Deutsche Wappenrolle/Band 5

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

HEROLD (Hrsg.): Deutsche Wappenrolle , C.A. Starke Verlag



Inhaltsverzeichnis

  • Achtel aus Möckern bei Magdeburg, Seite 39;
  • Achterberg aus Ostpommern, Seite 14;
  • Albrecht aus der Grafschaft Mansfeld (1640), Seite 55;
  • Asmis aus Gadebusch in Mecklenburg, Seite 3;
  • Bartels von der Insel Poel in Mecklenburg, Seite 68;
  • Behrend aus Pritzerbe im Westhavelland, Seite 88;
  • Berlinger aus Steinau a.d. Straße, Kreis Schlüchtern (1602), Seite 25;
  • Bernert aus Weißenberg, Kreis Neiße, Seite 54;
  • Braune aus Weddegast, Kreis Bernburg, Seite 72;
  • Braune aus Taucha, Bez. Halle a.S., Seite 79;
  • Brick aus Burg bei Magdeburg, Seite 36;
  • Bruder aus Alpirsbach im Schwarzwald, Seite 19;
  • Brun aus Württemberg - angeblich aus Piemont stammend, Seite 84;
  • Bußmann aus Jeversen an der Aller, Seite 90;
  • Calaminus aus Silberberg in Schlesien, Seite 52;
  • Casper aus Königsberg i.Pr., Seite 86;
  • Crull aus Gnoien in Mecklenburg, Seite 15;
  • Dennstedt aus Großengottern in Thüringen, Seite 48;
  • Deus vom Niederrhein, Seite 67;
  • Dortsch aus Kriegheide bei Kotzenau in Schlesien, Seite 64;
  • Eyber aus Gramtzow in der Uckermark (1775), Seite 35;
  • Fink aus Morshausen auf dem Hunsrück, Seite 80;
  • Fischer aus Järshagen, Kreis Schlawe (Pommern), Seite 2;
  • Friedrich aus Pietroschen, Kreis Goldap (Ostpr.), Seite 1;
  • Gebhardt aus dem Odenwald, Seite 70;
  • Generotzky aus Dornberg bei Bielefeld (1715), Seite 32;
  • Giese aus dem Kreise Graudenz, Seite 49;
  • Grulich aus Stolp, Seite 83;
  • Hansen aus Gustorf bei Neuß am Rhein, Seite 59;
  • Hegener aus Altenmellrich, Kreis Lippstadt, Seite 81;
  • Hempel aus Dippoldswalde in Sachsen, Seite 22;
  • Heyn aus Katschkau, Seite 9;
  • Hoechstetter aus Angerburg, Seite 38;
  • Hokamp aus Haaren bei Hamm in Westfalen, Seite 74;
  • Hüner aus Wehnsen bei Visselhövede, Hann. (1640), Seite 69;
  • Jacobsen aus Hadersleben (1716), Seite 21;
  • Kersten aus Paaren in Osthavelland (1610), Seite 34;
  • Kist aus Weingarts bei Forchheim, Ofr., Seite 77;
  • Kohler aus Magstadt in Württemberg, Seite 63;
  • Kösin aus Fischkaten bei Brandheide in Pommern, Seite 50;
  • Kuhle aus Willmersdorf, Kreis Calau, Seite 17;
  • Kuhlig Wendisch Buchholz, Seite 37;
  • Lambert aus Bexbach im Sauerland (1690), Seite 8;
  • Lopatta aus Tscheidt, Kreis Cosel, Seite 53;
  • Makowka aus Masuren, Seite 6;
  • Matthaei aus Eisleben, Seite 26;
  • Meyer-Erlach aus Erlach, B.-A. Ochsenfurt (1613), Seite 43;
  • Milz aus Wallersheim und Neuendorf bei Koblenz, Seite 56;
  • Mischke aus Loebsch in Pommerellen, Seite 82;
  • Moeller aus Gransee in der Mark, Seite 13;
  • Mührmann aus Heiligenrode-Mackenstedt, Seite 47;
  • Mulert aus Göttingen, Seite 60;
  • Müller-Rhein aus Rhein in Ostpreußen, Seite 7;
  • Neubecker aus Gauersheim in der Pfalz, Seite 92;
  • Osten aus Zehdenick, Seite 66;
  • Patzschke Klein-Osida bei Zeitz (1524), Seite 20;
  • Pohl aus Brück in der Mark, Seite 75;
  • Rache aus Kolenfeld in Hannover, Seite 91;
  • Rahtz aus Zoppot, Seite 62;
  • Raven aus Einbeck (1349), Seite 51;
  • Reukauf aus Bettenhausen bei Meiningen, Seite 41;
  • Richter aus Schönwalde im Spreewald, Seite 4;
  • Riebenstahl aus Nieder im Ostharz, Seite 11;
  • Ringel aus Gerresheim bei Düsseldorf, Seite 5;
  • Ritter des Stammes Goldmann, früher Guldenmann aus Gelterkinden, Kanton Baselland, Seite 27;
  • Röder Soest in Westfalen, Seite 57;
  • Rückforth aus Neugrape, Kreis Pyritz, Seite 65;
  • Sandrock aus Vacha in Thüringen, Seite 89;
  • Scheuermann aus Mittel- und Unterfranken (1550), Seite 44;
  • Schmidt aus Bamberg (vor 1400), Seite 45;
  • Schmidt aus Neuhaus, Kreis Frankenstein, Seite 76;
  • Schmittmann aus Heerdt bei Düsseldorf, Seite 24;
  • Schneider aus Finkenrath, Seite 29;
  • Schubert aus Preußisch Holland, Seite 42;
  • Schumacher aus Goldenstädt in Mecklenburg, Seite 30;
  • Schweiger aus Rohrberg in der Altmark, Seite 10;
  • Sehmsdorf aus Sehmsdorf bei Oldesloe, Seite 40;
  • Semper aus Landeshut in Schlesien, Seite 31;
  • Stahl aus Kellinghusen in Holstein (1590), Seite 16;
  • Stelljes aus Heudorf bei Bremen, Seite 87;
  • Stohn aus Pratschwitz bei Pirna, Seite 78;
  • Taeger aus Nahrendorf, Kreis Bleckede, Seite 46;
  • Tanneberger aus Forchheim im Erzgebirge (1497), Seite 23;
  • Thalmann aus Syke, Kreis Hoya, Seite 28;
  • Tolckmitt aus Hildehnen bei Lichtenfeld in Ostpreußen, Seite 73;
  • Triest aus Elburg (Niederlande), Seite 12;
  • Wehn aus Biedenkopf an der Lahn, Seite 58;
  • Wittig aus Peißen-Lochau bei Halle (1598), Seite 71;
  • Zander aus Goldenbaum in Mecklenburg, Seite 61;
  • Zetsche aus Altenburg in Thüringen, Seite 33;
  • Zieler aus Alterode im Ostharz (1550), Seite 18;
  • Zweigler aus Prießnitz bei Neidschütz in Thüringen, Seite 85;
Persönliche Werkzeuge