COMP-GEN.BOX

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die COMP-GEN.BOX war eine Mailbox[1] im FidoNet[2], die nach einem Totalcrash 2000 nicht mehr ans Netz ging. Die Bestände wurden seit 1995 auf 5 CDs der DAGV publiziert.

Geschichte der COMP-GEN.BOX[3]

Die COMP-GEN.BOX ging nach 18 Monaten Vorbereitung am 1. April 1991 ans (FIDO)Netz. Sie funktionierte per Modem-Einwahl mit Übertragungsraten von 300, 1200 und 2400 bit/s (Ein heutiger ISDN-Anschluss überträgt 64000 bit/sec, also mehr als das 25-fache).

Sie bot 5 Datenbanken zum Abruf an (Stand September 1991):

  • Forscherkontakte mit knapp 58.000 Datensätzen (heute: FOKO)
  • Ahnenlisten-Kartei mit knapp 82.500 Datensätzen
  • knapp 410 Ortssippenbücher
  • gut 3900 Kirchenbücher
  • gut 5000 Kirchenbuchhinweise für den Bereich Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt

  1. siehe: Artikel Mailbox (Computer). In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie.
  2. siehe Artikel FidoNet. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie.
  3. zusammengestellt nach ZWINGER, Dieter, Die genealogische Mailbox »Comp-GEN.BOX« in Darmstadt, in: Hessische Familienkunde, Band 20, Heft 7, 1991, Sp. 537-540.
Persönliche Werkzeuge