Brother's Keeper

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Brother's Keeper

Inhaltsverzeichnis

Bezeichnung

  • Brother's Keeper
  • Familienchronik

Version

Version 7

Version 7 hat eine neue Dateistruktur, die den Einsatz von mehr und längeren (Namenfelder: 110 anstelle 100 Zeichen, Ortsbezeichnungen: 120 anstelle 100 Zeichen)) Feldern gestattet. Es gibt ein Transferprogramm, das die Bestandsdateien aus der Version 6 in das Format von Version 7 überführt.

Alle funktionelle Möglichkeiten und Reports aus Version 6 sind weiterhin verfügbar, neue wurden ergänzt.

Version 7 nutzt nicht mehr Btrieve als Datenbankbasis.

  • 7.1.12 (vom 09.05.2016)
Änderungshistorie zwischen den Versionen

Version 6

  • 6.6.19 (vom 27.06.2015)
Änderungshistorie zwischen den Versionen

Version 5

  • 5.2G (immer noch im Angebot)

Lauffähig unter folgenden Betriebssystemen

Microsoft Windows

ACHTUNG Windows 8 und 8.1
  • Es gibt aktuell (November 2013) keine Brother's Keeper "App" im Microsoft Store, somit kann Brother's Keeper nicht unter Windows RT 8 bzw. 8.1 eingesetzt werden. Das betrifft insbesondere Microsofts Surface und Surface 2. Diese Geräte werden mitunter auch als Surface RT bzw. Surface RT 2 bezeichnet. Natürlich sind auch alle anderen Geräten mit Windows RT betroffen.
  • Bei Geräten mit "Vollversionen" von Windows 8 bzw. 8.1 (u.a. Microsofts Surface Pro und Surface Pro 2) sollte der Einsatz allerdings vermutlich gelingen.

Version 6.x

Version 5.x

  • Windows 3.1


Microsoft DOS

Version 5 für MS DOS

  • DOS

Handhelds

Palm OS (Ab Version 6.2.24)

  • Exportfunktion aus dem Hauptprogramm für BK-Programm und Daten

Hierzu ein paar allgemeine Bemerkungen von John Steed (Programmentwickler):

Der Palm ist ein Taschencomputer (handheld). Es dürfte nützlich sein, wenn man die Möglichkeit hat, seine grundsätzlichen genealogischen Informationen auf dem Palm nachschauen zu können, wenn man seinen normalen Computer nicht dabei hat.

Z.B. kann man einen Geburtstag nachschlagen, wenn man nicht zuhause ist.

Man kann ihn ebenso in einer Bibliothek verwenden beim Forschen, um zu sehen, welche Informationen man bereits hat und welche nicht...

Der Palm Computer und das Brother's Keeper Programm für den Palm sind kein Ersatz für das normale Brother's Keeper Windows Programm. Das Palm Programm für BK ist begrenzt in seinen Möglichkeiten, etwas zu machen oder anzusehen. Es erlaubt auch keine Ergänzung der BK Informationen. Es ist z.Zt. ein Einbahnstraßen-Programm. Es kopiert Daten von BK Windows zum Palm.

Linux

Derzeit ist keine Linux-Version verfügbar oder angekündigt.

Grundsätzlich wäre eine Verwendung des Windowsprogramms von BK unter WINE[1] oder die Nutzung einer Virtuellen Maschine[2] mit einer kompletten Windows-Umgebung und anschließender Installation des Windowsprogrammes von BK möglich.

