Dinklage

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie

Regional > Bundesrepublik Deutschland > Niedersachsen > Landkreis Vechta > Dinklage

Lokalisierung der Stadt Dinklage innerhalb des Landkreises Vechta

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Das Kriegerdenkmal an der Ladestraße

Kirchengründung (rk.)

Die Gründung der Eigenkirche zu Dinklage dürfte durch die Burgherren Ende des 13. Jahrhunderts erfolgt sein. Mitte des 14. Jahrhunderts wurde die Pfarre von Lohne getrennt. Seit 1396 ist die hl. Katharina als Patronin nachweisbar, der man 1878 ein neues Gotteshaus (rk.) erbaute.

  • Eine Kreuzkapelle (rk.) auf der Burg Dinklage, um 1845 neu gebaut und dem hl. Augustinus geweiht, soll 1492 erwähnt sein. Seit 1950 gehört die Burg Benediktinerinnen.
    • Quelle ua.: Börsting, H.: Geschichte des Bistums Münster (1951)

Beschreibung des Kirchspiels 1677

29.97.1677: Der Münstersche Erbkämmerer Frantz Wilhelm" Freiherr von Galen" erhielt das Kirchspiel Dinklage mit der Bauerschaft Brockdorf im Kirchspiel Lohne, die vorwiegend mit Dinklagischen Leuten und Erben besetzt waren, allerdings war die Situation und Bodengüte des Kirchspiels Dinklage nicht besonders. Zusätzlich erhielt er daher das Haus und Gut Esterwegen und des dazugehörige Gut Boeckhorst". Eine Münstersche Kommission befand nach einer Besichtigung der Brockdorfer Bauerschaft mit dem Wald Scholbrock" und des Kirchspiels Dinklage dasz so wol die oben gemelte Brockdörper baurschafft alsz auch besagtes kirspel Dincklage guten theils in schlechter sändiger länderey, unfruchtbaren heyden und moeraszigen gründen bestehe, fünff baurschafften in gemeltem kirspel sein, warzu obgemelte länderey und gründe, so von negst anwohnenden leuthen mit groszer mühe und arbeit vor und nach zu lande gemacht wehren, gehörten, die viehedrifft daselbsten mehrentheils schlecht, wie auch an anderen moeraszigen örteren der endts zu ersehen, wenig tauchliges eichen-, sondern der mehrer theil weichholtz sey, allermaszen das kirspel Dincklage und vorspecificirte baurschafft, das hausz und guet Esterwegen und Bockhorst mit darzu gehörigen ländereyen, wiesen und moraszen von unserm beaydtem ingenieurn Petro Pictorio in einer charte verzeichnet" worden wären. Das Domkapitel hat sogar zugestanden, dass das Haus und die Güter Esterwegen und Bockhorst dem Stift Münster bisher keinen Heller eingebracht hätten und dasselbe für Bokelesch und Oesterhuden, Langenholte" und Möneke Burlage" gelte.

Da der Münsteraner Bischof durch Kultivierung unfruchtbarer Plätze das Gemeinwohl fördern, dabei auch die Grenzen sichern und ein Fundament für die Religion in unkatholischer Nachbarschaft legen wollte, inkorporiert er das Kirchspiel Dinklage samt der Bauerschaft Brockdorf cum mero et mixto imperio dem Erbkammeramt, wobei Esterwegen und Bockhorst zugefügt werden. Falls der Erbkämmerer auch die Güter Bokelesch und Osterhausen, Langenholt" und Möneke Burlage" vom Malteserorden erwirbt, sollten auch diese mit allen Rechten einbezogen werden. Der Bischof befiehlt den Beamten, Richtern und Bedienten in den Ämtern Meppen und Vechta, den Erbkämmerer in der Ausübung seiner Jurisdiktion und Rechte nicht zu behindern, behält sich die Oberhoheit (Ius Superioritatis) vor, unterschreibt und siegelt.

