Eichstätt (Bayern)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Disambiguation notice Eichstätt ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter Eichstätt.


Hierarchie
Regional > Bundesrepublik Deutschland > Bayern > Regierungsbezirk Oberbayern > Landkreis Eichstätt > Eichstätt

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Eichstätt ist seit 1. Juli 1972 eine Große Kreisstadt im Landkreis Eichstätt.

Wappen

Wappen GROSSE KREISSTADT EICHSTÄTT, in: Bayerns Gemeinden (HdBG)

Allgemeine Information

Einwohner: 13.146 (31. Dez. 2012)

Politische Einteilung

Vor der Gebietsreform 1972 war Eichstätt eine kreisfreie Stadt (Regierungsbezirk Mittelfranken).[1]
Vor der Gebietsreform 1972 gehörten alle Ortsteile zum ehemaligen Landkreis Eichstätt (Regierungsbezirk Mittelfranken).[2]

Zur Stadt Eichstätt gehör(t)en folgende Teilorte[3] und Wohnplätze:

  • Hofmühl wo ?
  • Parkhaus

Die folgenden seither selbständigen Gemeinden[4] wurden im Zuge der Gebietsreform 1972 mit ihren Teilorten[5] zu Eichstätt eingemeindet:

  • Buchenhüll, Kirchdorf bis 1.5.1978[6] selbständige Gemeinde
  • Landershofen, Kirchdorf bis 1.7.1972[7] selbständige Gemeinde
  • Marienstein, Kirchdorf bis 1.1.1974[8] selbständige Gemeinde
    • Blumenberg, Dorf
    • Rebdorf, Pfarrdorf
  • Wasserzell, Kirchdorf bis 1.7.1972[7] selbständige Gemeinde
    • Eichstätt, Bahnhof
  • Wintershof, Kirchdorf bis 1.5.1978[6] selbständige Gemeinde
    • Schönblick
    • Schützenhaus im Tiefen Tal
    • Wegscheid
  • Pietenfeld a.d.Leithen, Weiler bis 1.5.1978[9] bei Pietenfeld
  • Häringhof (Niederwimpasing-Häringshof), Einöde bis 1.5.1978[6] bei Preith
  • Lüften, Einöde bis 1.5.1978[6] bei Preith
  • Wimpasing (Oberwimpasing), Weiler bis 1.5.1978[6] bei Preith
  • Ziegelhof, Einöde bis 1.5.1978[6] bei Preith

Verwaltungsgemeinschaft

Eichstätt ist Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Eichstätt[10] (gegründet 1.5.1978) mit den Mitgliedsgemeinden

Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Evangelische Kirchen

Katholische Kirchen

Geschichte

Genealogische und historische Gesellschaften

Genealogische Gesellschaften

Historische Gesellschaften

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

  • Diözesanarchiv Eichstätt
    • Pfarrmatrikel Eichstätt, Dompfarrei[11]
      • Taufen ab 1589
      • Heiraten ab 1589
      • Sterbefälle ab 1589
    • Pfarrmatrikel Wasserzell[12]
      • Taufen ab 1829
      • Heiraten ab 1829
      • Sterbefälle ab 1829
    • Pfarrmatrikel Eichstätt, St. Walburg[13]
      • Taufen ab 1597
      • Heiraten ab 1597
      • Sterbefälle ab 1597
  • Stadtarchiv Eichstätt
    • Band 2, 3, 5, 6 und 12: Sal-, Gült- und Handlohnbücher der Stadt Eichstätt und Umgebung ca. 1450 bis 1800
    • Band 47: "Bürgerliche Steur der Stat Eystet von 1670"
    • Band 53: Salbuch der Stadt Eichstätt von 1696

Adressbücher

→ Kategorie: Adressbuch für Eichstätt (Bayern)

Seelenbeschreibungen

Soldatenehen

Brauer und Wirte

Historische Quellen

Bibliografie

Genealogische Bibliografie

  • Von Siegfried Schieweck-Mauk, Eichstätt, erstellte Biographien von 200 Schweizer katholischen Geistlichen, die 1843 bis 1912 am Bischöflichen Lyzeum Eichstätt studiert haben. Zum Teil mit Werkverzeichnis, Literaturangaben und Portrait-Fotos.

Bürgerbücher

  • Buchner, Franz Xaver: Familienbuch Eichstätt - Bürgerbuch der Stadt Eichstätt und der eingepfarrten Orte von 1589 bis 1618. Quellen und Forschungen zur fränkischen Familiengeschichte, Band XVII.

