Erlebnisberichte deutscher Kriegsgefangener

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

zurück zur Vorseite

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Die Berichte der überlebenden (!) Kriegsgefangenen lassen mitunter den Eindruck erscheinen, dass die Zeiten der Kriegsgefangenschaft nicht so schlimm war.

Dieses ist nicht der Fall.

Es wird daran erinnert, dass es in der Natur des Menschen liegt, negative Erlebnisse zu verdrängen und nur die positiven Erlebnisse im Gedächtnis zu behalten. In diesem Zusammenhang ist es nicht verwunderlich, dass Berichte über negative Erlebnisse nicht berichtet werden und Positives die Zeit überdauert. Dieses liegt u.a. auch daran:

  • das die lebensältere Generation nur ungern über die schrecklichen Erlebnisse während des Krieges und der Kriegsgefangenschaft spricht bzw. sprach
  • das Gefallene und die in der Kriegsgefangenschaft Verstorbenen nicht mehr über die drangsalierenden Erlebnisse schreiben oder berichten können
  • das negative Ereignisse im Rahmen der Völkerverständigung nach dem Kriege "geschönt" , verschwiegen und daher nicht mehr berichtet wurden
  • das die Kriegsgefangenen bei den westlichen Gewahrsamsmächten ein gewisses Maß an eingeschränkter Freizügigkeit besaßen und daher teils "gute" Erfahrungen machten


Sehr tiefe Eindrücke aus der Erlebniswelt der Kriegsgefangenen (WK I) gibt jedoch analog das Buch "Deutsche Kriegsgefangene in Feindesland[1] – Amtliches Material –". Dieses 1919 erschienende amtliche Werk beschreibt zeitnah und daher sehr eindrucksvoll die teilweise sehr schlimmen Erlebnisse in der Intension der damaligen Zeit.

Erlebnisberichte

Von dieser Verlinkungsseite gelangt man zu den einzelnen Berichten aus den Kriegsgefangenenlagern der verschiedenen Länder.

Frankreich

Großbritanien - England

Kanada

Russland

Vereinigte Staaten von Nordamerika - USA

Gesucht !!!

Es werden Unterlagen jeglicher Art zur Einstellung auf diesen Seiten gesucht. Dieses können Bilder, Lagerspiegel, Erlebnisberichte und v.m. sein. Helfen Sie bitte mit, die hier eingestellten Lagernamen mit "Leben" zu füllen. So ist beabsichtigt, für jedes der hier aufgeführten Lager eine gesonderte Internetseite durch Verlinkung zu erstellen, auf der dann die eingelieferten Informationen aufgetragen wird.

Achtung: Zur Vermeidung von Copyrightverletzungen wird gebeten, immer die Quellangaben mit einzuliefern. Bei eigenen Bilder oder eigenen (familiären) Erlebnisberichten genügt natürlich nur ein entsprechender Hinweis.

Helfen Sie bitte mit - die Zeit drängt!!

Vielen Dank auch für Ihre Zusendungen

MfG

Hans-Peter Dege -

  • eMail: POW-KGL@dege-online.de (Dauer-eMail-Adresse)

  1. Quelle: Deutsche Kriegsgefangene in Feindesland – Amtliches Material – Frankreich; Vereinigung wissenschaftlicher Verleger Walter de Gruyter & Co; Berlin und Leipzig 1919



KGL Deutsche Kriegsgefangene in den Kriegsgefangenenlagern der Gewahrsamsmächte des I.WK und II.WK

II.WK: Belgien | CSSR | England | Frankreich | Jugoslawien | Niederlande | Polen | Rumänien | Sowjetunion | USA

Persönliche Werkzeuge