Brockmann (Lippramsdorf-Kusenhorst)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Regierungsbezirk Münster > Kreis Recklinghausen > Haltern am See > Lippramsdorf (Haltern) > Kusenhorst (Lippramsdorf) > Brockmann (Lippramsdorf-Kusenhorst)

Inhaltsverzeichnis

Hof Brockmann (Lippramsdorf-Kusenhorst)

Historische Lage vor 1802

Namensherkunft und Bedeutung

  • Brockmann (Familienname)
    • Namensabkunft: Der Siedler am oder auf dem Brook, Broich oder Bruch. Hier hatte Brookmann und auf der andern Lippeseite, in Marl-Ölde an der Sickingmühle Schwartzenbroich, ihre Siedelstätten. An Brüchen, den sumpfigen oder moorigen Gegenden, war das Lippetal nicht arm.

Hofstandardwerte

Grundherr

Markenrechte

Markenrecht Brockmann 24 Waren

Viehbestand

  • 1669 Viehschatzung: Broekman 1 Pferd über 2 Jahre – 2 Milchkühe – 2 Schweine über ½ Jahr – 10 Driftschafe.
  • 1931 an Viehbestand waren vorhanden: 3 Pferde - 12 Stück Rindvieh, davon 9 Kühe - keine Schafe - 6 Schweine.

Hofgrunddaten

  • 1680 Schatzung: Brockman – halbes Erbe – 14 Schilling Schatzung – pauper.

Status

Status

Abgaben

Pacht

Hofessprache Protocollum Anno 1686 im Sept., Broickmans, Jehrliche phagt: rocken 2 M, Haber 2 M, 2 Schilt und 4 GG Dienstgeld = 8 Rt 13 St, ein Schwein, ein Hammel, 2 gänse, 2 Pf flachs, 5 Hüneren, dienet so oft verbottet, Item wachet.

Änderungen

Pacht - Register 1747 Bauerschaft Kusenhorst: Eigenhöriges Broickmans Erbe gibt annue ahn jahrgeldt acht Rt dreitzehn St, für Ein Hammel und zwey gäuße Zwey Rt, Ein schwein, zwey pfund flachß, fünf Hüener, Zwey Malt roggen Borcker Maeß, Zwey Malt Haber Borcker Maeß, Spann = dienste auf verbott, Thuet wachten am Hauße nach der ordnung. Item gibt er mit noch 9 anderen Erben in der baurschaft Kuesenhorst annue nach der ordnung einer von ihnen einen ungeschorenen oder Mergel Hammel.

Onera

Hofessprache Protocollum Anno 1686 im Sept., Broickmans, Onera: Schatzung 40 St.

Kirche

Hofessprache Protocollum Anno 1686 im Sept., Broickmans: pastori zur Kirche 2 Rt, pastori rock(en) 1 1/2 Sch - rock(en) miter Küstern.

Grundsteuer

1802 Grundsteuer schatzbarer Erben, Bschft. Kusenhorst, Brandsocietät Nr. 11 Brockman, Pferdekötter, 40 Stüber monatl. Schatzung, der Wehrfeste und Gutsherr Hofraht Zurmühlen, geben je 9 Schilling 4 Deut.

Feuerstättensteuer

1802 Feuerstättensteuer: Brockman, 1 Rauchfang 9 Floren 4 Deut.

Brockman

Hof vor 1686

Hofessprache

  • Hofessprache Protocollum Anno 1686 im Sept., Broickmans, 1.Besizer: Klaaß oo Triene, Kinder:

Erbwechsel

  • Hofessprache Protocollum Anno 1686 im Sept., Broickmans, 2.Besizer: Aliff 1.oo Greithe (+), Kinder:
    • Herman
    • Eniken (Anerbin)
  • Hofessprache Protocollum Anno 1686 im Sept., Aliff 2.oo Eniken Saelmalman (vid. folium 116).
  • Hofessprache Protocollum Anno 1686 im Sept.,: Enneken Saellman ist Brokmansche

Brockman Gewinn. 22.Xbris (1686), Aliff Brockman seiner fren. Grethe Versterf und Enneken Saellmans gewinn veracordiert ad 35 Rt, Saellman 10 Rt item Kammergeld 2 Rt, Brockman den Rest 25 Rt, injetzo 10 Rt. NB. Trine Versterb 25 Rt. Schreibgebühr.

Gewinn- und Versterbbuch, 1687 Examination: Trinen Sterbfall – Grethen verdungen 20 Rt – Sterbfall restieren 25 Rt, Eneken Verding restiren 10 Rt – Saellman zahlet.

  • 1696 Hofesbewohner: Bernd Brockman 44 Jahre – uxor Anna Bahman 39 Jahre
    • filius Herman 16 Jahre
    • Joes 9 Jahre
    • Anna 14 Jahre (Anerbin)
    • Dirik Grafe 9 Jahre alt

Kirchenregister: 1698 Bernd Brockman

Erbtochter Anna Elisabeth

  • Lagerbuch: Eintragung folium 188 - Zeitraum 1713 bis 1722 - fehlt
  • Kirchenbuch: Dirrich Quatvoth (nunc) Brockmann (*1678) oo Lippramsdorf rk. (1713) Anna Elisabeth Brokman, Kinder:
    • Anna Catharina~06.08.1714 (Anerbin)
    • Theodor 06.02.1716
    • Elisabeth~05.06.1719
    • A.Maria~22.02.1724.

