Breisgau

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Beschreibung:

Landschaft am Oberrhein in Baden-Württemberg zwischen dem Rhein im Westen, dem Schwarzwald im Osten, dem Markgräfler Land im Süden und der Ortenau im Norden. Städtische Zentren sind Freiburg im Breisgau und Breisach am Rhein.

Geschichte:

Um 400 n.Chr. erstmals genannt; bezeichnete seit der karolingischen Zeit eine Grafschaft (erst zähringisch, kam im 11. Jahrhundert an die Badener, 1190 an ihre hachbergische Linie). Der nördliche "niedere" Breisgau wurde 1318 an die Grafen von Freiburg verpfändet. Teile des Breisgaus brachten die Habsburger im 14. und 15. Jahrhundert an sich, machten sie zu einer Landvogtei und ließen sich 1478 mit der Landgrafschaft im Breisgau belehnen. Seit 1805 gehört das Breisgau zu Baden.

Genealogische Bibliographie

  • Kageneck, Alfred Graf von  : Die Breisgauer Ritterschaft und ihre Mitglieder. in: Archiv für Sippenforschung 33 (1967) 172-180



Diese Seite basiert auf den Inhalten der alten Regionalseite www.genealogienetz.de/reg/geo-reg-d.html#breisgau.
Den Inhalt zur Zeit der Übernahme ins GenWiki sehen Sie hier.
Kommentare und Hinweise zur Bearbeitung befinden sich auf der Diskussionsseite dieses Artikels.
Persönliche Werkzeuge