Friedhof Hamburg Volksdorf

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines zum Friedhof

Geschichte

1936 bietet Freiherr Hans von Ohlendorff, der Gemeinde ein Grundstück für einen Friedhof an. Das Grundstück ist 14 ha groß und soll 0,80 Mark pro qm kosten. Es ist überwiegend mit einem Fichtenbestand ausgestattet.

Erst 1950 wurde mit der Planung des Friedhofes begonnen und es wurden 7 ha des Geländes von 1936 eingezäunt wurde.

Erst 1956 wurde der Bau einer Friedhofskapelle genehmigt und Ende Juli/Anfang August 1957 wurde mit den Bauarbeiten begonnen, die im Dezember 1958 beendet wurden.

Im Januar 1959 war es dann endlich soweit, das mit der Benutzung des Friedhofes begonnen werden konnte.

Bei dem Friedhof handelt es sich um einen von der Gemeinde (Stadt Hamburg) betreuten Friedhof. Zuständig ist heute das Bezirksamt Wandsbek, Bauamt, Garten- und Friedhofsverwaltung.

Adresse

Friedhof Volksdorf

Duvenwischen 126

D-22397 Hamburg

Öffnungszeiten der Verwaltung

Montag 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag 08:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch 08:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag 08:00 - 12:00 Uhr
Freitag 08:00 - 12:00 Uhr

Öffnungszeiten des Friedhofes

Durchgehend geöffnet.

Literatur

"Geschichte der Freidhöfe in den Walddörfern" von Hans Ludwig Kruse (Unsere Heimat - Die Walddörfer Nr. 1 und 2 / 2003)

Persönliche Werkzeuge