DR 3

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Formationsgeschichte: 1806-1918 | 1870/71 | 1914-1918 Portal:Militär Kavallerie: 1806 - 1914 | 1914-1918
Grenadier-zu-Pferd-Regiment Freiherr von Derfflinger
(Neumärkisches) Nr. 3
auch 3. Dragoner-Regiment genannt.
Standarte Grenadier-zu-Pferd-Regiment Freiherr von Derfflinger (Neumärkisches) Nr.3

Inhaltsverzeichnis

Stiftungstag

  • 29.12.1704

Unterstellung 1820-1914

1820-1852:

1853-1887/88:

1888/89-1914:

Unterstellung 1914-1918

Kriegsgliederung am 17.08.1914

[1]: 3. Infanterie-Division / II. Armee-Korps / 1. Armee

Formationsgeschichte

  • 29.12.1704 [2]: Stiftungstag des Regiments (A.K.O. vom 23.09.1886 und 25.08.1887)
  • 21.04.1741 [2]: Das Regiment wurde geteilt.
    • 1., 5., 6., 7. und 10. Eskadron wurden zum Dragoner-Regiment von Rothenburg (Nr. 3)
    • 2., 3., 4., 8. und 9. Eskadron wurden zum Dragoner-Regiment von Bissing (Nr. 4)
  • 30.01.1807 [2]: Die beiden Regimenter wurden wieder vereint.

Standorte

1704: im Cleveschen, in den Marken und in Preußen.
1708: in der Mark, Preußen, Pommern.
1713: in der Kurmark
1716: in der Neumark, Stabsgarnison Landsberg a. W.
Teilung des Regiments
Regiment Nr. 3 Regiment Nr. 4
1742: Küstrin und Umgebung 1741: Landsberg a. W., Woldenberg, Friedeberg (Neum.).
1746: Küstrin, Bärwalde, Neudamm.
1763: Friedeberg (Neum.), Arnswalde, Bärwalde, Neudamm. 1763: Landsberg a. W., Woldenberg.
1773: Friedeberg, Berlinchen, Arnswalde, Driesen. 1795: Landsberg a. W., Woldenberg, Bärwalde.
Das wieder vereinigte Regiment.
1807/8: wechslnd in Ostpreußen.
1808/9: Reppen, Sternberg, Schwiebus, Züllichau.
1809: Landsberg a. W. und Umgebung.
1812: Berlin, dann Oppeln, Falkenberg, Kräppitz.
1815-18: bei der Okkupationsarmee in Frankreich.
1819/20: Düben, Querfurt, Schaafstädt, Schkeuditz.
1820: Landsberg a. W., Woldenberg, Friedeberg (Neum.).
1846: Bromberg, Thorn, Inowrazlaw, Chodziesen.
1847: Gnesen, Inowrazlaw, Nakel, Thorn.
1851: Bromberg, Nakel, Gnesen, Inowrazlaw.
1853: Treptow a. Rega, Greiffenberg i. Pomm.
1888: Bromberg

Namensgebung [2]

