Diez

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

(Weitergeleitet von GOV:DIEIEZJO40AI)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie

Regional > Bundesrepublik Deutschland > Rheinland-Pfalz > Rhein-Lahn-Kreis > Verbandsgemeinde Diez > Diez

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Wappen

Stadtwappen

Auf rotem Schild schreiten zwei hersehende goldene Leoparden ohne Fellzeichnung übereinander.

Die Leoparden sind blau bezungt und mit blauen Krallen ausgestattet.

Allgemeine Information

Politische Einteilung

Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Evangelische Kirchen

Stiftskirche


Stiftskirche


  • Die gotische Kirche wurde 1289 vom St. Marienstift errichtet.
  • Graf Gerhard IV. von Nassau-Diez und seine Gemahlin Gräfin von Sayn stifteten sie.
  • Sie ist eine epochale Hallenkirche mit drei Schiffen.
  • Neben dem Hochalter befanden sich noch zwölf Seitenaltären.
  • Mit Einführung der Reformation nach 1564 evangelische Pfarrkirche.
  • 1581 kam es zum „Bildersturm“, alle Kunstwerke und Altäre zerstört oder verkauft.
  • Im Jahre 1817 wurde die Kirche zur „unierten“ der evangelischen Stiftskirchengemeinde.
  • Der Fürstin Amalien-Sarkophag aus Diezer Lahnmarmor wurde 1727 vom Koblenzer Bildhauer Joseph Bez geferigt.
  • Fünf ihrer sieben Töchter wurden in der Fürstengruft beigesetzt.



Katholische Kirchen

Pfarrei Diez (rk)

  • *~ 1837
  • o 1837
  • ++ 1837

Archiv: Bischöfliches Ordinariat, Roßmarkt 4, Limburg

Herz-Jesu-Kirche



Herz-Jesu-Kirche


  • 1706/07 als lutherische Kirche errichtet.
  • 1832 dem heiligen Bonifatius geweiht.
  • 1836 Pfarrkirche der Herz-Jesu-Gemeinde.
  • 1949 bis 1955 erfolgten zahleiche Renovierungen.
  • Der 32 m hohe Turm wurde 1960 aus Stahlbeton errichtet und bietet Platz für die Sakristei.





Geschichte

  • Aus der Altsteinzeit (20.000 - 12.000 vor Chr.) wurden in dem Höhlensystem der Wildweiberlei menschliche Siedlungsspuren gefunden.
  • Im Jahre 1073 wurden die Grafen von Diez zum ersten Mal urkundlich erwähnt.
  • Heinrich der ll. von Diez (1145 – 1189) begleitete Friedrich Barbarossa auf den Italienzügen.
  • Durch Ludwig der Bayern erhielt Diez 1329 das Stadtrecht.
  • Im Jahre 1386 erlosch die Dynastie der Grafen von Diez.
  • Landgraf Heinrich lll. von Hessen erbte die Grafschaft und die Stadt Diez.
  • Bis heute ist der Titel „Graf zu Diez“ Bestandteil des Familiennamen im Hauss Hessen.
  • 1634 versuchten die Schweden vergeblich die Lahnbrücke zu sprengen.
  • Fürstin Amalie von Nassau-Oranien-Diez, geborene Prinzessin von Anhalt-Dessau, lebte von 1666 bis 1736.
  • Amalies Sohn regierte als Erbstatthalter in den Niederlanden und ist Begründer der Linie Nassau-Oranien.
  • Philipp von Hessen, Oberpräsident der damaligen Provinz Hessen-Nassau, verfügte die Eingemeindung der Gemeinde Freiendiez.
  • Das Hochwasser vom 07. 02. 1984 verursachte Schäden in Millionenhöhe.
Grafenschloss

Grafenschloss

  • Das Stadtbild wird vom hochmittelalterlichen Gafenschloss auf einem Porphyrfelsen beherrscht.
  • In der zweiten Hälfte des 11. Jh. wurden Bergfried und Palas gebaut.
  • Der letzte Graf (Gerhard Vll.) starb 1386.
  • Das Herrschaftsgebiet und die Burg fielen über über seine Tochter Jutta an seinen Schwiegersohn, Graf Adolf von Nassau-Dillenburg.
  • Graf Adolf starb ebenfalls ohne männliche Nachkommen.
  • Das Erbe fiel in zwei Hälften.
  • Unter dem Grafen von Nassau wurde die Burg zu einem Fürstenschloss der Früh-Renaissance umgestaltet.
  • Die Burg wurde ab 2006 ein Gästehaus des Deutschen Jugendherbergswerks.
  • Ab 2007 wurde das Nassauische Heimatmuseum untergebracht.


Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Historische Quellen

Internetlinks

Offizielle Internetseiten

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschliesslich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung DIEIEZJO40AI
Name
  • Diez (deu)
Typ
  • Stadt
Postleitzahl
  • W6252 (- 1993-06-30)
  • 65582 (1993-07-01 -)
externe Kennung
  • geonames:6557883
  • opengeodb:15624
  • geonames:2937018
Amtlicher Gemeindeschlüssel
  • 07141029
Karte
   

TK25: 5614

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Unterlahnkreis (1866 - 1969) ( Landkreis )

Rhein-Lahn-Kreis (1969 - 1972) ( Landkreis )

Diez (1972 -) ( Verbandsgemeinde )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Diez Stadt DIEIE1JO40AI
Oranienstein Ort ORAEIN_W6252
Freiendiez Ort FREIEZ_W6252
Persönliche Werkzeuge