Sprache

  • englisch
  • deutsch
  • norwegisch
  • dänisch
  • isländisch
  • tschechisch
  • französisch (Belgien)
  • französisch (Kanada) (nur mit englischer Hilfedatei)
  • holländisch (nur mit englischer Hilfedatei)
  • holländisch (Belgien) (nur mit englischer Hilfedatei)
  • slowenisch (nur mit englischer Hilfedatei)
  • schwedisch (nur mit englischer Hilfedatei)
  • finnisch (nur mit englischer Hilfedatei)
  • russisch (nur mit englischer Hilfedatei)
  • polnisch (nur mit englischer Hilfedatei)
  • afrikaans (nur mit englischer Hilfedatei)


Beschreibung

Die Bedeutung der Mormonen für die Genealogie ist legendär – wohl kaum ein fortgeschrittener Familienforscher, der die von ihnen zusammengetragenen Daten, verfilmten Kirchenbücher oder den Internationalen Genealogischen Index (IGI), nicht bereits genutzt hätte. Bereits in den 80ern entstand auch ein PC-Programm als Werkzeug, das - zunächst auf die Belange der Mormonen abgestimmt – heute als ein vielen Ansprüchen gerecht werdendes System beliebt ist.

Es wurde geschrieben von John Steed aus Rockford, MI, USA, und die aktuelle Version läuft unter allen Windows-Systemen. Ursprünglich entwickelt wurde es für DOS, dessen letzte Version 5.2 1995 abgelöst wurde von den Windows-Versionen – für MacIntosh gibt es keine.

Brother’s Keeper ist ein vielseitiges Werkzeug für den Familienforscher, dessen Benutzung dem Windows-gewohnten Nutzer keine Schwierigkeiten machen dürfte. Der Funktionsumfang läßt nur wenige Wünsche offen und wenn es auch nicht ursprünglich für den deutschen Markt konzipiert ist, und FOKO-Unterstützung und DAGV-Auswertung Fremdworte sind, so bietet doch die funktionsreiche Möglichkeit von Suchen und Listen Auswege zur eigenen Gestaltung.

Mit den Prüfmöglichkeiten des Sharewarekonzeptes und dem – gemessen am Funktionsumfang günstigen - Registrierungspreis von $ 45 ist dies Programm eine wertvolle Hilfe für den Familienforscher.

Quellenverwaltung

Das Programm besitzt eine Quellenverwaltung mit einmal einzugebenden Hauptquellen und damit verknüpfbaren Zitierungen. Die Hauptquelle kann kategorisiert und mit einer Datei verknüpft werden. Es sind die Felder Autor, Titel, Verleger/Datum, Kurzform, "Fundstelle, Archiv", Archivierungs-Nr. vorhanden, es kann Text und Kommentar hinzugefügt werden. Für die Zitierung gibt es zusätzlich die Felder Text, Kommentar, "Seite/Rolle Nr." und Verläßlichkeit sowie die Verknüpfbarkeit mit einer Datei. Verschmelzen identischer Quellen ist möglich. Die zuletzt verwende Hauptquelle oder Zitierung kann per Klick eingefügt werden. Es können beliebig viele generelle Quellen zur Person, zum Namen oder zur Familie angegeben werden, und ebenso Quellen zu jedem Ereignis (vorgegebenes oder benutzerdefiniertes, jedes Eeignis bis zu 999 mal), jeder Filiation (bis zu je 75 Filiationen bei bis zu 100 Heiraten), jeder Notiz, jedem Bild oder jeder Media-Datei.

GEDCOM Im- und Export

  • wird unterstützt
  • Benutzer definierte Felder werden unterstützt
  • in der Brother's Keeper Version 6.3.21 vom 19-Sep-2009 ist nun auch der Gedcom-Export mit UTF-8-Zeichensatz möglich.

Hersteller

  • John Steed, Rockford, Michigan, USA (engl. Originalversion und Tool-Software)

Autor

  • John Steed, Rockford, Michigan, USA (engl. Originalversion und Tool-Software)
  • Walter Kölzer, Wien, Österreich (dt. Übersetzungsdatei)

Arbeitsspeicheranforderung

Version 6.x

  • unkritisch

Version 5.x

  • ab 8 MB

min. Festplattenplatzbedarf

  • k.A.

min. Rechnertyp

  • k.A.

