Eugen von Entreß-Fürsteneck

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Eugen Louis Gustav Adolf Maria Freiherr von Entreß-Fürsteneck (*23.10.1838 Ludwigsburg, Württemberg; + 28.05.1902 [1])

Inhaltsverzeichnis

Militärischer Werdegang

  • 31.10.1854 in die Würt. Leibgarde zu Pferde eingetreten.
  • 22.04.1855 unter Bes. zum Portepeef. in das 2. Würt. Reiterregiment versetzt.
  • 05.01.1857 in das 3. Würt. Reiterregiment versetzt.
  • 11.05.1875 Sekondl. und dem Regiment aggr.
  • 15.11.1859 einr.
  • 07.09. 1862 unter Bef. zum Premierl. in das 4. Würt. Reiterregiment versetzt.
  • 11.12.1865 Divisionsbereiter in der Equitationsschule.
  • 11.06.1866 in das 4. Würt. Reiterregiment versetzt.
  • 31.08.1866 Divisionsbereiter in der Equitationsschule.
  • 20.07.1870 unter Bes. zum Rittmeister und Esk.-Chef in das 2. Würt. Reiterregiment Prinz Friedrich von Württemberg versetzt.
  • 06.08.1871 in das 3. Würt. Reiterregiment versetzt.
  • 08.01.1872 zur Dienstl. b. d. 1. Würt. UL Regiment Nr. 19 kommandiert.
  • 22.03.1872 dorthin versetzt
  • 28.09.1874 unter Stellung a.l.s. des 1. Würt. UL Regiment Nr. 19 auf 1 Jahr als Esk. Chef zum Altmärk. UL. Regiment Nr. 16 kommandiert.
  • 02.06.1875 vorstehende Dienststellung auf 1 Jahr verlängert.
  • 06.10.1876 behufs Übertritt in preußische Dienste den Abschied bewilligt.
  • 17.10.1876 als Rittmeister und Esk. Chef im Altmärk. UL. Regiment Nr. 16 mit einem Patent vom 20.07.1870 angestellt.
  • 13.05.1880 Char. als Major
  • 26.06.1880 Major
  • 01.08.1882 mit dem Gehalt eines etatsm. Stabsoffz. d. Regt. aggr.
  • 14.07.1883 als etatsm. Stabsoffz. in das Rhein. Ul. Regiment Nr. 7 versetzt.
  • 15.01.1887 mit der Führung des 1. Pom. Ul. Regts. Nr. 4 unter Stellung a.l.s. desselben beauftragt.
  • 05.02.1887 Kommandeur
  • 17.09.1887 Oberstl.
  • 16.06.1891 [1] Kommandeur der 12. Kavallerie-Brigade

Feldzüge

  • 1866 gegen Preußen
  • 1870/71

Literatur

  • von Bredau: Geschichte des Königlich Preußischen Ulanen-Regiments von Schmidt (1. Pommersches) Nr. 4, 1815-1890, Ernst Siegfried Mittler und Sohn, Berlin 1890, enthaltend: Personalien sämmtlicher aktiven Offiziere des Regiment, hier Nr. 58

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Wegner, Stellenbesetzung der Deutschen Heere 1815 - 1939
UR 4 Regimentskommandeure des Ulanen-Regiment von Schmidt (1. Pommersches) Nr.4

v. Eisenhart | v. Dunker | v. Pritzelwitz | v. Ostau | v. Hochwächter | v. Plehwe | v. Lüderitz | v. Bercken | v. Witzleben | v. Montbart | v. Kleist | v. Schmidt | v. Radecke | v. Becker | v. Schönfeldt | v. Entreß-Fürsteneck |

Kommandeure der 12. Kavallerie-Brigade in Neiße
| Brigaden der Alten Armee | Formationsgeschichte Alte Armee -- Portal:Militär -- Formationsgeschichte Erster Weltkrieg | Brigaden Erster Weltkrieg

v. Stoesselv. | v. Stjiern | P. v. Colomb | v. Rheinbaben | Westphal von Bergener | v. Auerswald | v. Tresckow | v. Sobbe | v. Oelrichs | z. Stolberg-Wernigerode | v. Kotze | v. Kalckreuth | E.G.W. v. Colomb | v. Schauroth | v. Unger | P.H.H. v. Knobloch | v. Meyerinck | v. Haesler | v. Niesewand | v. Zastrow | v. Entreß-Fürsteneck | v. Müller | v. Bonin | v. Hirschfeld | v. Schmettow | v. Schack | v. Rothkirch und Panthen | v. Krieger | v. Pfeil und Klein-Ellguth | v. Lepel | v. Lupin | v. Loesl

Persönliche Werkzeuge