Lagerbuch Amt Vechta 1769

Lagerbuch des Bisthums Münster 1769

  • Anmerkung zur Tabelle:
    • 1) = Freye Häuser
    • 2) = Schatzbare Häuser
    • 3) = Summe der Häuser
    • 4) = Darinnen befinden sich
    • 5) = Monatliche Schatzung
Städte u.
Kirchspiele
Bauerschaften
Bauerschaften
u.freye Häuser
1)
Klöster,
Adel
1)
geistl.,
priv.
2)
Vollerben
2)
½ Erben
2)
¼ Erben
2)
Kötter
2)
Brinksitzer
3)
Effektiv
3)
Reducirt in
Vollerben
4)
Vorspann-
pferde,
Stück
4)
Stallung
f. Pferde
Stück
5)
Rtlr
5)
fl.
5)
Pf.
Wigbold u.
Kirchspiel
Dinklage
Wigbold
Dinklage
v. Galen . 5 4 . . 100 11 120 22 3/16 8 88 8 24 .
. Bauerschaft
Bahlingen
v.Galen . . 15 2 . 2 37 56 18 9/16 61 196 47 14 .
. Bauerschaft
Brockdorf
v.Galen . . 14 3 . 11 67 95 21 1/16 73 192 57 13 .
. Bauerschaft
Bünne
v.Galen . . 9 2 . 9 57 77 14 11/16 61 124 44 23 .
. Bauerschaft
Hoene
v.Galen . . 9 2 . 6 33 50 12 13/16 52 124 36 23 .
. Bauerschaft
Langwede
v.Galen . . 10 3 . 15 64 92 17 1/8 71 144 56 27 .
. Bauerschaft
Schwege
v.Galen . . 7 2 . 3 37 51 12 11/16 40 124 32 2 .
. Bauerschaft
Schwege
darin 2
freye Erben
v.Galen . . 2 . . . . . . . . . . .
. Bauerschaft
Wulfenaße
v.Galen . . 3 3 . 3 22 31 6 ¼ 22 60 21 . .
. 3 Adelige Häuser
Dinklage
eine Wasser-
u. Windmühle
v.Galen 3 . . 1 1 . . 5 3 ¾ . 48 . . .
. Rittersitz
Dycke
v.Hammerstein 1 . . . . . . 1 1 . 12 . . .
. Rittersitz
Quelenburg
oder Culenborg
v.Galen 1 . . . . . . 1 1 . 12 . . .
Wigbold u.
Kirchspiel
Dinklage
. Summa: 5 5 73 18 1 149 328 579 131 3/8 388 1124 305 14 .

Verwaltungseinbindung

Wappen

Datei:Wappen Dinklage Kreis Vechta Niedersachsen.png Hier: Beschreibung des Wappens -->

Allgemeine Information

Politische Einteilung

Adelshaus

Bevölkerung

Bevölkerungsverzeichnisse

Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Evangelische Kichen

Katholische Kirchen

Geschichte

  • 1677 übertrug Bischof Christoph Bernhard dem Inhaber der Dinklager Güter landesherrliche Rechte und erhob das Kirchspiel Dinklage unter Zuziehung der Bauerschaft Brockdorf zu einer Herrlichkeit.
  • 1827 gingen die landesherrlichen Rechte zu Dinklage, insbesondere die Gerichtsrechte, an das Großherzogtum Oldenburg über.


Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Walter Wendeln, Dinklage, some mail bearbeitet seit über 15 Jahren die Kirchenbücher von Dinklage (Stand 2006).


Bibliografie

Genealogische Bibliografie


Internetlinks

Offizielle Internetseiten

Genealogische Internetseiten

Familienkundlicher Arbeitskreis für das Oldenburger Münsterland


Zufallsfunde

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Unter dem unten genannten Link können sich private Ahnenforschern eintragen, die bereit sind, anderen Ahnenforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Details bitte ausschliesslich beim entsprechenden Forscher erfragen.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung DINAGEJO42BQ
Name
  • Dinklage (deu)
Typ
  • Ort (- 1995-09-15)
  • Stadt (1995-09-16 -)
Einwohner
  • 12932 (2004)
Postleitzahl
  • W2843 (- 1993-06-30)
  • 49413 (1993-07-01 -)
externe Kennung
  • geonames:2936881
Webseite
Karte
   

TK25: 3314

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Dinklage ( Gemeinde Stadt )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
St. Catharina (Dinklage) Kirche object_214835
Persönliche Werkzeuge