Carl Heinrich Maximilian von Czettritz und Neuhauß

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
von Czettritz und Neuhauß

Carl Heinrich Maximilian Freiherr von Czettritz u. Neuhauß (* 31.10.1773 Schwarzwaldau in Schlesien † Godesberg)

Der rheinische Karneval verdankt ihm den Gedanken der Einführung einer Narrenkappe (Gleiche Brüder – gleiche Kappen) im Jahre 1827.

Lebensdaten

Kgl. preußischer Generalmajor, geboren am 13. Oktober 1773 in Weida/Sachsen (Q. 2), 1816 bis 1823 Kommandeur des Husaren-Regiments No. 11, 1824 bis 1828 Kommandeur der 15. Kavallerie-Brigade in Köln.

Literatur

  1. von Eck: Geschichte des 2. Westfäl. Husaren-Regiments No. 11 und seiner Stammtruppen von 1807-1903, Düsseldorf 1904, Seite 381
  2. Schlegel, Klaus (Lövenich, Kreis Köln): Gedanken eines Preußen zum Hundertfünfzigjährigen Jubiläum des Kölner Karnevals 1973
    – in: Gustav Zelle (Hrsg.): Schriftenreihe zur Familien- und Sippenkunde, für Heimat und Geschichte, Nr. 12, 1973, Vorblatt
HR 11 Regimentskommandeure des 2. Westfälisches Husaren-Regiment Nr. 11

v. Romberg | v. Czettritz und Neuhauß | v. Glaser | v. Bastineller | v. Forstner | v. Heydebrand und der Lasa | v. Lebbin | v. Schlichten | v. Salisch | v. Pfuel | v. Rauch | v. Witzendorff | v. Eller-Eberstein | v. Griesheim | v. Saldern-Ahlimb | v. der Groeben | v. Michaelis | v. Britzke | v. Homeyer | v. Itzenplitz | Miketta | v. Schimmelpfennig |

Persönliche Werkzeuge