Feldmann (Familienname)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Inhaltsverzeichnis

Herkunft und Bedeutung

  • mittelhochdeutscher Wohnname für feld+bauer


Varianten des Namens

  • Veltman (um 1382), Feldman (um 1395); Feldmans, Feldmanns, Feltman(s), Feldmann(s), Veltmans, Veltmann(s)

Geographische Verteilung

Relativ Absolut
relative Namensverteilung
Feldmann (im Jahr 2002 insgesamt 6287 Einträge)
erstellt von Geogen 3.0 Webdienst
Legende:
weniger als 10 Vorkommen pro Mio,
bis 200 Vorkommen pro Mio,
bis 400 Vorkommen pro Mio,
bis 600 Vorkommen pro Mio,
bis 800 Vorkommen pro Mio,
mehr als 800 Vorkommen pro Mio
absolute Namensverteilung
Feldmann (im Jahr 2002 insgesamt 6287 Einträge)
erstellt von Geogen 3.0 Webdienst
Legende:
weniger als 1 Vorkommen,
bis 40 Vorkommen,
bis 80 Vorkommen,
bis 120 Vorkommen,
bis 160 Vorkommen,
mehr als 160 Vorkommen

Bekannte Namensträger

  • Bernhard Feldmann, geb. 11.11.1704 in Cölln/Spree, gestorben am 21.10.1776 in Neuruppin, Arzt und Chronist in Neuruppin. Er schrieb viele Stadtakten und Kirchenbücher ab, deren Originale beim Stadtbrand 1787 vernichtet wurden. Sein 1200 Seiten umfassendes Manuskript "Miscellania Historica der Stadt Neu Ruppin" ist eine der wichtigsten Quellen der Ortsgeschichte der Stadt und der Genealogie Neuruppiner Bürger.

Sonstige Personen

Literaturhinweise

Weblinks

Daten aus FOKO


Daten aus der Totenzettelsammlung

In unserer Totenzetteldatenbank findet man u. U. auch Einträge zum Familiennamen Feldmann.

Daten aus GedBas

Metasuche

zum Familiennamen: Feldmann


Weblinks

Familienforscher

Persönliche Werkzeuge