Dresdner Residenztreff

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

'Dresdner Residenztreff'

Eine Veranstaltungsreihe zu konzipieren, die interessierte Familien- und Heimatforscher sowie Neulinge auf diesem Gebiet aus Dresden und ganz Sachsen zusammenführt, war die in einer kleinen Runde geborene Ursprungsidee. Da diese Runde in Dresden tagte, war der Name auch schnell gefunden.

Eine Atmosphäre zu schaffen, in der die Teilnehmer, unabhängig von Forschungsaktivitäten, sich über unser gemeinsames Hobby Genealogie und angrenzende Gebiete, entspannt austauschen und gemeinsam weiteres Wissen erschließen können, ist eine der Anforderungen an die Veranstaltungsreihe.

Anlaufpunkt zu sein, um sich ohne finanzielle Interessen, dem ehrenamtlichen Gedanken verpflichtet, dem gegenseitigen Gedankenaustausch und Forschungsaustausch zu fördern, über die Grenzen des Internets hinaus, ist ein weiteres Anliegen der Treffen.

Deshalb laden wir alle Interessierten in halbjährigen Abständen zum

Dresdner Residenztreff

ein. Diese Veranstaltungsreihe wirkt vereins- und listenübergreifend.

Themen wie allgemeine Forschungsanfragen, Genealogieprogramme, sächsische Besonderheiten der Forschung, Veröffentlichung eigener Forschungsergebnisse, Nutzung des Internets, sind fester Bestandteil der Diskussionsrunden. Dabei können Anfängern auf diesem Gebiet, aber auch dem erfahrenen Familien- und Heimatforscher sicherlich wertvolle Tipps aus den Reihen der Teilnehmer vermittelt werden. Unabhängig von Alter, Geschlecht und Vereinszugehörigkeit sind Interessierte immer herzlich willkommen.

Dabei will der Organisator René Gränz aus Dresden gern die einzelnen Veranstaltungen mit interessanten Themen zur Dresdner Familienforschung abrunden. Hierbei sind Ihre Vorschläge sehr willkommen!

Die Treffen klingen in geselligen Runde in der Nähe des Veranstaltungsortes aus. Gerade hier besteht die Möglichkeit sich über seine Anliegen auszutauschen.

Nachstehend können Sie die einzelnen Veranstaltungen in Wort und Bild verfolgen und erhalten einen Ausblick auf geplante Veranstaltungen.

Weitere Informationen über den Dresdner Residenztreff findet Ihr unter [1]

1. Dresdner Residenztreff: Besuch der SLUB Dresden 08.05.2006 [2]

2. Dresdner Residenztreff: Besuch des Stadtarchives Dresden 08.05.2007 [3]

3. Dresdner Residenztreff: Besuch des Institutes für Sächsische Geschichte und Volkskunde Dresden e. V. 18.09.2007 [4]

4. Dresdner Residenztreff: Besuch der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung Dresden [5] 28.05.2008

5. Dresdner Residenztreff: Besuch Stadtmuseum Dresden und Dresdner Geschichtsverein 09.09.2008 [6]

6. Dresdner Residenztreff: Besuch Institut für Geschichte an der TU Dresden 12.05.2009 [7]

7. Dresdner Residenztreff: Schlösser- und Rittergütertour durch Dresden, Ganztagesveranstaltung, 26.09.2009 [8]

8. Dresdner Residenztreff: Besuch Landesverein für sächsischen Heimatschutz e. V., Vorprogramm, 04.05.2010 [9]

9. Dresdner Residenztreff: Wie unsere Vorfahren lebten und arbeiteten, Ganztagesveranstaltung, 16.10.2010 [10]

10. Dresdber Residenztreff: Besuch Sächsisches Landesamt für Denkmalpflege, 17.05.2011 [11]

11. Dresdner Residenztreff: Auf den Spuren der Wettiner, Ganztagesveranstaltung, 15.10.2011 [12]

12. Dresdner Residenztreff: Besuch Sächsisches Hauptstaatsarchiv Dresden, 15.05.2012 [13]

13. Dresdner Residenztreff: Militärische Spuren in Dresden, Ganztagesveranstaltung, 08.09.2012 [14]

14. Dresdner Residenztreff: Besuch Landesverein für sächsische Geschichte e. V., Vorprogramm Führung Eliasfriedhof, 14.05.2013 [15]

15. Dresdner Residenztreff, Das Sächsische Landesamt für Archäologie stellt sich dem Familien- und Heimatforscher vor, mit Vorprogramm, 21.05.2014

16. Dresdner Residenztreff, Auf den Spuren von Mühlen und Müllern in Dresden, Ganztagesveranstaltung, 13.09.2014

17. Dresdner Residenztreff, Das Schulwesen in Dresden - Geschichte einmal anders, Vorprogramm Assisi-Panorama Dresden 1945, 19.05.2015

18. Dresdner Residenztreff, Auf den Spuren von Künstlern in Dresden, Ganztagesveranstaltung, 12.05.2015

Persönliche Werkzeuge
In anderen Sprachen