Fylke Nordland

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie

Regional > Europa > Norge > Fylke Nordland

Einleitung

Geschichte

  • 1891: Nordland, Amt in Norwegen, an der Nordsee, zwischen Finmarken, Amt Nordre-Trondhjem, und Schweden
  • 42.401 qkm
  • Die Bewohner der Küste sind Normannen, die des Innern Lappländer.
    • 1891 Einwohner: 127.038
  • Ein schmales, zerklüftetes Felsenland, von großen Schneefeldern und Gletschern bedeckt, an der Küste durch die daran liegenden Inseln geschützt, zu denen auch die Gruppen der Lofoten und Vesteraalen gehören.
  • Flüsse: Vessen-Elv, Ranen-Elv, Bejenen-Elv, Salten-Elv etc.
  • Fjorde: Bindal-Fjord, Vel-Fjord, Vessen-Fjord, Ranen-Fjord, Sjöna-Fjord, Tjongs-Fjord, Glom-Fjord, Salten-Fjord, Mast-Fjord, Folden-Fjord, Sag-Fjord, Vest-Fjord, Ofoten-Fjord.
  • Besonders wichtig für die Schiffahrt und Fischerei sind die heftigen Strömungen und Gegenströmungen (Saltstrom, Malstrom, Napstrom u.a.) in verschiedenen Richtungen, die auch wieder durch entgegengesetzte Winde, so wie durch Ebbe und Flut und durch den Einfluß des Mondes verändert werden. Je höher nach Norden desto mehr nimmt die Wirkung der Ebbe und Flut zu. An der Küste von Nordland bis zur Insel Röst liegt die Grosße Bank.
  • Ackerbau wird in Nordland und Finmarken gewöhnlich nur in einer Höhe von 15-30 m getrieben und ist nicht sehr bedeutend; denn der Flächenraum des bebauten Feldes der beiden Ämter Nordland und Finmarken ist der kleinste unter allen übrigen Ämtern im Königreich.
  • Gewerbe: beträchtlich ist die Fischerei (Kabeljau), dazu im Landesinnern als Hauptgewerbe die Tierzucht (Renntiere), dazu Bergbau (Kupfer, Eisen, Zink, Spiesglanz).
    • Quelle: Meyers Handlexikon von 1872 und Hic Leones.
Persönliche Werkzeuge