GEDCOM offene Punkte

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Downloads

Validator Stand 17.11.2012

Aufbau der Gedcom-Struktur Stand 17.11.2012


Schema Vereinbarungen im Header

1 _SCHEMA
2 INDI
3 NAME
4 _RUFNAME
5 _DEFN in case of multiple GIVN names, German documents often highlight one of them as “Rufname” by underlining it
2 PLAC
3 _GOV
4 _DEFN Identifier of a place in GOV (Genealogisches Ortsverzeichnis) on genealogy.net

Die Punkte
2 INDI
3 NAME bzw.
2 PLAC
sind nicht ganz verständlich, da sie eigentlich redundant sind und die Struktur unnötig verkompliziert wird.
Begründung: _RUFNAME oder _GOV haben immer die gleiche Definition und keine unterschiedliche Bedeutung, je nachdem, wo sie stehen. Dass _RUFNAME bei INDI:NAME steht wird schon durch die Gesamtstruktur festgelegt. Daher könnte man einfacher
1 _SCHEMA
2 _RUFNAME
3 _DEFN in case of multiple GIVN names, German documents often highlight one of them as “Rufname” by underlining it
2 _GOV
3 _DEFN Identifier of a place in GOV (Genealogisches Ortsverzeichnis) on genealogy.net
schreiben.

_LOC Struktur

1 EVEN <EVENT_DETAIL> {0:M}
sollte
1 EVEN [<EVENT_DESCRIPTOR> | <NULL>] {0:M}
2 <<EVENT_DETAIL>> {0:1}


1 _DMGD <DEMOGRAPHICAL_DATA> {0:M}
2 SOUR <SOURCE_CITATION> {0:M}
sollte
1 _DMGD <DEMOGRAPHICAL_DATA> {0:M}
2 <<SOURCE_CITATION>> {0:M}

<EVENT_DETAIL> und <SOURCE_CITATION> sind nicht definiert.

[Vereinbarungen] es gibt Unterschiede in der Struktur zwischen P4, Behandlung/Darstellung schwieriger Situationen und P3
1 POST müßte wie unter PLAC in P3
1 _POST lauten

desweiteren enthält die Struktur 1 _FPOST <FOKO_POSTCODE> {0:M} und kurz danach 1 _FPOST <FOKO_POST_CODE> {0:1}

Größenangaben für die Feldgröße

Die primitiven Elemente verfügen über Größenangaben in der Form {Size=1:60}, wobei der Maximalwert die Mindestgröße für die benötigten Felder vorgibt. Frage: Ist der Minimalwert, also mindestens ein Zeichen immer einzuhalten.

Persönliche Werkzeuge