Bulmke (Gelsenkirchen)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Regierungsbezirk Arnsberg > Bochum > Gelsenkirchen > Bulmke (Gelsenkirchen)

Inhaltsverzeichnis

Zeitschiene vor 1803

Name

  • ca. 1150 „Bullinbeke"; 12. Jhdt. „Bullerbeke"; 1250 „Bullenrbeke"[1]

Grundherrschaft

Zeitschiene nach 1802

Kreiszugehörigkeit

Ortseinbindung

Mutterrolle für Grundsteuer 1810

1810 wurde eine Mutterrolle für die Grundsteuer (Katastralsteuer) im Ruhrdepartement, Kanton Bochum, Mairie (Bürgermeisterei) Wattenscheid in Gefolge des Beschlusses Seiner Exzellenz des Herrn Finanzministers vom 16.Juni 1810 angelegt. Ergänzt werden die Angaben durch die Fortsetzungen der Jahre 1833 und 1865. Aufgeführt sind die Grundeigentümer oder Pächter mit Angaben des Namens und Wohnsitzes, sowie Beschreibung des Gesamtbesitzes und Hypothekeneinträge in den zur Mairie und späterem Amt Wattenscheid gehörenden Gemeinden, hier in Bulmke:

  1. Diedrich Schulte 3 Pflüge
  2. Diedrich Grüter, 1 Pflug
  3. Wilhelm Dörmann 2 Pflüge
  4. Heinrich Ridder 1 Pflug
  5. Hermann Wilmß. 1 Pflug
  6. Bernhard Borgmann, 1 Pflug
  7. Eberhard Bröckelmann
  8. Diedrich Küper
  9. Eberhard Schocke, Kuhkötter
  10. Diederich Kettler, Gewinnpächter des Wilhelm Dörmann, Kuhkötter
  11. Evangelisch- Lutherische Gemeinde zu Gelsenkirchen
  12. Hermann Haltern, Kuhkötter
  13. Wilhelm Schulte, Pächter des Diederich Schulte- Bulmke
  14. Heinrich Munckenbeck
  15. Heinrich Buhrbohm, fortgeschrieben: Heinrich Ridder
  16. Johann Georg Vogt zu Schalicke
  17. Wilhelm Große- Westen zu Rotthausen
  18. Bernhard Heinrich Surich zu Gelsenkirchen
  19. Hermann Haumann zu Hüllen
  20. Adam Neuhaus, dort
  21. Henrich Strunck zu Gelsenkirchen
  22. Johann Dördelmann zu Ückendorf
  23. Johann Diedrich Holthoff, dort
  24. Wilhelm Schroer zu Gelsenkirchen

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Heimat- Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Heimat- und Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschliesslich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Forscherkontakte in FOKO

Die Datenbank FOKO sammelt und ermöglicht Forscherkontakte. Dort eingetragene Forscher mit genealogischen Interessen in Bulmke (Gelsenkirchen) findet man über die Suche

(Zur Erläuterung des Unterschiedes zwischen den angebotenen Suchmöglichkeiten bitte hier weiterlesen).

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung BULMKEJO31NM
Name
  • Bulmke (deu)
Typ
  • Gemeinde (- 1903)
  • Ortsteil (1903 -)
Postleitzahl
  • W4650 (- 1993-06-30)
Karte
   

TK25: 4508

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Gelsenkirchen (1868 - 1877) ( Amt )

Braubauerschaft (1887 - 1903) ( Amt )

Wattenscheid (1816 - 1868) ( Bürgermeisterei Amt )

Schalke (1877 - 1887) ( Amt )

Gelsenkirchen, Gelsenkirchen-Mitte (1975 -) ( Stadt Stadtteil )

Gelsenkirchen (1903 -) ( Kreisfreie Stadt )

Persönliche Werkzeuge