Lieferumfang

  • Lizenzschlüssel
  • ggf. CD per Post
  • ggf. gedrucktes Handbuch
  • Software ohne Lizenzschlüssel ;-) aber mit Dokumentation als Download verfügbar

Preis

  • frei für einen Test (Shareware !)
  • 49,99 € Vollversion (Kauf in Deutschland bei Genealogie-Service.de GmbH)
  • 45,00 $ Vollversion (Kauf beim Hersteller in den USA)
  • 20,00 $ Update von BKWin bis Version 5.2G (einschließlich) mit gedrucktem Handbuch
  • 15,00 $ Update von BKWin bis Version 5.2G (einschließlich) ohne gedrucktem Handbuch - CD only
  • 45,00 $ Update von BKWin vor Version 5.2G

Weitere Informationen

Homepage des Anbieters

Mailingliste zum Programm

http://list.genealogy.net/mm/listinfo/brothers-keeper-l
deutschsprachig, moderiert von Uwe Baumbach
some mail
englischsprachig, moderiert von Dick Rose (Der Programm-Autor John Steed nimmt an dieser Liste teil.)
(ehem. some mail)

Testbericht in der Computergenealogie

Anwendermeinungen/Berichte

Meinungen

Tipps und Tricks

Ostereier (undokumentierte Features)

Einzelpersonen beim Export 
Beim Teilen des Datensatzes oder beim Gedcom-Export vor der Auswahl von Personen einmal <F8> drücken - damit wird von der Standardeinstellung "Person plus zugehörige Familie" auf "Einzelperson" umgeschaltet; und ggf. zurück.
Ereignis "in"? 
Wenn man im Feld zwischen Datum und Ort nichts statt des voreingestellten "in" haben möchte, ist es nicht nötig, in das Feld zu klicken, auf den Drop-down-Pfeil zu klicken, den Rollbalken nach unten zu bewegen und dann das Leerzeichen auszuwählen, sondern man kann das Feld mit <Tab> ansteuern und einfach <Entf> drücken.
Exportlisten 
Statt der vorgegebenen Möglichkeiten der Personenauswahl beim Teilen des Datensatzes oder beim Gedcom-Export kann man über "Wortsuche/eigene Liste (nur Feld BK-Nummern)" (oder gar extern mit einem Editor o.ä.) eine Zusamenstellung nach eigenen Kriterien machen und diese als Textdatei BKSPLIT.TXT speichern: bei der Personenauswahl keinen der angebotenen Knöpfe drücken, sondern <F5> - damit werden die Daten übernommen aus BKSPLIT.TXT. Ggf. vorher auf "Einzelpersonen" umschalten, siehe dort.
Verwandschaftsrechner 
Der Verwandschaftsrechner berechnet zunächst nicht den gleichen Verwandschaftsgrad mehrfach; neben einem gemeinsamen Ururgroßvater ja z.B. zumeist immer auch noch eine gemeinsame Ururgroßmutter - die wird nicht angezeigt. Ebenso wird ein weiterer anderer gemeinsamer Ururgroßvater nicht angezeigt, da das Verwandschaftverhältnis das gleiche ist. Will man tatsächlich alle Verwandschaftverhältnisse angezeigt bekommen, so muß man vor dem <Berechnen> einmal <F5> drücken (die Bildschirmanzeige ändert sich dabei nicht), dann abwechselnd <Vorschau> und <Weitere...> - auf diese Weise werden alle angezeigt.
Zeitbereich 
Bei der Suche nach einem Zeitbereich muß dieser als z.B. "1939==1945" eingegeben werden.
Scrollbalken 
Probleme mit der Sichtbarkeit/Hantierbarkeit der Scrollbalken bei BK6: Abhilfe > Drücken von "Shift" plus "F3", oder als permanente Lösung eine Datei "bkscrbar.txt" im data folder erstellen. Inhalt beliebig, etwa als Text "Scrollbar breiter" eingeben.



Quellen und Anmerkungen

  1. * WINE= "WINE is not an Emulator"
    * Homepage WINE-Projekt
    * Artikel Wine. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie.

  2. * Virtualisieren unter Ubuntu
    * Artikel Maschine Virtuelle_Maschine. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie.
Persönliche Werkzeuge
In anderen Sprachen