29.12.1704: Dragoner-Regiment Freiherr von Derfflinger (Nr. 6)
22.08.1714: Grenadiere zu Pferde Freiherr von Derfflinger (Nr. 6)
1715: Grenadiere zu Pferde Freiherr von Derfflinger (Nr. 5)
1717: Grenadiere zu Pferde Freiherr von Derfflinger (Nr. 4)
1718: Grenadiere zu Pferde Freiherr von Derfflinger (Nr. 2)
01.02.1724: Grenadiere zu Pferde Jung Schulenburg (Nr. 2)
30.06.1725: Grenadiere zu Pferde Jung Schulenburg (Nr. 3)
27.02.1741: Grenadiere zu Pferde Graf Schulenburg (Nr. 3)
Teilung des Regiments
21.04.1741: Dragoner-Regiment von Rothenburg (Nr. 3) 21.04.1741: Dragoner-Regiment von Bissing (Nr. 4)
11.02.1752: Dragoner-Regiment von Schoenaich (Nr. 3) 02.01.1742: Dragoner-Regiment von Kannenberg (Nr. 4)
09.04.1753: Dragoner-Regiment Graf von Truchsess (Nr. 3) 18.08.1742: Dragoner-Regiment von Spiegel (Nr. 4)
20.03.1757: Dragoner-Regiment von Meinecke (Nr. 3) 03.01.1743: Dragoner-Regiment von Bonin (Nr. 4)
16.05.1761: Dragoner-Regiment von Flans (Nr. 3) 21.09.1742: Dragoner-Regiment von Oertzen (Nr. 4)
08.04.1763: Dragoner-Regiment von Alvensleben (Nr. 3) 09.10.1756: Dragoner-Regiment von Katte (Nr. 4)
19.09.1777: Dragoner-Regiment von Thun (Nr. 3) 24.10.1757: Dragoner-Regiment von Czettritz (Nr. 4)
01.06.1788: Dragoner-Regiment von Gilsa (Nr. 3) 22.09.1772: Dragoner-Regiment von Wulfen (Nr. 4)
04.06.1792: Dragoner-Regiment von Prittwitz (Nr. 3) 27.09.1782: Dragoner-Regiment von Knobelsdorff (Nr. 4)
23.01.1797: Dragoner-Regiment von Strantz (Nr. 3) 29.05.1786: Dragoner-Regiment von Goetzen (Nr. 4)
02.10.1800: Dragoner-Regiment von Irving (Nr. 3) 31.01.1789: Dragoner-Regiment von Normann (Nr. 4)
12.11.1792: Dragoner-Regiment von Katte (Nr. 4)
Die beiden Regimenter wurden wieder vereinigt.
30.10.1807: 1. Dragoner-Brigade von Wedell
07.09.1808: Dragoner-Regiment Nr. 6 Neumärkisches Dragoner-Regiment
05.11.1816: 6. Dragoner-Regiment (Neumärkisches)
27.05.1819: 3. Dragoner-Regiment (Neumärkisches)
10.03.1823: 3. Dragoner-Regiment
04.07.1860: Neumärkisches Dragoner-Regiment (Nr. 3)
07.05.1861: Neumärkisches Dragoner-Regiment Nr. 3
27.01.1889: Dragoner-Regiment Freiherr von Derfflinger (Neumärkisches) Nr. 3
22.03.1897: Grenadier-Regiment zu Pferd Freiherr von Derfflinger (Neumärkisches) Nr. 3

Kantone

Uniformen

  • ab 29.8.1911: Namenszug bekröntes "G (gespiegelt) V" für König Gustav V. von Schweden auf den Achselstücken.

Datei:Bild mit Uniformen.jpg

Feldzüge, Gefechte usw. [2]

(X) = Link zur Liste der Kampfhandlungen an denen das Regiment / die Regimenter teilgenommen haben.

  • 1701 - 1712: Spanischer Erbfolge-Krieg (X)
  • 1715 - 1716: Krieg gegen Schweden (X) (Teil des Großen Nordischen Krieges)
  • 1741 - 1742: Erster Schlesischer Krieg (X)
  • 1744 - 1745: Zweiter Schlesischer Krieg (X)
  • 1756 - 1762: Dritter Schlesischer Krieg (X)
  • 1778 - 1779: Bayerischer Erbfolgekrieg (X) (Kartoffelkrieg)
  • 1792 - 1794: Erster Koalitionskrieg (X) (Rheinfeldzug)
  • 1794: Kościuszko-Aufstand in Polen (X) (dritte polnische Teilung)
  • 1806 - 1807: Vierter Koalitionskrieg (X)
  • 1813 - 1815: Befreiungskriege (X)
  • 1816 [3]: Besatzungsarmee in Frankreich
  • 1831: Besetzung der polnischen Grenze
  • 1846 - 1848: Unruhebekämpfung in Posen
  • 1850: Besetzung der polnischen Grenze
  • 1863 - 1864: Besetzung der polnischen Grenze
  • 1866: Deutsch-Deutscher Krieg
  • 1870 - 1871: Deutsch-Französischer Krieg
  • 1900: China
  • 1904 - 1906: Deutsch Süd-West Afrika
  • 1914 - 1918: Erster Weltkrieg

Regimentschefs, -Kommandeure [2]

