Bramhenne (Lippramsdorf-Kusenhorst)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Regierungsbezirk Münster > Kreis Recklinghausen > Haltern am See > Lippramsdorf (Haltern) > Kusenhorst (Lippramsdorf) > Bramhenne (Lippramsdorf-Kusenhorst)

Inhaltsverzeichnis

Hof Bramhenne (Lippramsdorf-Kusenhorst)

Historische Lage vor 1802

Namensherkunft und Bedeutung

  • Bramhenne (Familienname)
    • Namensabkunft: Die Schreibweise ist in älteren Urkunden Brom-, Brum- oder Bramhenne, in lokaler Mundart Braemhenne geheißen. Damit ist der gelb blühende Besenginster gemeint. „Braemhenner“ ist dann der „Hennerich im Braem“. Braemhenne lag am Rande der Großheide, zwischen Hervest, Wulfen und der Bschft. Kusenhorst, deren Bild vom Ginster beherrscht war, Flur VII des Urkatasters.

Hofstandardwerte

Grundherr

Dienstpflicht

  • Dienet mit die Pferde und Laib so offt er verbottet, Item wachet.

Markenrechte

Markenrecht Bramhenne 12 Waren

Viehbestand

  • 1669 Viehschatzung Braemhenne: 2 Pferde über 2 Jahre – 2 Milchkühe – 1 Kalb – 3 Schweine über ½ Jahr – 20 Driftschafe
  • 1931 an Viehbestand vorhanden: 3 Pferde - 15 Stück Rindvieh, davon 10 Kühe - keine Schafe - 8 Schweine.

Hofgrunddaten

  • 1680 Schatzung: Bromhenne – halbes Erbe – 14 Schilling Schatzung – 1 Erbhaus – 2 Pferde – 1 Pflug

Status

Abgaben

Pacht

Hofessprache Protocollum Anno 1686 im Sept., Brumhenne, Jehrliche phagt: rocken 6 Sch, Habern 1 M 6 Sch, Schilt und Dienst 5 Rt 13 St. - N.B. von Lembkenß Wiese 3 Rt - ein Schwein, ein Hammel, 2 Goese, 6 Hüneren, 2 Pf flachs, 1 Pf wachs, dienet mit die Pferde und Laib so offt er verbottet, Item wachet.

Änderungen

Pacht - Register 1747 Bauerschaft Kusenhorst: Eigenhöriges Brumhennen Erbe gibt annue ahn jahrgeldt acht Rt dreitzehn St, mit 3 Rt von Lemkens wieße, für Ein Hammel und zwey gäuße Zwey Rt, Ein schwein, zwey pfund flachß, Ein pfund wachß, sechs Hüener, sechs scheffel roggen Borcker Maeß, Ein Malt und sechs scheffel Haber Borcker Maeß, Spann - dienste auf verbott, Thuet wachten am Hauße nach der ordnung.

Item gibt er mit noch 9 anderen Erben in der Kusenhorster baurschaft annue nach der ordnung einer von ihnen einen ungeschorenen oder Mergel Hammel.

Onera

Hofessprache Protocollum Anno 1686 im Sept., Brumhenne, Onera: Schatzung 30 St.

Kirche

Hofessprache Protocollum Anno 1686 im Sept., Bromhenne: pastori et custodi 1 ½ Sch rocken, pastori pensioni 35 ½ St

Grundsteuer

1802 Grundsteuer schatzbarer Erben, Bschft. Kusenhorst, Bromhenne, Pferdekötter, 30 Stüber monatl. Schatzung, der Wehrfeste und Gutsherr He. Erbdroste, geben je 9 Schilling 4 Deut.