Erbtochter Anne Catharinen

  • Lagerbuch: Broickman. Anno 1739 den 3ten aug., ist auf unterthäniges ansuchen des Johan Henrichen Hülsken und Anne Catharinen Broickman, künftiger Eheleuthen, gewinn zu die Broickmans Stätde in der Kusenhorst, mitd einschluß deren annoch lebender Elternkünftig fallendes versterb, für 40 Rt, 4 Rt Cammergeldt und 4 schaefe, in folgenden trnis zu zahlen veraccordirt, und auf beschehenen abstandt deren Elteren, für diesmahl auß consideration gelaeßen worden, welche das Erbe nach leibäigenthumbs rechten dergestalt angenohmmen, daß die nach einhalt lägerbuchs und registrorum, alle obliegende prästanda, dienste, wagten, korn- undt gelstphächte, schweinegeldt ad 5 Rt oder in natura, nach hergebrachter observantz undt gewohnheit, richtig abführen und das Erbe mitd pflantzen und sonsten in guetem standt und esse halten und conserviren, mitdhin kein ohnangewiesenes holtz hawen sollen noch wollen, so alles beym verlust erhaltener gewinnung, Stipulatis manibus angelobet worden, in präsentia haußvoigdten Friederich Even. Solutem Cammergeldt 4 Rt ex tradit gen. Dno., 4 schaefe zahlet, schreibgebühr zahlet. Martini 1739, 1740, 1741, 1742 (je) 10 Rt, wozu Hülsken gibt 15 Rt, in 3 ersten jahren zu zahlen, nehmblich alle jahr 5 Rt.
  • Kirchenbuch: Joan Henrich Hülsken oo 09.10.1739 Lippramsdorf rk. Anna Brockman, Kinder:
    • Anna Margaretha Elisabeth~01.09.1740
    • Johan Henrich~16.04.1743
    • Johan Theodor~08.04.1745
  • Lagerbuch: Broickmans Erbe in der baurschaft Kuhsenhorst 1747 27ten 8bris, nach deme auf dießem Erbe der wehrfester Johan Henrich Hülßken ./. welcher erst im augusto 1739 das Erbe für 40 Rt gewonnen, ohnlängst im aug. 1747 gestorben, und die frau mit 2 Kinderen, alß Anne Margreth ad 7 jahren, Johan Dith. ad 2 1/2 jahren alt nachgelaßen, die wittib Anna Catharina aber dem Erbe allein nicht vorstehen kan, deßentwegen für anheyrathenden zweyten mann Berndten Niehues aus dem Kerspel Hervest, zu gewinnen sich geziemendt angemeldet, so ist nach wohlerwogenen des Erbes umständen, und vor wenigen jahren geschehener gewinnung, auch vom Erbe annoch vorhandenen alten vatter und ohnvermögenen oheimb, das gEn. zweyten manns gewinn, biß zu erster Ehe sohns großjährigkeit, mit einschluß ersteren manes versterbs, accordiert auf 20 Rt, pro Martini 1747 mit 10 Rt, 1748, 1749 (je) 5 Rt zu zahlen, nebst 4 Rt Cammergeldt und schafe, welche nechst den die junge Leuthe, bey verlust ihres gewins, stipulando angelobt, nicht nuhr die Häuser in Tach und Fach und sembtliche Erbes pertinentien getrewlich in esse zu halten, sonderen auch alle gewöhnliche vom Erbe gehende ordinäire und extraordinäire beschwerden, als schatzung, geldt, und andere ihnen auß dem Lagerbuch auch specifice vorgeleßene phachten, diensten, und sonsten zu entrichten, wie getrewen, fleißigen, gehorsahme aigenhörigen zu thuen gebühret, und darauf der Bernd Niehueß sich dem aigenthumb ergeben hat. präsentibus H. rhentrn. Bruns und hauß voigten Friederichen Even.
    • Quelle: Vereinigten Westfälischen Adelsarchive e. V, Ostendorf (Lem.O), Findbuch, Lagerbuch Seite 2
  • Kirchenbuch: Joan Bernd Theo Nienhues ex Hervest 2.oo 07.11.1747 Lippramsdorf rk. Anna Catharina Brockmann, Kinder:
    • J. Henr. ~ 03.03.1750
    • J. Henr. ~ 09.04.1753
  • Status animarum 1749: Herman (Brockmann) 58 Jahre
  • Theodor (Quatvoth Wwer. Brockmann) 78 Jahre
    • Joan Dirick Brockmann 32 Jahre
    • Anna Brockman 33 Jahre oo Joan Bernd Nienhauß 38 Jahre
      • Joan Adolph Brockmann 11 Jahre
      • Joan Henr. 5 Jahre
      • Anna Margaretha 7 Jahre
      • Joan Dirrik 3 Jahre alt.
        • (Magd:) Elisabeth Wilherman 32 Jahre