Regimentschef

  • 30.12.1704: Generalmajor Friedrich Reichsfreiherr von Derfflinger
  • 01.02.1724: Oberst Adolph Friedrich Graf von der Schulenburg
Dragoner-Regiment Nr. 3 Dragoner-Regiment Nr. 4
21.04.1741 Oberst Friedrich-Rudolph Graf von Rothenburg 21.04.1741 Oberst Wilhelm Ludwig von Bissing
11.02.1752 Generalmajor Georg Philipp Gottlob Freiherr von Schoenaich 02.01.1742 Oberst Friedrich Wilhelm Freiherr von Kannenberg
17.04.1753 Generalmajor Joachim Friedrich Ludwig Truchsess Graf von Waldburg 18.08.1742 Generalmajor Carl Ludwig Freiherr Spiegel von Desenberg
19.03.1757 Generalmajor Peter von Meinecke 03.01.1743 Oberst Kasimir Wedig von Bonin
09.04.1761 Generalmajor Kurd Friedrich von Flans 21.09.1752 Generalmajor Henning Ernst von Oertzen
08.04.1763 Oberst Achaz Heinrich von Alvensleben 09.10.1756 Generalmajor Carl Emil von Katte
19.08.1777 Generalmajor Otto Balthasar von Thun 24.10.1757 Oberstleutnant Ernst Heinrich Freiherr von Czettritz und Neuhaus
01.06.1788 Generalmajor Georg Mor. Ludwig von Gilsa 22.09.1772 Oberst Georg Friedrich Ludwig von Wulffen
04.06.1792 Generalmajor Wolf Moritz von Prittwitz und Gaffron 22.09.1782 Generalmajor Carl Ludwig von Knobelsdorff
23.01.1797 Generalmajor Hans Carl Ludwig von Strantz 29.05.1786 Oberst Carl Ludwig von Goetzen
1800 Oberst Friedrich Daniel Wilhelm von Irving 31.01.1789 Oberst Georg Balthasar von Normann
12.11.1792 Generalmajor Friedrich Christian Heinrich von Katte
  • 02.12.1852: Ferdinand Maximilian Jc. Erzherzog von Österreich; Kaiser von Mexico
  • 20.09.1884: Kronprinz / König von Schweden Gustav V.

Regimentskommandeure

  • 30.12.1704: von Hornstedt
  • 21.03.1715: Truchsess Graf von Waldburg (gefallen)
  • 15.11.1715: von Waldow
  • 26.10.1719: von der Schulenburg-Betzendorf
  • 01.02.1724: von Waldow
  • 16.08.1726: von Gaßler
  • 08.05.1733: von Schöning
  • 18.06.1740: Freiherr Wylich von Diersforth
Dragoner-Regiment Nr. 3 Dragoner-Regiment Nr. 4
21.04.1741 Freiherr Wylich von Diersforth 21.04.1741 von Schack
05.06.1741 von Suckow, gefallen 16.09.1742 von Lüderitz
17.05.1742 von Ruitz 15.09.1753 von Normann
10.01.1746 Truchsess Graf von Waldburg 30.05.1755 Freiherr von Czettritz und Neuhaus
09.04.1753 von Pannewitz 24.10.1757 von Woldeck
20.11.1757 von Winterfeld 07.04.1759 von Wagner
11.10.1758 von Borcke 24.07.1760 von Alvensleben
03.06.1765 Freiherr von der Goltz 08.04.1763 von Schack
14.06.1772 von Kottwitz 03.06.1765 von Wiersbitzky
05.02.1776 von Zabeltitz 26.09.1768 von Lettow
16.09.1790 von Schenck 28.05.1769 von Katte
07.09.1791 von Brückner 23.01.1775 von Rohr
07.12.1792 Truchsess Graf von Waldburg 19.01.1781 von Natzmer
01.09.1796 von Normann 24.09.1782 von Pape
30.10.1789 von Strantz
23.01.1797 von Irving
19.10.1800 Freiherr von Dyherrn
19.11.1799
- 07.11.1806
von Sellentin 01.10.1805 von Skrbensky und Hrziszczc
  • 30.01.1807: von Wedell (Brigade-Führer)
  • 07.09.1808: von Wedell (Regiments-Führer)
  • 04.10.1808: von Jeanneret
  • 26.11.1812: von Borcke
  • 01.09.1815: von Dossow
  • 30.03.1829: von Unruh
  • 06.11.1831: Graf von Kayserling
  • 30.03.1837: von Graeve
  • 13.04.1837: von Hannecken
  • 30.03.1844: von Borcke
  • 18.10.1845: von Düsterlöh
  • 25.01.1850: von Schenckendorff
  • 25.09.1855: von Waldow
  • 12.05.1860: von Klützow
  • 24.12.1860: von Redern
  • 04.01.1866: Freiherr von Willisen
  • 04.04.1871: von Dobschütz
  • 15.07.1875: von Arnim
  • 03.05.1878: von Albedyll
  • 11.03.1886: von Hellermann
  • 19.11.1898: von Krause
  • 16.07.1891: Graf von Schlippenbach
  • 20.05.1896: von Rosen
  • 16.02.1899: von Issendorff
  • 07.01.1904: von Heuduck
  • 15.06.1907: von Skopmik
  • 19.08.1910: von Maltzahn Freiherr von Wartenberg und P.
  • 28.02.1913: Freiherr Knigge
  • 10.02.1918: von Diebitsch
  • 13.03.1918: von Selchow
  • 1919: von Götz

