening-verlag.de

Berufsgenealogen

Transkription

Heimat- und Volkskunde

Weblinks

Offizielle Webseiten

http://www.travemuende.de

Genealogische Webseiten

Weitere Webseiten

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden. Bitte beim Erfassen der Seite mit den Zufallsfunden ggf. gleich die richtigen Kategorien zuordnen.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.


Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung TRANDEJO53KW
Name
  • Travemünde (deu)
Typ
  • Ort
Postleitzahl
  • W2400 (- 1993-06-30)
Karte
   

TK25: 2031

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Lübeck (1913 -) ( Stadt ) Quelle

Lübeck Land (1810-12-10 - 1814) ( canton ) Quelle

Bad Travemünde (- 1913) ( Gemeinde Stadt ) Quelle

Travemünde (St. Georg) ( Expositur Pfarrei )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Travemünde (St. Georg) Kirche Filiale object_1187829
Quellen zu diesem Objekt
Persönliche Werkzeuge