Sankt Thomas

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

(Weitergeleitet von GOV:THOMAS W5524)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie

Regional > Bundesrepublik Deutschland > Rheinland-Pfalz > Eifelkreis Bitburg-Prüm > Verbandsgemeinde Kyllburg > Sankt Thomas

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Wappen

Bild:Wappen_Sankt_Thomas_VG_Kyllburg.png

Beschreibung des Wappens

In Grün ein goldener Bienenkorb, darüber ein rechts gewendetes, silbernes Schwert mit goldenem Griff.

St. Thomas führt den Namen des Bischof und Märtyrers Thomas Becket. Das Schwert ist das Zeichen von St. Thomas Becket. Zugleich war er auch Patron des um 1185 gegründeten Zisterzienserklosters. Diese Klostergründung prägte den Ort. Seit der Neugründung des Zisterzienserordens hat der heilige Bernhard von Clairvaux das kirchlich-religiöse Leben maßgelich beeinflußt und selbst 68 Klöster gegründet, darunter das benachbarte Himemerod, dessen Jurisdition die Abtei St. Thomas unterstand. Sein Zeichen, der Bienenkorb, ist übernommen, da St. Thomas über Jahrhunderte durch das Zisterzienserkloster weithin geprägt und gestaltet wurde. Die grüne Schildfarbe ist Hinweis auf die Lages des Ortes inmitten grüner Waldungen.

Quelle: Verbandsgemeinde Kyllburg

Allgemeine Information

Politische Einteilung

Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Evangelische Kirchen

Katholische Kirchen

Geschichte

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Bibliografie

Genealogische Bibliografie

  • Familienbuch Kyllburg

Familienbuch Kyllburg mit Badem (z.T.), Etteldorf, Kyllburgweiler (z.T.), Malberg, Orsfeld, St. Thomas, Weich und Wilsecker, 1685-1798 erstellt von Aloys Weier, Pfarrer i.R., Nauroth 1988, überarbeitet von Johann Heck, Düsseldorf 1995, (Ausgabe II, 1999)

Matthias Heinen: Familienbuch Seinsfeld 1650-1915 mit seinen Filialen Hof Bruderholz, Hof Schwickerath, Korneshütte, Kyllburgweiler, Sankt Johann, Sankt Thomas, Steinborn und Zendscheid. Veröffentlichung der WGfF; Band 305. Köln 2015. ISBN 978-3-86579-121-1

Historische Bibliografie

  • BECKER, Karl E., Das Kyllburger Land - Geschichte-Landschaft-Kulturdenkmäler

Kyllburg, 1977, 578 Seiten, s/w-Fotos, farbige Wappen, Tafeln, etc.

Weitere Bibliografie

  • SCHLÖDER, Edmund, SCHLÖDER, Willi, MÜLLER, Norbert, Dr. Die Geschichte der Freiwilligen Feuerwehren der Verbandsgemeinde Kyllburg

Kyllburg, 1991, 264 Seiten, s/w-Fotos

Archive und Bibliotheken

Archive

Bibliotheken

Internetlinks

Offizielle Internetseiten

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschliesslich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung THOMAS_W5524
Name
  • St Thomas, Eifel (deu)
  • Thomas (deu)
Typ
  • Ort
Postleitzahl
  • W5524 (- 1993-06-30)
  • 54655 (1993-07-01 -)
Karte
   

TK25: 59 4

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Bitburg-Prüm ( Landkreis )



Wappen_VG_Kyllburg.png

Städte und Ortsgemeinden in der Verbandsgemeinde Kyllburg Eifelkreis Bitburg-Prüm (Rheinland-Pfalz)

Stadt: Kyllburg
Ortsgemeinden: Badem | Balesfeld | Burbach (Eifel) | Etteldorf | Gindorf | Gransdorf | Kyllburgweiler | Malberg | Malbergweich | Neidenbach | Neuheilenbach | Oberkail | Orsfeld | Pickließem | Sankt Thomas | Seinsfeld | Steinborn (Eifel) | Usch | Wilsecker | Zendscheid |
Persönliche Werkzeuge