Einwohner- und Hausgenossensteuer

1802 Einwohner- und Hausgenossen- Steuer, Kusenhorster Bschft., Brandsocietät Nr. 3 Bromhenne, 1 Magd 1 Floren 6 Deut.

Feuerstättensteuer

1802 Feuerstättensteuer: Bromehnne 1 Schornstein 9 Floren 4 Deut.

Bramhenne

Hof vor 1686

Hofessprache

Hofessprache Protocollum Anno 1686 im Sept., Brumhenne, Besizer: Johan (+)

Anna Bromhenne manumissa. Anno 1697 den 4. April, hatt Anne Bromhenne, deß Herman Bromhennen und Greite Filherman hinterlaßene Eheliche tochter, ihr freybrief bekommen vor 25 Rt.

Erbwechsel

  • Hofessprache Protocollum Anno 1686 im Sept., Brumhenne, 1.Besizer: Johan (+) 1.oo Grethe, Kinder:
    • Eniken ist Lodische
    • Johan 22
    • Liesken 18
    • Grethe 15
    • Dirik 14
  • (Wwe.) Grethe 2.oo Johan (gedungen 27 ½ Rt, vid. folium 117), Kinder:
    • Hinrich 11.

Hofessprache Protocollum Anno 1686 im Sept.,: Johan Woistman ist Brumhenne.

Rechnungsbuch: 1687 Brumhenne restiert von sein Versterb 30 Rt, zahlt an Trippelvoet 15 Rt in Ao 1687 und nochmals 15 Rt.

Gewinn- und Versterbbuch, 1687 Examination: der alte Vater Johan – Sterbfall 15 RT – Johan Sterbfall 31 RT – Johann Auffahrt – diese 28 RT – Restiert vom Mittelsten – Bromhennes Gewinn 30 RT

Erbwechsel

Anno 1689 den 23.Novembris, Jorgen Bromhennen und Elisabeth Dimmekens Gewinn, und Johan Woestman und Greithe Wolterß, jetziger alte Zellern Bromhennen Eheleuten, versterv, insampt accordiert ad 150 Rt, 4 Rt Cammergeldt und 4 schafe. post nuptias 50 Rt und Cammergeldt. Solutem Ao 1691,92, 93 (je) 20 Rt, 1694, 95, 96, 97 (je) 10 Rt. N.B. G. Dimmekens gibt insamt hirzu 25 Rt und 3 Rt Cammergeldt.

Hofesbewohner

  • 1696 Hofesbewohner: Sen. Johan Bromhenne 54 Jahre – uxor Margret Wolters 62 Jahre, Kinder:
    • Henrich Bromhenne 21 Jahre

Erbsohn Johan

  • 1696 Hofesbewohner: junior Johan Bromhenne 35 Jahre – uxor Elisabeth Dimken 33 Jahre – Kinder:
    • Henrich 2 Jahre
      • famulus Dirrik Brosthaus 15 Jahre
      • famulus Henrich Winkelkotte 9 Jahre
      • anulla Margret Bromhenne 25 Jahre
      • anulla Elsken Cloed 13 Jahre.
  • (LB I B - Blatt 140 a:) Bromhenne. Anno 1701 den 9ten july, ist des sähl Johann Bromhennen versterb, und deß Wittib Elisabethen und Johan Bernarden Varvick, alß künftiger Eheleuten, gewinn zu der Bromhennen Stedden in sambt accordirt worden ad Hundert Rt, 5 Rt Cammergeldt und drey schafe in folgenden terminis zu zahlen, alß nach gehaltener Hochzeit pro martino 1701 30 Rt und 5 Rt Cammergeldt ex rady p. Dna, martino 1702, 1703, 1704, 1705, 1706, 1707, 1708 (je) 10 Rt.
  • Lagerbuch: Hinweis Eintragung folium 183 - Zeitraum 1713 bis 1722 - fehlt