Erbsohn Joan Theo

  • Kirchenbuch: Joh. Theo Brockmann 1.oo 10.11.1767 Lippramsdorf rk. Catharina Albers, Kinder:
    • Joh. Georg ~ 28.12.1768
    • Joh. Henr. ~ 18.03.1772 (ausgezahlt)
    • Jacob ~ 02.01.1775 (ausgezahlt)
    • Joh. Wilh. ~ 27.04.1777
    • A.M.Cat. ~ 27.01.1780 (ausgezahlt)
    • J. Adolph ~ 25.12.1783 (ausgezahlt)
  • Kirchenbuch: Joh. Theo Brockmann 2..oo 27.11.1787 Lippramsdorf rk. Anna Maria Filhermann, Kinder:
    • A.M. Agnes ~ 23.02.1789 (ausgezahlt ua. mit Brautwagen, 1 Kuh, 12 Rt.....)
    • Martia Josepha 01.01.1791
    • 03.10.1792 Elis.
    • A. Cath. 22.11.1794
    • J. Adolph 02.09.1797
    • Wilhelm ~ 03.09.1799 (ausgezahlt)

Erbsohn Joan Georg

A-Hauskataster 1843 ff.

A - Hauskataster 1843, Amt Haltern, Gemeinde Lippramsdorf, Kusenhorst Nr. 16

  • Agnes Brockmann * 23.02.1789, verheiratet
  • Wilhelm Brockmann * 03.09.1799
  • Elisabeth Brockmann * 03.10.1792

Erbwechsel

  • Joh. Hch. Schild nun gt. Brockmann * 15.10.1786, +20.08.1857 Ackersmann oo2. A.M. Uhlenbrock (Wwe. Brockmann) * 02.04.1782
    • Bernard (Bendhindrick) Schild gt. Brockmann * 03.06.1817, +12.02.1877
    • Elisabeth (Maria, Lisetta) * 23.10.1818, verh. nach Flaesheim, +25.01.1877
    • Joh. Theodor Hrch. (Jandirk) 11.04.1823
    • Herman Hrch. * 31.01.1827 (Hermann wurde am 31.01.1837 vom Blitz erschlagen beim Heu machen, wo er Schutz suchte bei einem Heuhaufen vor Regen)

Erbwechsel

  • Joan Bernhard Heinrich Schild gt. Brockmann (+12.02.1877) oo 25.11.1851 Lippramsdorf Cath. Elis. Dickerhoff (* Sythen 18.07.1820, + 02.11.1900)
    • Herman Hrch. Schild gt. Brockmann * 03.06.1856, +10.11.1936
    • Gertrud * 11.04.1858, + 10.03.1921

B-Hauskataster 1843 ff.

  • Brdine Henriette Gertrudis Elis. Brockmann gt. Dickerhoff aus Sythen * 19.07.1820

Erbwechsel

B - Hauskataster 1843, Amt Haltern, Gemeinde Lippramsdorf, Kusenhorst Nr. 16

  • Herman Hrch. Schild gt. Brockmann * 03.06.1856, Ackerer oo Mar. Anna Breuer gt. Krempken * 07.09.1855, Zugang 06.09.1880
    • Alois * 02.07.1881 (+ 02.05.1902 durch Blitzschlag)
    • Anna Gertrudis * 10.03.1884
    • Herm. Wilhlm. * 27.01.1887
    • A. Mar. * 10.12.1889
    • Mar. Elis. * 10.11.1892
    • Leo Heinr. * 14.05.1895, in Dorsten
    • Luzia Elis. * 16.11.1897
    • Helena * 09.04.1901

Volkszählung 1917

Bei der Volkszählung vom 05.12.1917 wies die Haushaltsliste der Familie Schild in Kusenhorst Nr. 16 folgende Personen aus:

  • Haushaltungsvorstand Hermann Schild * 02.06.1856
  • Ehefrau Anna Schild * 07.09.1856
  • Sohn Hermann Schild * 27.01.1887
  • Tochter Anna Schild * 10.12.1889
  • Tochter Luzia Schild * 16.11.1897
  • Tochter Helena Schild * 09.04.1901
    • und den Kriegsgefangenen Militärgefreiter Reguin Konstant.

Hofesdaten 1931

Im Jahre 1931 hatte der Hof des Herm. Schild, Kusenhorst Nr. 16, einen Umfang von 37 Hektar, davon

  • 12 ha. Äcker inkl. Gärten
  • 05 ha. Wiesen
  • 05 ha. Weiden
  • 09 ha. Holzungen
  • 06 ha. Unland, Hofraum, Wege

An Viehbestand waren vorhanden: 3 Pferde, 12 Stück Rindvieh - davon 9 Kühe, keine Schafe aber 6 Schweine.

Familienprivatfunde

Oft werden auf Höfen, in Privathäusern oder an anderen Orten private Nachrichten über Familien gefunden, die nicht allgemein bekannt sind. Diese Funde nennt man Familienprivatfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu dieser Familie eintragen oder finden.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Heimat- Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Heimat- und Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschliesslich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Persönliche Werkzeuge