Der Inowrazlawische Kreis

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Inowrazlawische Kreis, Westpreußische Kammerdeputations-Departement für den Netzedistrikt

Der Inowrazlawische Kreis (1806), ein Theil der alten Landschaf Cujawien.

  • Immediatstädte: Inowrazlaw, Kruschwitz, Gniewkowo, Znin, Mogilno, Willatowo, Strzellno.
  • Domainen-Ämter: Inowrazlaw, Kruschwitz, Gniewkowo, Znin mit der Mediatstadt Gonsawa, Mursinno, Mogilno mit der Mediatstadt Kwiezicawo, Strzellno.
  • 200 adliche Güter, darunter die Pakoschen der Grafen Dzialinsky mit der Mediatstadt Pakosch, die Gembitzer der Familie von Kossowski, mit der Mediatstadt Gembitz, die Katschkower Güter der Grafen Dombski, die Scharleyschen der Familie von Koscielsky, die Regewoischen der Familie Miroslawski.
Persönliche Werkzeuge