Roth (Mittelfranken)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

(Weitergeleitet von GOV:ROTOTHJN59NF)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Disambiguation notice Roth ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter Roth.


Hierarchie
Regional > Bundesrepublik Deutschland > Bayern > Regierungsbezirk Mittelfranken > Landkreis Roth > Roth

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Roth ist Kreisstadt des mittelfränkischen Landkreis Roth. Die Stadt liegt im Fränkischen Seenland südlich der Metropolregion Nürnberg.

Bis 13. März 1973 war der amtliche Ortsname Roth bei Nürnberg.[1]

Wappen

Wappen STADT ROTH, in: Bayerns Gemeinden (HdBG)

Allgemeine Information

Einwohner: 24.339 (31. Dez. 2013)

Politische Einteilung

Vor der Gebietsreform 1972 gehörten alle Ortsteile außer Birkach und Harrlach zum ehemaligen Landkreis Schwabach.[2]
Vor der Gebietsreform 1972 gehörten Birkach und Harrlach zum ehemaligen Landkreis Hilpoltstein.[3]

Zur Stadt Roth (bis 13.3.1973[1] Roth b.Nürnberg) gehör(t)en folgende Teilorte[4] und Wohnplätze:

  • Lohgarten-Roth (mit Roth verbunden)
  • Obere Glaschleife (mit Roth verbunden)

Die folgenden seither selbständigen Gemeinden[5] wurden im Zuge der Gebietsreform 1972 mit ihren Teilorten[4][6] zu Roth eingemeindet:

  • Belmbrach bis 1.7.1971[7] selbständige Gemeinde
    • Barnsdorf
    • Kiliansdorf
    • Obersteinbach a.d.Heide
    • Untersteinbach a.d.Heide
  • Bernlohe bis 1.1.1972[8] selbständige Gemeinde
  • Birkach bis 1.1.1975[9] selbständige Gemeinde
    • Eichelburg
    • Fäßleinsberg
    • Fischhof seit 1.1.1975 bei Allersberg
    • Hasenbruck
    • Heubühl
    • Kronmühle seit 1.1.1975 bei Allersberg
    • Polsdorf seit 1.1.1975 bei Allersberg
    • Zwiefelhof
  • Eckersmühlen bis 1.5.1978[10] selbständige Gemeinde
    • Brückleinsmühle
    • Eisenhammer a.d.Roth
    • Haimpfarrich
    • Hofstetten
    • Kupferhammer a.d.Roth
    • Leonhardsmühle
    • Wallersbach
  • Harrlach bis 1.1.1973[11] selbständige Gemeinde
    • Finstermühle
  • Pfaffenhofen bis 1.7.1971[7] selbständige Gemeinde
    • Meckenlohe
    • Pruppach
    • Untere Glasschleife
  • Rothaurach bis 1.1.1972[8] selbständige Gemeinde
  • Wallesau bis 1.1.1972[12] selbständige Gemeinde
  • Unterheckenhofen bis 1.5.1978[13] bei Rittersbach

Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Evangelische Kirchen

Katholische Kirchen

Geschichte

Die erste schriftliche Nennung von Roth war im Jahr 1060. Seit dem 12. Jahrhundert bestand ein Markt, Mitte des 14. Jahrhunderts sind Stadtrechte nachweisbar. Die Stadt wurde früh von der Industrialisierung erfasst und profitierte von dem seit 1849 bestehenden Bahnanschluss.

Roth war ein Zentrum der Herstellung Leonischer Waren[16] und profitierte vom Trend zum geschmückten Weihnachtsbaum ab dem 19. Jahrhundert. Auch im Zweiten Weltkrieg prosperierte die Stadt wegen der erhöhter Nachfrage nach Christbaumschmuck, der aus Propagandagründen sogar in den Kessel von Stalingrad[17] eingeflogen wurde.

Der Name der Stadt wurde am 13. März 1973 amtlich von Roth b. Nürnberg in Roth (Mittelfranken) geändert.[1]

Quelle: Wikipedia (11/2014)

Genealogische und historische Gesellschaften

Genealogische Gesellschaften

Historische Gesellschaften

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Evangelische Kirchenbücher

Katholische Kirchenbücher

Adressbücher

→ Kategorie: Adressbuch für Roth (Mittelfranken)

Bibliografie

Genealogische Bibliografie

  • Schornbaum, Karl: Aus den Bürgermeisterrechnungen der Stadt Roth a.d. Rednitz. Bürgermeisterrechnungen, Nachsteuerzahler und Bürgerrechtsgebühren von 1616 bis 1640 (Mit Namensregister), in: Blätter für fränkische Familienkunde 6. Jahrgang, 1931, Heft 3+4, S. 396-409.

