Driesen

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Hierarchie
Regional > Ehemalige deutsche Gebiete > Preußen > Brandenburg > Neumark > Kreis Friedeberg/Nm. > Driesen
Regional > Ehemalige deutsche Gebiete > Preußen > Pommern > Kreis Friedeberg/Nm. > Driesen

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Allgemeine Information

Politische Einteilung

Polnischer Ortsname Drezdenko
W-Nummer (Kennziffer Verwaltungsbezirk) W52335

Zeitzeichen 1895

Gemeinden Wohnplätze Vorwerke ...

Einwohnerzahl (1846) 3380
Einwohnerzahl (1939) 5887

Zugehörige Ortsteile: Driesen-Kietz * Holm * Schönwall

Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Evangelische Kirchen

Katholische Kirchen

Geschichte

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Soweit noch erhalten befinden sich Kirchenbücher und Zivilstandsregister (älter als 100 Jahre) zumeist im Staatsarchiv Landsberg/W., jüngere im Standesamt Landsberg. Eine vollständige Übersicht ist zu finden bei Grüneberg (Bestandsverzeichnis).

Kirchenbücher

ev. Kirche Driesen:
KB: ev. 1857-79/1905-14 Kath.PfA Driesen

Zivilstandsregister

StA Driesen:
StAReg: 1874-99 StArch Landsberg/W., 1900-44 StA Friedeberg/Nm.

Adressbücher

→ Kategorie: Adressbuch für Driesen

Grundakten und -bücher

http://www.mennonitegenealogy.com/prussia/court1.htm

Bibliografie

Genealogische Bibliografie

Historische Bibliografie

Archive und Bibliotheken

Archive

Siehe Erfahrungsbericht der Neumark-L.
Zum Amt Driesen und den Mühlen im Amt gibt es zwei "Acta betr. die Besitz und Abgaben Regulirung der Mühlen im Amt Driesen" für die Zeit 1817 bis 1835, GStA PK I HA Rep 87 c Nr. 5363 und 5364

Bestände in Polen

Hier ein Link zur Bestandsübersicht in polnischen Archiven.

Bibliotheken

Verschiedenes

nach dem Ort: Driesen

Weblinks

Offizielle Webseiten

Genealogische Webseiten

Die Inhalte der hier angegebenen Links sind alle in der Neumark-Datenbank indexiert. Wenn Links hinzugefügt werden, bitte den Seiteninhalt als CSV-Datei an Listowner Neumark-L senden.

{{#dpl:

 | category = Namensindex Driesen
| format =

Namensregister Driesen:

,\n*,%PAGE%,,,

}}

Zur Startseite der Neumark-Liste

Weitere Webseiten

Kontakte

Nach Vorfahren in Driesen forschen:
• Annette Andersen • Betsy Bajetto • Ian Berick • Lorenz Berzau • Michael Bowen • Joachim Brummer • Klaus-Dieter Bruns • Bret Buck • Heinz Chinnow • Peter Connerty • Thomas Ehlis • Michael Elstermann • Theodor Engelbrecht • Prof. Dr. Kurt Erlemann • Ian Farry • Fred Fleischauer • Petra Foede • Jochen Fontane • Jerry Lee Frank • Oris Friesen • Charles Gohlke • Jürgen Gottschewski • Ulrich Grahlmann • Karen Hale • A. A. Henkel • Walter Henkel • Hartmut Hesse • Bruno Hilker † • Luise Höllger • Steven William Hoff • Roy Katschke • Ulla Katzorke † • Reiner Kerp • Monica Kirchweger • Marcus König • Ingeborg Kolb † • Uwe Kraemer • Arnold E. Krause • Rainer Krenz • Gabi Kreutzmann • Helmut Kruckau • Karla Kruse • Peter Kuntz • Alfons Lentfort • Wolfgang Lenz • Edmond Lepelleux • Rainer Lindemann • Hans-Clemens Lucht • Douglas Paul Lyon • Gaston Mayer • Georgeanne McPeters • Karl-Heinz Meißner • Günther Menken • Susanne Moderow • Sabine Möller • Heide Pahl • Daniela Pannicke • Thomas Quast • Siegfried Rambaum • Hans Riedel • Marianne Scheuer-Leh • Dr. Gerd C. Schmerse • Roger Schmidt • Friedrich Schneider • Volkmar Seelig • Stephanie Sennhenn • Lars Severin • Dieter Sommerfeld • John Stanton • Kari Lynn Steinkamp • Evelyn Stickley • Dirck-Michael Stoephasius • Erich Stößner • R. Student • Rolf Thalmann • Paul Thomas • Ingolf Vogel • Michael Wald • Heinz Wandrey • Barbara Weatherall • Gisela Werner • Gale Whitbeck • Irene Wirthinger • Michael Zimmermann •

Kontaktadressen im Archiv der Mailingliste Neumark-L oder per Mail von Listowner Neumark-L.

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Zufallsfunde zu diesem Ort bitte per Mail an Listowner Neumark-L - sie werden in die Neumark-Datenbank aufgenommen.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Die Datenbank FOKO sammelte und ermöglichte Forscherkontakte. Seit Frühjahr 2018 ist der Zugriff jedoch, aufgrund der unklaren Lage durch die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), vorerst deaktiviert.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung DRISENJO72VT
Name
  • Dresanus (lat)
  • Driesen (deu)
  • Drezdenko (1945 -) Quelle (pol)
Typ
Einwohner
Postleitzahl
  • PL-66-530
Fläche (in km²)
Haushalte
Karte
   

TK25: 3161

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Driesen (- 1945) ( Standesamt ) Quelle S. 168 / 169 Quelle

Driesen (- 1945) ( Kirchspiel ) Quelle S. 168 / 169 Quelle

Driesen (1898) ( Amtsbezirk ) Quelle S. 168 / 169

Friedeberg (Neumark) (- 1945) ( Landkreis ) Quelle S. 168 / 169 Quelle

Driesen (St. Marien), Driesen (B.M.V.), Drezdenko (Matki Bożej Różańcowej) (1887) ( Kirchspiel ) Quelle S. 109 Nr. 4

Driesen (- 1945) ( Amtsgericht ) Quelle Quelle Seite 168 / 169

Powiat strzelecko-drezdenecki (1999 -) ( Landkreis ) Quelle

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Holm, Chełm Drezdenecki Gut HOLOLMJO72WT (1928-09-30 -)
Kietz, Driesen-Kietz, Drezdenko-Chyza Ortsteil KIEETZJO72VW
Driesen, Drezdenko Stadt DRISENJO72VU (- 1945)
Persönliche Werkzeuge
In anderen Sprachen