Franz Adickes

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Franz Adickes war von 1880 bis 1912 Frankfurter Oberbürgermeister.

Grabstätte von Franz Adickes und Ehefrau Sophie geb. Lambert, Frankfurter Hauptfriedhof, Gewann II GG 24
Grabstätte von Franz Adickes und Ehefrau Sophie geb. Lambert, Grabplatte, Frankfurter Hauptfriedhof, Gewann II GG 24

Inhaltsverzeichnis

Leben

Franz Adickes (Franz Bourchard Ernst), * 19. Februar 1846 in Harsefeld; † 4. Februar 1915 in Frankfurt am Main, begraben auf dem Frankfurter Hauptfriedhof.

Adickes wurde im Juli 1872 Zweiter Bürgermeister von Dortmund. Nach drei Jahren wurde er nach Altona berufen. Von 1880 bis 1912 war er Oberbürgermeister von Frankfurt am Main.

Abstammung [1]

Nummerierung nach Kekule

2. Adickes, Wilhelm (Wilhelm Dietrich), * 6. Oktober 1817 in Midlum-Rosengarten, † 14. Oktober 1896 in Lesum. Er war Amtsrichter in der Nähe von Bremen, stammt von altfriesischen Grundbesitzern ab. Am 16. Mai 1845 heiratete er in Uchte Therese Chappuzeau.

3. Chappuzeau, Therese (Henriette Charlotte Theodore), * 8. Mai 1822 in Uelzen, † 29. Mai 1898 in Bremen-Lesum . Sie stammt aus einer Hugenottenfamilie.

4. Adickes, Erich Friedrich, * 24. Juli 1778 in Cappel, † 3. Juni 1838 Hannover. Er war Landesvorsteher und Mitglied der Ständeversammlung 1819-1838. Er heiratete am 4. Juni 1802 in Spieka Dorothea Veronika Eibs(en).

5. Eibs(en), Dorothea Veronika, * 11. Mai 1783 in Dorum-Krähenburg, † 21. November 1848 in Midlum-Rosengarten. Sie war Erbtochter von Heuhausen.

6. Chappuzeau, Christoph Wilhelm, Kgl. Amtmann in Bederkesa

7. Kern, Eleonore Magdalene

8. Adickes, Henning Friedrich Johann, * 23. November 1748 Cappel-Düring, † 15. März 1807 Cappel-Düring. Er war Marschlanddeputierter und Hausmann am Düringer Weg/Erbgesessen. Er heiratete am 11. November 1774 in Midlum Regine Friedrica von Lehe.

9. von Lehe, Regine Friedrica, * 29. Oktober 1750 in Midlum-Südermarren, † 16. Januar 1818 in Cappel-Düring, Erbtochter auf dem Wallhof zu Rosengarten.

10. Eibs, Eibe Henning, * in Kreienburg-Vallinger Vier. Er war Erbgesessener auf der Krähenburg zu Dorum. Er heiratete am 8. November 1777 Veronica Froe Müller.

11. Müller, Veronica Froe, * 24. November 1757 in Sorthum

Geschwister

Familie [1]

Adickes heiratete am 27. September 1873 in Kassel Sophie Lambert (Sophie Therese Teutonie), * 18. Mai 1848 in Waldkappel, † 18. Dezember 1922 in Frankfurt am Main. Ihre Eltern waren Fritz Lambert, Medizinalrat in Kassel und Maria Angelika geb. Ulrich.

Kinder [1]

(Adickes hinterlies 3 erwachsene Töchter)

  • Friedrich Wilhelm Burkhard Fr., * 19. Juli 1874 in Dortmund, † 23. Juli 1874 in Dortmund
  • Theodore Marie Emilie Magda, * 5. September 1875 in Dortmund
  • Toni Gertrud Luise Marie Veronika, * 27. August 1879 in Hamburg-Altona, † 27. August 1960 in Rohbraken
  • Erika Klara Theodore Gertrud, * 21. Februar 1889 in Hamburg-Altona

Ehrungen

  • Ehrenbürger der Stadt Frankfurt am Main
  • Benennung Adickesallee in Frankfurt am Main (Teil des Alleenrings)
  • Spitzname des Rathausturmes "Der lange Franz"

Bibliografie

  • Adickes, Franz: Persönliche Erinnerungen zur Vorgeschichte der Universität Frankfurt a. M. zum 18. Oktober 1914, Englert & Schlosser, Frankfurt am Main 1915. PDF-Datei siehe: hier (14.08.2006)
  • Jäger, Gudrun, Dr.: "Der Schöpfer des modernen Frankfurt", Wandel zur anerkannten Großstadt: Franz Adickes' Wirken als Oberbürgermeister - Zum 90. Todestag, in: Forschung Frankfurt 2/2002. PDF-Datei (14.08.2006)

Weblinks



  1. 1,0 1,1 1,2 Familie Adickes, Franz Burchard Ernst Friedrich auf genealogie-wagner.de (19.08.2006)


Normdaten (Person): GND: 118647008 (PICA, AKS, Wikipedia-Personensuche)
Persönliche Werkzeuge