Flonheim

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

(Weitergeleitet von GOV:FLOEIMJN49AS)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie

Regional > Bundesrepublik Deutschland > Rheinland-Pfalz > Landkreis Alzey-Worms > Verbandsgemeinde Alzey-Land > Flonheim

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Allgemeine Information

Politische Einteilung

Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Evangelische Kirchen

Katholische Kirchen

Pfarrei Flonheim (rk)

  • *~ 1797
  • o 1798
  • ++ 1798

Archiv: Pfarrei. Die für den genannten Zeitraum liegen(sollten) in dem jeweiligen Pfarramt liegen. Einige Kirchenbücher, meist das älteste Buch, liegen auch auf Standesämtern.

Geschichte

Familie von Flonheim

  • 1170 Das Stift Flonheim verpachtet ein Gut in Anwesenheit von "Wernherus, filius Diderici de Flanheim". Es stimmen zu und bezeugen: "fratres de claustro dominus Hinricus abbas, Nibelungus prior, Drukindus, Cuno, Ditericus, Epho; laici ipse Wernherus, Marquadus, Ditericus, Dragebodo de Flanheim (...)
    • Quelle: Fürstlich Salm-Horstmar`sches Archiv, Fürstliche Kammer, Bestand Rhein- und Wildgräfliches Archiv, Urk. Nr. 2

Stift Flonheim

  • 1181 Abt Cunrad von St. Maximin bekundet, daß er die Kirche zu Flonheim, deren Patronatsrecht er mit dem Abt von St. Alban (in Mainz) alternatim Besitzt, an den Probst zu Flonheim übertragen habe.
    • Quelle: Goerz, Mittelrhein. Regesten II. Nr. 468
  • 1181 Heinrich, Abt von St. Alban in Mainz,ünerläßt dem Stift Flonheim das Investiturrecht der Kirche daselbst gegen einen Zehnten in Büdesheim ("Budinsheim").
    • Quelle: Goerz, Mittelrhein. Regesten II. Nr. 469

1454 erhob Erzbischof Dieterich von Mainz das Chorherrenstift nach der Regel des hl. Augustinus zu einem Kollegiatstift und bestimmt, daß es außer dem Propst 6 Kanoniker mit ebenso vielen Pfründen und 6 Vikare haben soll Propst und Mitglieder des Konvents leisteten kein Ordensgelübde, sie wohnten auch nicht zusammen, sondern jeder hatte seine eigene Wohnung (Brillmayer).


Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Internetlinks

Offizielle Internetseiten

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden.

Thomas Antweiler Hochzeit am 14.01.1738 in Hartenfels Westerwald mit Anna Elisabeth Müller.Eltern Christian Antweiler et Juditha ex Flonheim Quelle KB Kirchspiel Hartenfels.Diözesanarchiv Limburg

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschliesslich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung FLOEI1JN49AS
Name
  • Flonheim (deu)
Typ
  • Dorf
Karte
   

TK25: 6214

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Flonheim ( Ortsgemeinde )

Quellen zu diesem Objekt
Persönliche Werkzeuge