Ostemsdepartement

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

(Weitergeleitet von Département Ems-Oriental)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Kaiserreich Frankreich

Beschreibung 1812

  • Ostfriesland wurde nach der Schlacht von Jena und Auerstädt im Herbst 1806 von holländischen Truppen für den König Ludwig Napoleon in Besitz genommen, rechtlich abgesichert wurde dies durch den Frieden von Tilsit am 09.07.1807. Das Königreich Holland errichtete das Departement "Oostfriesland" mit dem Hauptort Aurich. Dies umfaßte das mit dem alten Ostfriesland auch das Rheiderland, das Jeverland und die Herrschaft Kniphausen.
    Die Aufteilung erfolgte in 3 Quartieren oder Regierungsbezirken:
    * Emden (mit Stadt und Amt Emden, der Krummhörn und dem Amt Leer)
    * Aurich (Ostfriesland) ( mit Stadt und Amt Aurich und Norden und den Ämtern Berum, Stickhausen und Friedburg) und
    * Jever (Stadt Jever und die Herrschaften Jever, Kniphausen und Dornum und das Harlingerland.
    ** Das Rheiderland wurde dem Departement Westfriesland (Westemsdepartement, Ems-Occidental) mit Sitz in Groningen und dem Quartier Winschoten einverleibt.
  • Das folgende französische Ostemsdepartement war eins von den 9 Departementen, welche aus dem ehemaligen Königreich Holland zum 01.01.1811 gebildet wurde. Es umfaßte das historische Ostfriesland unter Einschluß der Herrschaft Jever.
    Das Ostemsdepartement umfaßt 128.000 Einwohner in ingesamt 3 Arrondissements.

Präfektur Ostemsdepartement, Departement-Verwaltung

01.01.1811 Einrichtung der Präfektur des Département de l’Ems-Oriental und Umwandlung der 3 Quartiere in Arrondissements.

Verwaltungsstruktur

Präfekturverwaltung

  • Präfekt: Jannesson (* in Zweibrücken)
    • Präfekturrat Gf. v, Wedel (vor 1811 ausgeschieden)
    • Präfekturrat v. Rappard (vor 1811 ausgeschieden)
    • Präfekturrat Müller (vor 1811 ausgeschieden)
    • Präfekturrat Kriegs- u. Domänenrat a.D. Christian Dietr. Heinr. Sethe
    • Generalsekretär van Panhuys
Fußnoten
  1. Quelle/n: Lasius, A. F. L.: Der Französische Kaiser-Staat unter der Regierung des Kaisers Napoleon des Grossen im Jahre 1812. (Osnabrück: Kißling 1813)

Steuern

Während der französichen Herrschaft: Grund-, Mobiliar-. Tapeten-, Fenster-. Tür-, Patent-Steuer, Tabaksgeld, extraordinäre Kontributionen und der Gemeindecentimo, aber unter Einbeziehung von Adel und Geistlichkeit.

Archiv

  • Niedersächsisches Landesarchiv Standort Aurich
    • Findbuch zu den Beständen Holländisches Departement Ostfriesland, Holländisch-Französische Domänenadministration, Französisches Departement Ost-Ems (Rep. 7, 8 und 9), bearb. von Walter Deeters (Inventare und kleinere Schriften des Staatsarchivs Aurich, Heft 8), Göttingen : Vandenhoeck & Ruprecht, 1983, VI, 82 S., ISBN 3-525-85970-8

Literatur

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung object_284528
Name
  • Ost-Ems (deu)
  • Ems Oriental (fre)
  • Ooster Eems (dut)
Typ
  • Departement (1811 - 1814)
Einwohner
Karte
   

TK25: 2510

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Frankreich, France, France (1811 - 1814) ( Königreich Republik Kaiserreich Königreich Kaiserreich Königreich Republik Kaiserreich Republik Staat Republik )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Emden arrondissement object_1157314 (1811 - 1814)
Jever arrondissement object_1157315 (1811 - 1814)
Aurich arrondissement object_1157313 (1811 - 1814)
Persönliche Werkzeuge