Die Kirchenbücher der evangelischen Kirchen in der Provinz Sachsen (1925)/12

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
GenWiki - Digitale Bibliothek
Die Kirchenbücher der evangelischen Kirchen in der Provinz Sachsen (1925)
Inhalt
Ortsnamen beginnend mit:

A B C D E F G H I-J K L M N O P Q R S T U V W Z

<<<Vorherige Seite
[11]
Nächste Seite>>>
[13]
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Bevor dieser Text als fertig markiert werden kann, ist jedoch noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

Abkürzungen:
I: Pfarrsitz
II., III. ...: Tochterkirchen zu I. Sie fehlen, wenn sie mit I. gemeinsame Kirchenbücher haben.
ohne I, II., ...: Ortsnamen der Pfarrsitze mit Kirchenbüchern
erste Zahl: Beginn Taufbuch
zweite Zahl: Beginn Traubuch
dritte Zahl: Beginn Sterbebuch
L: Lücke im Bestand
Pfarrsitze, bei denen die Kirchenbücher aufbewahrt werden, sind gesperrt gedruckt.
Vahldorf: 1645, 1645, 1645.

Wedringen [1674]: 1688, 1688, 1683.


26. Diözese Oschersleben.

I. Beckendorf.

II. Neindorf.


I: 1660, 1661, 1660.

II: 1660, 1663, 1660.


Emmeringen: 1815, 1816, 1816; außerdem sind Zivil-Standsregister von 1808-1810 vorhanden. Kirchenbücher werden im Gemeindehause zu Oschersleben aufbewahrt.

Gunsleben: 1627, 1722, 1627.

Hadmersleben, Stadt: 1632, 1632, 1632.

Hadmersleben, Dorf: 1603, 1609, 1603.

Hamersleben: 1645, 1645, 1645.

Hornhausen: 1646, 1649, 1650.

Klein-Oschersleben: 1651, 1681, 1655.

Oschersleben: 1609, 1650, 1650; bis Ende 1871 befinden sich sämtliche Eintragungen von Günthersdorf, Neubrandsleben, Jakobsberg und Andersleben mit Erdberg in den Kirchenbüchern von Oschersleben. Von 1872 ab führt der Pfarrer von Emmeringen ein besonderes Kirchen buch für diese Orte.


I. Schermcke.

II. Altbrandsleben.


I: 1628, 1637, 1628.

II: 1767, 1767, 1767; vorher bei I.

27. Diözese Osterburg.

Düsedau: 1680, 1681, 1680.


I. Erxleben.

II. Polkau.


I: 1643, 1642, 1643.

II: 1643, 1646, 1643.


Flessau: 1716, 1716, 1716.

Gladigau: 1652, 1653, 1652. siehe Bretsch, Diözese Seehausen l


I. Groß-Ballerstedt.

II. Klein-Ballerstedt.

III. Grävenitz.


I: 1681, 1681, 1681.

II: 1804, 1804, 1804; vorher bei I.

III: 1694,1694,1701.


I. Groß-Rossau.

II. Klein-Rossau.

III. Stapel.


I: 1697, 1697, 1697.

II: 1804, 1804, 1804.

III: 1804, 1804, 1804. vorher zu II und III bei I.


I. Krevese.

II. Schliecksdorf.

III. Dequede.

IV. Polkern.


I: 1683, 1683, 1684.

II: 1801, 1801, 1801.

III: 1801, 1801, 1801.

IV. 1801, 1801, 1801.

II-IV vorher bei I.


Meseberg: 1743, 1743, 1743.


I. Meßdorf.

II. Biesenthal.


I: 1693, 1701, 1701.

II: 1815, 1815, 1815; vorher bei I.


I. Osterburg.

II. Zedau.


I: 1642, 1689, 1689.

II: 1688, 1688, 1688.


I. Schmersau.

II. Orpensdorf.

III. Natterheide.


I: 1675, 1675, 1675.

II: 1804, 1804, 1804; vorher bei I.

III. 1776, 1807, 1805; vorher bei Späningen.


I. Späningen.

II. Schönebeck.

III. Wollenrade.


I: 1710, 1710, 1710. siehe Natterheide, Schmersau

II: 1620, 1621, 1621.

III: 1669, 1710, 1710.


Storbeck: 1699, 1716, 1715.


I. Uchtenhagen.

II. Rohrbeck.


I: 1575, 1575, 1575.

II: 1730, 1730, 1730.


I. Walsleben.

II. Calberwisch.


I: 1672, 1672, 1672.

II: 1815, 1815, 1815; vorher bei I.


Persönliche Werkzeuge