Kirchsahr

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

(Weitergeleitet von GOV:KIRAHR W5486)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie

Regional > Bundesrepublik Deutschland > Rheinland-Pfalz > Landkreis Ahrweiler > Verbandsgemeinde Altenahr > Kirchsahr

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Wappen

Bild:Wappen_Kirchsahr_VG_Altenahr.png

Beschreibung des Wappens

Bis um 1800 hatte Kurköln die Landesherrschaft in Kirchsahr. Die Unterherrschaft stand dem Stift Münstereifel zu.

Seit etwa 1250 gehörte Kirchsahr zum Kollegiatstift Münstereifel.

Zugleich für Kurköln (schwarze Farbe) und auf das Kollegiatstift hinweisend, steht das schwarze Vortragekreuz mit Doppelbalken.

Der Ortsname geht zurück auf den am Ort vorbeifließenden Sahrbach. Ihn symbolisiert der blaue Wellenbalken.

Die Bischofsstabkrümme steht als Hinweis auf den Ortspatron von Kirchsahr, St. Martin.

Quelle: Ortsgemeinde Kirchsahr

Allgemeine Information

Politische Einteilung

Die Ortsgemeinde Kirchsahr besteht aus den Ortsteilen

Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Evangelische Kirchen

Katholische Kirchen

  • St. Martin


Geschichte

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

  • Kirchsahr, rk Sankt Martin, 53505 Kirchsahr

Bearbeitet wurden: Taufen 1693-1798 (581 Einträge), Heiraten 1729-1798 (163 Einträge), Sterbefälle 1727-1798 (351 Einträge)

Bearbeiter: R. Wassenberg

Veröffentlichung: CD-ROM WGfF3 der Westdeutschen Gesellschaft für Familienkunde e.V. veröffentlicht. Hier finden Sie weitere Informationen.

Information: Alle in dieser Verkartung erwähnten Personennamen sind in der Foko-Datenbank enthalten.

  • Beschreibung der Kirchenbücher der Pfarrei Kirchsahr

Nach den neuen Kirchenbuchverzeichnis von Volker Thorey und Claus Geis. Nachweise genealogischer Quellen im Gebiet der ehemaligen Preußischen Rheinprovinz. Teil 1 Kirchenbuchbestände, Familienbücher

Internetlinks

Offizielle Internetseiten

Ortsgemeinde Kirchsahr

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschliesslich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung KIRAHR_W5486
Name
  • Kirchsahr (deu)
Typ
  • Ortsgemeinde
Einwohner
Postleitzahl
  • 22 (1941 - 1961) Quelle
  • W5486 (1961 - 1993-06-30)
  • 53505 (1993-07-01 -)
externe Kennung
  • wikidata:Q565876
  • geonames:2890391
  • opengeodb:19309
Webseite
Amtlicher Gemeindeschlüssel
  • 07131040
Karte
   

TK25: 54 7

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Ahrweiler (1816 - 1968-09-30) ( Landkreis ) Quelle

Altenahr ( Amt Verbandsgemeinde )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Hürnig Gemeindeteil HURNIGJO30KM
Winnen Gemeindeteil WINNEN_W5481
Burgsahr Gemeindeteil BURAHR_W5481
Binzenbach Gemeindeteil BINACH_W5481



Wappen_VG_Altenahr.png

Ortsgemeinden in der Verbandsgemeinde Altenahr, Landkreis Ahrweiler, (Rheinland-Pfalz)

Ortsgemeinden:

Ahrbrück | Altenahr | Berg | Dernau | Heckenbach | Hönningen | Kalenborn | Kesseling | Kirchsahr | Lind | Mayschoß | Rech |

Persönliche Werkzeuge