Regimentsführer

  • 1813: Najor von Dossow
  • 1870: Major von Wedell
  • 1915-18: ?

Literatur

  1. Kurd Wolfgang von Schöning, Geschichte des königlich Preußischen Dritten Dragoner-Regiments und derjenigen Dragoner-Regimente, aus welchen dasselbe, bei der Neuorganisation der Armee im Jahre 1807, hervorgegangen ist. [4] Mit einer Einleitung über Dragoner im Allgemeinen; 2 farbige Titelbilder, 438 Seiten; Verlag Dümmler, Berlin 1835. Digitalisat der Google Buchsuche (GNEOAAAAYAAJ)
  2. Louis Schneider, Das Jäger-Detachment des 3. Dragoner-Regiments [4] aus der Soldatenfreund; 63 Seiten; Verlag Hayn, Berlin 1855
  3. Eduard von Hagen, Kurzgefaßte Darstellung der Geschichte des Neumärkischen Dragoner-Regiments Nr. 3 von seiner Stiftung bis auf die Neuzeit [4]; Mannschaftsausgabe; 30 Seiten; Verlag Lehfeldt, Treptow a.R. 1880
  4. Eduard von Hagen, Geschichte des neumarkischen Dragoner-Regiments, Nr. 3 [4]; viele Kunstbeilagen, 2 Pläne, 581 Seiten; Verlag Mittler, Berlin 1885. Digitalisat der Google Buchsuche (LeCG7mD-XlsC)
  5. Georg von Neufville, Kurze Geschichte des Grenadier-Regiments zu Pferde Freiherr von Derfflinger (Neumärkisches) Nr. 3 [4] Nach der von Hagenschen Regimentsgeschichte und der Geschichte der Brandenburg-Preußischen Reiterei von von Pelet-Narbonne, bis zur Gegenwart ergänzt; 3 Vollbilder, 27 Seiten; Verlag Mittler, Berlin 1908
  6. Dr. Ernst Zipfel, Hauptmann a.D., Geschichte des Grenadier-Regiments zu Pferde, Freiherr von Derfflinger, (Neumärkisches) Nr.3 [4]; Erinnerungsblätter deutscher Regimenter Band 284; 3 Karten, 123 Abbildungen, 9 Textskizzen, 472 Seiten, Mit Gesamtverlustliste; Verlag Stalling, Oldenburg i.O. 1929
  7. Albert Benary, Ehemaliges Grenadier-Regiment zu Pferde Freiherr von Derfflinger (Neumärkisches) Nr. 3 [4]; Die Tradition des deutschen Heeres Heft 291| 17 Seiten; Kyffhäuser-Verlag, Berlin 1938
  8. Thomas, Hemmann, Das Jäger-Detachment des Neumärkischen Dragoner-Regiments in den Feldzügen von 1813 - 1814 nach Aufzeichnungen Louis von Rauchhaupts [5]; 134 Seiten, 17 Abbildungen; ISBN 978-3735787200: Books on Demand GmbH, Norderstedt 2014