Häuserbücher

Landershofen

Historische Bibliografie


  • Bio-Bibliographien von 320 Schweizer Akademikern, die im 19. Jahrhundert insbesondere im Kulturkampf am Bischöflichen Lyzeum Eichstätt studiert haben und anschließend als Geisteswissenschaftler, Naturwissenschaftler und Theologen überwiegend in der Schweiz tätig waren. Zusammengestellt von Siegfried Schieweck-Mauk, Eichstätt. Erschienen im SH-Verlag Köln unter dem Titel: Unvergessliche Jahre. Schweizer Studenten am Bischöflichen Lyzeum Eichstätt 1848-1912, 400 S.
  • Buchenhüll, in: 100 Jahre FFW Buchenhüll, 1989; Hausbesitzer von 1731, 1837, 1988, familiengeschichtlich wenig interessant (nicht in BSB vorhanden)

Archive und Bibliotheken

Archive

Bibliotheken

Verschiedenes

nach dem Ort: Eichstätt

Karten

BayernAtlas

Regionale Verlage und Buchhändler

Berufsgenealogen

Transkription

Heimat- und Volkskunde

Anmerkungen

  1. Kommunale Gliederung in Bayern nach der Gebietsreform, Teil A Seite 7
  2. Kommunale Gliederung in Bayern nach der Gebietsreform, Teil E Seite 545, 600, 608, 673, 680
  3. Amtliches Ortsverzeichnis für Bayern (1964), Teil II Spalte 745-746
  4. Kommunale Gliederung in Bayern nach der Gebietsreform, Teil C Seite 94
  5. Amtliches Ortsverzeichnis für Bayern (1964), Teil II Spalte 767-770
  6. 6,0 6,1 6,2 6,3 6,4 6,5 Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 599
  7. 7,0 7,1 Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 701
  8. Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 598
  9. Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 599
  10. Verwaltungsgemeinschaft von allen drei Gemeinden: Pollenfeld / Schernfeld / Walting
  11. 11,0 11,1 Ortsbeschreibung Pfarreien Diözese Eichstätt, Seite 21
  12. 12,0 12,1 Ortsbeschreibung Pfarreien Diözese Eichstätt, Seite 21
  13. 13,0 13,1 Ortsbeschreibung Pfarreien Diözese Eichstätt, Seite 21

Weblinks

Offizielle Webseiten

Genealogische Webseiten

Genealogische Mailinglisten und Internetforen

Historische Webseiten

Weitere Webseiten

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden. Bitte beim Erfassen der Seite mit den Zufallsfunden ggf. gleich die richtigen Kategorien zuordnen.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Forscherkontakte in FOKO

Die Datenbank FOKO sammelt und ermöglicht Forscherkontakte. Dort eingetragene Forscher mit genealogischen Interessen in Eichstätt (Bayern) findet man über die Suche

(Zur Erläuterung des Unterschiedes zwischen den angebotenen Suchmöglichkeiten bitte hier weiterlesen).

Ortsdatenbank Bayern

Mit weiteren Informationen innerhalb der BLO (Historisches Lexikon / ZBLG / Bilddatenbank / Historische Karten) und externen Informationen
(Hinweis: Auch bei untergeordneten Orten gleichen Namens suchen)

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung object_300546
Name
  • Eichstätt (deu)
Typ
  • Stadt
Postleitzahl
  • W8078 (- 1993-06-30)
  • 85072 (1993-07-01 -)
externe Kennung
  • BLO:228
  • opengeodb:16037
  • wikidata:Q252772
Webseite
Amtlicher Gemeindeschlüssel
  • 09176123
Karte
   

TK25: 7133

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Rezatkreis, Mittelfranken, Middle Franconia (- 1940-03-31) ( Kreis Regierungsbezirk )

Eichstätt (1972-07-01 -) ( Landkreis ) Quelle Seite 598

Rezatkreis, Mittelfranken, Middle Franconia (1949-04-01 - 1972-06-30) ( Kreis Regierungsbezirk ) Quelle Seite 598

Eichstätt (1940-04-01 - 1949-03-31) ( Landkreis )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Lüften Einöde LUFTEN_W8833
Marienstein Kirchdorf MAREIN_W8831
Rebdorf Pfarrdorf REBORF_W8831
Eichstätt Hauptort EICATTJN58OV
Eichstätt Bahnhof EICATTJN58OU
Oberwimpasing Ort OBEING_W8833
Landershofen Kirchdorf LANFEN_W8833
Pietenfeld a.d.Leithen Weiler PIEELD_W8833
Buchenhüll Kirchdorf BUCULL_W8833
Wintershof Kirchdorf WINHOF_W8833
Blumenberg Dorf BLUERG_W8833
Wimpasing Weiler WIMING_W8833
Ziegelhof Einöde ZIEHOF_W8833
Wasserzell Kirchdorf WASELL_W8831
Häringhof Einöde HARHOFJN58OV



Städte und Gemeinden im Landkreis Eichstätt (Regierungsbezirk Oberbayern)

Städte: Beilngries | Große Kreisstadt Eichstätt
Gemeinden: Adelschlag | Markt Altmannstein | Böhmfeld | Buxheim | Denkendorf | Markt Dollnstein | Egweil | Eitensheim | Markt Gaimersheim | Großmehring | Hepberg | Hitzhofen | Markt Kinding | Markt Kipfenberg | Markt Kösching | Lenting | Mindelstetten | Markt Mörnsheim | Markt Nassenfels | Oberdolling | Markt Pförring | Pollenfeld | Schernfeld | Stammham | Markt Titting | Walting | Markt Wellheim | Wettstetten
Verwaltungsgemeinschaften: Eichstätt | Eitensheim | Nassenfels | Pförring

Persönliche Werkzeuge