Flechtingen

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie : Regional > Bundesrepublik Deutschland > Sachsen-Anhalt > Landkreis Börde > Flechtingen

Datei:Lokal Ort Flechtingen Ohrekreis.png
Lokalisierung von Flechtingen innerhalb des Ohrekreises

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Allgemeine Information

Einwohner: ca 1890

Politische Einteilung

  • Die Gemeinde Flechtingen gehört seit dem 1.1.2010 zur neuen Verbandsgemeinde Flechtingen.
  • Am 1.1.2010 erfolgte die Zusammenlegung der Gemeinden Behnsdorf, Belsdorf, Böddensell und Flechtingen zur neuen Gemeinde Flechtingen.
  • Mit Wirkung vom 1. Januar 1929… wird das Vorwerk Damsendorf des ehemaligen Gutsbezirks Flechtingen, das mit der Gemeinde Belsdorf vereinigt ist, von dem Standesamtsbezirk Flechtingen abgetrennt und dem Standesamtsbezirk Behnsdorf zugeteilt.[1]
  • Am 30.09.1928 Vereinigung Gutsbezirk Flechtingen mit Ausnahme des zum Gutsbezirk Flechtingen gehörigen [Gebietes des] Vorwerks Damsendorf mit der Gemeinde Flechtingen und des Vorwerks Damsendorf [selbst] mit der Gemeinde Belsdorf.[2],


Ortsteile und kleinere Ansiedlungen:[3]

Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Evangelische Kirchen

Kirchenkreis: Haldensleben-Wolmirstedt

Katholische Kirchen

Geschichte

Erste urkundliche Erwähnung des Ortes : 961

Genealogische und historische Quellen

Auf steinigem Grund, Flechtinger Chronik des Pastor Willing mit Fotografien von Albert Jennrich, herausgegeben anläßlich der 1050-Jahr-Feier von Flechtingen durch die Evangelische Kirchengemeinde, Erstauflage Mai 2011; Bezug über Ev. Kirchengemeinde, Flechtingen, Pfarramt. Aus dem Vorwort: Am Beginn des 21. Jahrhunderts ist Flechtingen ein aufstrebender Luftkurort mit Gästen aus ganz Deutschland. Da scheint es längst vergessen, dass dieser Ort einst als entlegenes Walddorf galt, erst 1866 einen Saal für Tanzveranstaltungen erhielt und sich die kleinen Bauern auf steinigem Grund nur mühsam ernähren konnten. Gleichwohl wurde hier vor hundert Jahren schon polnisch und ungarisch gesprochen, gab es schon eine Telegrafenund Telefonverbindung und lieferte die elektrische Überlandzentrale den ersten Strom. Hermann Willing, der von 1879 bis 1911 hier Pastor war, hat all dies und noch viel mehr in einer umfassenden Chronik der Ortsgeschichte aufgeschrieben. Aus dieser Chronik werden alte Lebensumstände, Sorgen und Freuden, Hoffnungen und Ängste der Bewohner dieses Dorfes wieder lebendig, auch manche Sage und Geschichte. Vieles davon ist uns heute fremd und vertraut zugleich. Fremd, weil sich auch auf unserem kleinen Dorf die Lebensumstände seit der Industrialisierung grundlegend verändert haben, vertraut aber, weil sich die Menschen doch über die Jahrhunderte in ihren Stärken und Schwächen gleich geblieben sind. Wer in dieser Chronik die Lesefrüchte eines biederen Heimatforschers erwartet, sieht sich getäuscht. Geschult an den großen deutschen Geschichtsschreibern des 19. Jahrhunderts hat Hermann Willing ausgehend von den natürlichen Gegebenheiten und beginnend bei der frühesten Besiedelung der Umgebung eine überaus genaue Darstellung der historischen Entwicklung unseres Ortes geliefert; exakte Zitate aus alten Urkunden, die heute in alle Winde zerstreut sind, statistische Tabellen über die Entwicklungen in verschiedenen Lebensbereichen, genaue Angaben über Personen, Eigentumsverhältnisse und Verwaltungsstrukturen lassen in Verbindung mit einer anschaulichen Sprache ein überaus farbiges Bild der Vergangenheit entstehen...

Genealogische Urkunden

Bibliografie

Genealogische Bibliografie

Anmerkungen/Fußnoten

  1. Amtsblatt der Regierung zu Magdeburg, 1928, S. 267, Nr. 772)
  2. Amtsblatt der Regierung zu Magdeburg, 1928, S. 200)
  3. Ortsteilverzeichnis Land Sachsen-Anhalt 2011, Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt, Halle (Saale), Gebietsstand 1.1.2011.

Internet-Links

Offizielle Internetseite(n) von Flechtingen

http://luftkurortflechtingen.de

Weitere Internetseiten

Artikel Flechtingen. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie.