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Cron, Die Geschichte des deutschen Heeres im Weltkriege 1914 - 1918
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 2,5 Voigt, Deutschlands Heere bis 1918
  3. Militair-Wochenblatt 1 1816; Dislocation der in Frankreich stehenden Königlich-Preußischen Truppen.
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 4,4 4,5 4,6 Eike Mohr, Heeres- und Truppengeschichte des Deutschen Reiches und seiner Länder 1806 - 1918 - eine Bibliographie
  5. Zeitschrift für Heereskunde; Dt. Gesellschaft f. Heereskunde e.V.; 458/2015
Kavallerie-Regimenter 1806 - 1914
Formationsgeschichte: 1806-1914 | 1914-1918 -|- Portal:Militär -|- Kavallerie-Regimenter: 1806-1914 | 1914-1918

Kürrasiere und schwere Reiter: Gardes du Corps | Garde-Kürassier-Regiment | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | Schw.RR 1 | Schw.RR 2 |

Dragoner: Garde 1 | Garde 2 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 |

Husaren: Leib-Garde | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 |

Ulanen: Garde 1 | Garde 2 | Garde 3 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 |

Jäger z.Pf.: Königs | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 |

Kgl. Bayer.: Schweres Reiter-Regiment: 1 | 2 | Chevaulegers: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | Ulanen: 1 | 2 |

Kavallerie-Einheiten, die zusätzlich im 1. Weltkrieg aufgestellt wurden

Regimenter: 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | - | 93 | 94 | Kavallerie-Eskadrons: G | 4 | 8 | 10 | 19 | 205 | 206 | 207 | Kavallerie-Abteilungen: 201 | 202 | 203 | 204 | Kavallerie-Züge: 701 | 702 | 703 |


Reserve: schwere Reiter: 1 | 2 | 3 | -|- Dragoner: Garde | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | Württ. | -|- Husaren: 1 | 2 | - | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 18 | sächs. | -|- Ulanen: Garde | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 18 | Sächs. | -|- Jäger z.Pf.: 1 Kgl. Bayer. Kavallerie: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | Reserve-Kavallerie-Abteilungen: 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | - | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | - | b.8 |


Landwehr: Regimenter: 1 | 2 | 10 | 11 | 90 | 91 | 92 | Eskadrons: GK.1 | GK.2 | GK.3 | - | I.1 | I.2 | I.3 | - | II.1 | II.2 | II.3 | - | III.1 | III.2 | - | IV. | - | V.1 | V.2 | V.3 | V.4 | - | VI.1 | VI.2 | VI.3 | - | VII.1 | VII.2 | VII.3 | - | VIII.1 | VIII.2 | - | IX.1 | IX.2 | IX.3 | - | X.1 | X.2 | X.3 | - | XI.1 | XI.2 | XI.3 | - | XII. | - | XIII.1 | XIII.2 | XIII.3 | XIII.4 | - | XIV.1 | XIV.2 | XIV.3 | - | XVII.1 | XVII.2 | XVII.3 | - | XVIII.1 | XVIII.2 | XVIII.3 | XVIII.4 | - | XIX.1 | XIX.2 | - | XX.1 | XX.2 | XX.3 | - | XXI. | kgl. Bayer. Landwehr-Eskadrons: B.I.1 | B.I.2 | - | B.II.1 | - | B.III.1 |


Ersatz: Regimenter: I. AK | VI. AK | 2. VI. AK | Eskadrons: Kür.5 | Gr.z.Pf.3 | Drag.7 | Drag.11 | Lb.Hus.1 | Hus.4 | Hus.6 | Ul.1 | Ul.2 | Ul.3 | Ul.4 | Ul.7 | Ul.11 | Ul.15 | Jg.z.Pf.1 | Jg.z.Pf.4 | Jg.z.Pf.11 | Ersatz-Abteilungen: I. | II. | III. | IV. | V. | VI. | VII. | VIII. | IX. | X. | XI. | XII. | XIII. | XIV. | XV. | XVI. | XVII. | XVIII. | XIX. | XX. | XXI. | b.I. | b.II. | b.III. | Abteilungen: Hannover | Kassel | Münster | München | Nürnberg |


Landsturm-Eskadrons:

Persönliche Werkzeuge