Historische Bibliografie

Weitere Bibliografie

Zeitungen

→ Hauptartikel: Roth (Mittelfranken)/Zeitungen

Archive und Bibliotheken

Archive

Bibliotheken

Verschiedenes

nach dem Ort: Roth

Karten

BayernAtlas

Regionale Verlage und Buchhändler

Berufsgenealogen

Transkription

Heimat- und Volkskunde

Anmerkungen

  1. 1,0 1,1 1,2 Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 732
  2. Kommunale Gliederung in Bayern nach der Gebietsreform, Teil E Seite 538, 539, 554, 630, 642, 672
  3. Kommunale Gliederung in Bayern nach der Gebietsreform, Teil E Seite 541, 578
  4. 4,0 4,1 Amtliches Ortsverzeichnis für Bayern (1964), Teil II Seite 823-826
  5. Kommunale Gliederung in Bayern nach der Gebietsreform, Teil C Seite 357
  6. Amtliches Ortsverzeichnis für Bayern (1964), Teil II Seite 793-795
  7. 7,0 7,1 Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 726
  8. 8,0 8,1 Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 727
  9. Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 732
  10. Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 733
  11. Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 732
  12. Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 727
  13. Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 733
  14. 14,0 14,1 Ortsbeschreibung Pfarreien Diözese Eichstätt, Seite 73
  15. BayernAtlas, Historisch
  16. Artikel Leonische Waren. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie.
  17. Artikel Schlacht von Stalingrad. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie.

Weblinks

Offizielle Webseiten

Genealogische Webseiten

Genealogische Mailinglisten und Internetforen

Weitere Webseiten

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden. Bitte beim Erfassen der Seite mit den Zufallsfunden ggf. gleich die richtigen Kategorien zuordnen.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Die Datenbank FOKO sammelte und ermöglichte Forscherkontakte. Seit Frühjahr 2018 ist der Zugriff jedoch, aufgrund der unklaren Lage durch die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), vorerst deaktiviert.

Ortsdatenbank Bayern

Mit weiteren Informationen innerhalb der BLO (Historisches Lexikon / ZBLG / Bilddatenbank / Historische Karten) und externen Informationen
(Hinweis: Auch bei untergeordneten Orten gleichen Namens suchen)

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung ROTOTHJN59NF
Name
  • Roth (deu)
Typ
  • Stadt
Postleitzahl
  • W8542 (- 1993-06-30)
  • 91154 (1993-07-01 -)
externe Kennung
  • BLO:1494
  • wikidata:Q504019
  • geonames:2844265
  • opengeodb:23337
Webseite
Amtlicher Gemeindeschlüssel
  • 09576143
Karte
   

TK25: 6732

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Roth ( Landkreis )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Heubühl Dorf HEUUHL_W8501
Obersteinbach a.d.Haide Dorf OBEACH_W8542
Leonhardsmühle Einöde LEOHLEJN59NF
Unterheckenhofen Dorf UNTFEN_W8542
Kupferhammer a.d.Roth Einöde KUPOTHJN59NF
Untersteinbach a.d.Haide Dorf UNTIDEJN59MF
Rothaurach Dorf ROTACH_W8542
Kiliansdorf Dorf KILUNG_W8541
Pruppach Dorf PRUACHJN59NG
Barnsdorf Dorf BARORFJN59MF
Hofstetten Dorf HOFTENJN59NF
Meckenlohe Dorf MECOHE_W8542
Zwiefelhof Weiler ZWIHO1_W8501
Roth Hauptort ROTOTHJN59NG
Eichelburg Dorf EICURG_W8501
Harrlach Dorf HARACH_W8501
Eckersmühlen Pfarrdorf ECKLEN_W8541
Wallesau Pfarrdorf WALSAU_W8541
Haimpfarrich Dorf HAIICHJN59OF
Hasenbruck Einöde HASUCK_W8541
Untere Glasschleife Einöde UNTIFEJN59MG
Wallersbach Einöde WALACHJN59NE
Belmbrach Dorf BELACH_W8542
Eisenhammer a.d.Roth Weiler EISOTHJN59NF
Birkach Dorf BIRACHJN59OF
Pfaffenhofen Pfarrdorf PFAFENJN59MG
Brückleinsmühle Einöde BRUHLEJN59NF
Obere Glasschleife Dorf OBEIFE_W8542
Bernlohe Kirchdorf BEROHE_W8542
Finstermühle Einöde FINHLE_W8501
Fäßleinsberg Ort FASERG_W8501



Städte und Gemeinden im Landkreis Roth (Regierungsbezirk Mittelfranken)

Städte: Abenberg | Greding | Heideck | Hilpoltstein | Roth | Spalt
Gemeinden: Markt Allersberg | Büchenbach | Georgensgmünd | Kammerstein | Rednitzhembach | Rohr | Röttenbach | Markt Schwanstetten | Markt Thalmässing | Markt Wendelstein
Verwaltungsgemeinschaften: keine

Persönliche Werkzeuge