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschliesslich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Die Datenbank FOKO sammelte und ermöglichte Forscherkontakte. Seit Frühjahr 2018 ist der Zugriff jedoch, aufgrund der unklaren Lage durch die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), vorerst deaktiviert.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

Gemeinde

GOV-Kennung object_376438
Name
  • Flechtingen (deu)
Typ
  • Gemeinde
Einwohner
Postleitzahl
  • O3241 (- 1993-06-30)
  • 39345 (1993-07-01 -)
externe Kennung
  • GND:4236836-4
  • geonames:6549410
  • wikidata:Q573523
  • opengeodb:16527
  • viaf:245728603
Webseite
Amtlicher Gemeindeschlüssel
Karte
   

TK25: 3633

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Calvörde, Calvoerde (1807 - 1813) ( Kanton ) Quelle

Flechtinger Höhenzug (1994 - 2004-12-31) ( Verwaltungsgemeinschaft )

Neuhaldensleben, Haldensleben (1950-07-01 - 1994-06-30) ( Landkreis ) Quelle

Flechtingen (2005-01-01 - 2009-12-31) ( Verwaltungsgemeinschaft )

Ohrekreis (1994-07-01 - 2007-06-30) ( Landkreis ) Quelle

Flechtingen (2010-01-01 -) ( Verbandsgemeinde ) Quelle

Börde (2007-07-01 -) ( Landkreis ) Quelle

Gardelegen (1813 - 1950-06-30) ( Landkreis ) Quelle

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Friedhof Flechtingen Friedhof FRIGENJO52OI
Flechtingen Gutsbezirk object_1090923 (1928-09-30)
Flechtingen Wohnplatz FLEGENJO52OH
Forsthaus am Kinderteich Wohnplatz FORICHJO52OI (1928-09-30 -)
Bahnhof Flechtingen, Bahnhof Ortsteil FLEHOF_O3241
Hasselburg Gemeinde Ortsteil object_1070454 (1972-01-01 -)
Hilgesdorf Gutsbezirk Ortsteil object_1090969 (1928-09-30 -)
Böddensell Gemeinde Ortsteil object_1070453 (2010-01-01 -)
Belsdorf Gemeinde Ortsteil object_1054000 (2010-01-01 -)
Lemsell Gutsbezirk Ortsteil object_1091275 (1972-01-01 -)
Behnsdorf Gemeinde Ortsteil object_1070452 (2010-01-01 -)


Dorf

GOV-Kennung FLEGENJO52OH
Name
  • Flechtingen (deu)
Typ
  • Wohnplatz
Postleitzahl
  • O3241 (- 1993-06-30)
  • 39345 (1993-07-01 -)
externe Kennung
  • geonames:2926351
Webseite
Karte
   

TK25: 3633

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Flechtingen ( Kirchspiel ) Quelle S. 24/25 - Nr. 8.26

Neuhaldensleben (1909) ( Amtsgericht ) Quelle S. 24/25 - Nr. 8.26

Gardelegen ( Sprengel Pfarrei Sprengel ) Quelle S. 24/25 - Nr. 8.26

Flechtingen (1909) ( Standesamt ) Quelle S. 24/25 - Nr. 8.26

Flechtingen ( Gemeinde ) Quelle

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Flechtingen Kirche object_160129


Ehemaliger Gutsbezirk

GOV-Kennung object_1090923
Name
  • Flechtingen (deu)
Typ
  • Gutsbezirk (- 1928-09-29) Quelle 1928 - S. 200
Einwohner
Karte
   

TK25: 3633

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Flechtingen (1928-09-30) ( Gemeinde )

Gardelegen (- 1928-09-29) ( Landkreis ) Quelle 1928 - S. 200

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Damsendorf Wohnplatz DAMORF_O3241 (- 1928-09-29)
Forsthaus am Kinderteich Wohnplatz FORICHJO52OI (- 1928-09-29)



Städte und Gemeinden im Landkreis Börde

Ackendorf | Alleringersleben | Altbrandsleben | Altenhausen | Am Großen Bruch | Angern | Ausleben | Barleben | Barneberg | Bartensleben | Bebertal | Beendorf | Behnsdorf | Belsdorf | Berenbrock | Bertingen | Böddensell | Born | Bornstedt | Bösdorf | Bottmersdorf | Bregenstedt | Bülstringen | Burgstall | Flecken Calvörde | Colbitz | Cröchern | Döhren | Dolle | Domersleben | Dorst | Drackenstedt | Dreileben | Druxberge | Eggenstedt | Eichenbarleben | Eickendorf | Eilsleben | Eimersleben | Emden | Erxleben | Eschenrode | Etingen | Everingen | Farsleben | Flechtingen | Glindenberg | Grauingen | Gröningen | Groß Rodensleben | Groß Santersleben | Hadmersleben | Hakenstedt | Haldensleben | Harbke | Heinrichsberg | Hermsdorf | Hillersleben | Hödingen | Hohendodeleben | Hohenwarsleben | Hornhausen | Hörsingen | Hötensleben | Ingersleben | Irxleben | Ivenrode | Kathendorf | Klein Rodensleben | Klein Wanzleben | Klüden | Kroppenstedt | Loitsche | Mahlwinkel | Mannhausen | Marienborn | Morsleben | Neuenhofe | Niedere Börde | Niederndodeleben | Nordgermersleben | Ochtmersleben | Oebisfelde | Oschersleben (Bode) | Ostingersleben | Ovelgünne | Peseckendorf | Rätzlingen | Rogätz | Rottmersleben | Sandbeiendorf | Schackensleben | Schermcke | Schwanefeld | Seehausen | Seggerde | Siestedt | Sommersdorf | Sülzetal | Süplingen | Uhrsleben | Ummendorf | Velsdorf | Völpke | Wackersleben | Walbeck | Wanzleben | Wefensleben | Flecken Weferlingen | Wegenstedt | Wellen | Wenddorf | Wieglitz | Wolmirstedt | Wormsdorf | Wulferstedt | Zielitz | Zobbenitz

Persönliche Werkzeuge