Die Kirchenbücher der evangelischen Kirchen in der Provinz Sachsen (1925)/3

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
GenWiki - Digitale Bibliothek
Die Kirchenbücher der evangelischen Kirchen in der Provinz Sachsen (1925)
Inhalt
Ortsnamen beginnend mit:

A B C D E F G H I-J K L M N O P Q R S T U V W Z

<<<Vorherige Seite
[2]
Nächste Seite>>>
[4]
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Bevor dieser Text als fertig markiert werden kann, ist jedoch noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

Abkürzungen:
I: Pfarrsitz
II., III. ...: Tochterkirchen zu I. Sie fehlen, wenn sie mit I. gemeinsame Kirchenbücher haben.
ohne I, II., ...: Ortsnamen der Pfarrsitze mit Kirchenbüchern
erste Zahl: Beginn Taufbuch
zweite Zahl: Beginn Traubuch
dritte Zahl: Beginn Sterbebuch
L: Lücke im Bestand
Pfarrsitze, bei denen die Kirchenbücher aufbewahrt werden, sind gesperrt gedruckt.
Felgeleben: 1709, 1709, 1710.

Förderstedt [1610]: 1620, 1620, 1620.

Frohse: 1689, 1689, 1689.


I. Gloethe [1648].

II. Uellnitz.


I: 1653, 1643, 1668.

II: 1649, 1656, 1673.


Groß-Salze: 1580, 1621, 1632.

Groß-Salze, Prov.-Arbeits- und Landarmen-Anstalt: 1805, 1814, 1804.


I. Löderburg.

II. Athensleben.


I: 1645, 1650, 1651.

II: 1821, 1821, 1821; vorher bei I. Schönebeck: 1617, 1608, 1617. Es sind noch zwei Kirchenbücher der früheren Militärgemeinde vorhanden: 1834, 1834, 1834.


Staßfurt, Joh. Baptistae: 1608, 1608, 1635.

Staßfurt, Petri [1638]: 1640, 1627, 1639.


7. Diözese Barleben.

Barleben [1648]: 1651, 1651, 1651.


I. Dahlenwarsleben.

II. Gersdorf.


I: 1670, 1670, 1670.

II: 1670, 1672, 1672.


Drakenstädt: 1598, 1598, 1598.[1]

Dreileben: 1715, 1715, 1715.

Druxberge: 1724, 1724, 1724.

Ebendorf [1651]: 1717, 1717, 1717.

Eichenbarleben: 1663, 1663, 1664; siehe Groß-Santersleben, Diözese Bornstädt,

Groß-Rodensleben: 1650, 1673, 1673.

Gutenswegen: 1619, 1620, 1619.

Hermsdorf: 1649, 1656, 1649. Im 1. Kirchenbuch sind drei Blätter des Traubuches 1767-1768 versehentlich in das Sterbebuch eingeheftet.

Hohenwarsleben: 1694, 1694, 1694.

Irxleben: 1680, 1680, 1680.

Klein-Ammensleben: 1708, 1707, 1708.

Rothensee: 1738, 1734, 1734 [2]

Meitzendorf: 1639, 1639, 1652.

Niederndodeleben: 1627, 1627, 1627.

Ochtmersleben: 1713, 1713, 1713.

Olvenstedt: 1639, 1639, 1640.

Schnarsleben: 1627, 1627, 1636.

Wellen: 1647, 1647, 1648.


8. Diözese Bornstädt.

Bornstädt: 1657 (1655?), 1671 (1677?), 1655 (1677?).

Bregenstedt: 1613, 1669, 1672.

Eimersleben: 1595, 1595, 1595.

Erxleben: 1690,1691,1691.


I. Groppendorf.

II. Brumby.


I: 1676, 1676, 1676.

II: 1713, 1713, 1713.


I. Groß-Rottmersleben: 1632, 1662, 1662.

II. Klein-Santersleben: 1766, 1766, 1767; vorher bei I.


I. Groß-Santersleben.

II. Mammendorf.


I: 1655, 1650, 1656.

II: 1695, 1695, 1695.


Mammendorf erst seit 1695 Tochterkirche von Groß-Santersleben, vorher bei Schackensleben und Eichenbarleben.


I. Hakenstedt.

II. Siegersleben.


I: 1642, 1642, 1642.

II: 1652, 1652, 1652.


Hörsingen [1611]: 1626, 1626, 1626.

Nordgermersleben: 1670, 1673, 1670.

Ostingersleben: 1758, 1758, 1758.



  1. Mit Notizen aus der Zeit von 1553 bis 1598.
  2. Den Band 1652-1738 fand ich im Jahre 1919 in bis dahin noch ungeordneten Beständen des Staatsarchivs. Jetzt ist er dort verzeichnet im Repertorium der Kopiare bei Rothensee.
Persönliche Werkzeuge