Erbsohn Johann Henrich

  • Bromhenne versterb. Anno 1736 den 3ten 7bris, ist des Bromhennen frawen seehl, Enniken, versterb, und seiner künftigen frawen Elisabeth Schulten Grewinck, wittiben Johan Adolphen Precking seehl., auffahrt und gewinn zu die Bromhennen Stätde veraccordirt worden für 50 Rt, 2 Rt cammergeldt und 2 schaefe, in folgenden terminis zu zahlen, und weilen benendte wittib Precking mitd ihren seehl. man, Johan Adolphen Precking, auf die Preckings Stätde gewunnen undt solches gewinn würcklich betzahlet, auch von Preckings Stätde jetzo abstandt gethan, so ist in solcher consideration für diesmahl so gering gelaßen, und dabey zu allerseits beständige befriedigung befohlen, undt auch Stipulato angenohmmen worden, daß, was die witdib Precking ahn haußgereth an Preckings hauß angebracht, ihro von Precking zurück gegeben; daß mitd ihren man seehl. geziehltes Söhnlein, Johan Wilhelm, ad 4 1/2 jahr seines alters, auf Preckings Stätde verpleiben verpfligten und erhalten, in christlicher lehr auferzogen, und künftighin, bey erreichen der großjährigkeitd, zurückgebung die, von seiner mutder angebrachten gewinsgelder, ad 30 Rt, abgegütdet werden sollen, welches alßo von Bromhennen, seiner künftigen frawen, den alten Grewing, und Schulten Grewink, respe Stipulatis manibus angenohmmen und getrewlich nach zu kommen kräftig appromitdirt und versichert worden, in präsentia Johan Adolphen Judiges, Schreibgebühr zahlet 2 Rt Solus, 2 schaafe zahlet, Cammergeldt 2 Rt ex traditi g. Dno, mitd 1 Rt pro vogteto, trno martini 1736 20 Rt, 1737, 1738, 1739 (je) 10 Rt.
  • Schadensliste Lippramsdorf 26.03.1737: Bromhenne 2 Kohbiester mit wiederum bekommen, für 1 Kohbiester gegeben 9 Rt, für 2 Pferde, 8 Immvölker genommen 10 Rt, hierzu ist mit gerechnet Hausgerät, als Betten, Hemden und ein Peltz 3 1/2 Rt.

Erbsohn Johan Adolph

  • Lagerbuch: Brumhenne (19.09.1748), Colonus Johan Brumhenne pro se ex na one Elisabetha, de cujus rato cavirt, gabe ahn, wie daß sein sohn, Johan Adolph, des Schulten im Kusenhorst tochter Anne Catharine, zu heyrathen, und bey ihm ein zu ziehen, und alß knecht und magdt die dienste zu verrichten, künftig hin auch, wenn er und seine fraw verstorben oder abstandt vom Erbe thuen würden, in prädia zu suciediren gesinnet wären, mit unterthäniger bitt, dieselbe eventualiter zum gewinn gnädig an zu nehmen, und das alß dan verrichtendes gewinn gnädig zu determiniren. welche den zugelaßen und das alß dan in 5 terminen verrichtendes versterb und gewinn auf 100 Rt, nebst 4 Rt Cammergeldt und 4 schafe determinirt worden. wohbey gEte junge Eheleuthe die ihnen auß dem Lager buch und rechnungen specifice vorgeleßene jährliche phächte, wöchentliche Spann dienste, und nach der ordnung vofallende wachten, nebst schatzung und anderer dem Erbe anklebender Onera, getrewlichst zu entrichten, das Erbe, pertinentien und gerechtigkeiten in stande zu halten amngelobt und daneben stipuliert haben. präsentibus H. Richtern Bernsman, H. rhmtr Bruns und hauß voigten Friederichen Even.
    • Quelle: Vereinigten Westfälischen Adelsarchive e. V, Ostendorf (Lem.O), Findbuch, Lagerbuch S.6
  • Status animarum 1749: Henrich Braemhenne 58 Jahre oo Elisabetha (Greving Wwe. Precking) 58 Jahre alt
    • Sohn Joan Henr. 26 Jahre
    • Sohn Joan Adolph 25 Jahre oo Catharina (Schulte im Kusenhorst) 24 Jahre alt
      • (Knecht): Joan Adolph Saelman 54 Jahre alt
  • Kirchenbuch Oer: 22.07.1779 praevis 3 proclamat. Dom. 4, 5, et 6 post Trin. peractis et productis Dimissioralibus testibus Adolpho Bromhenne Patre et Clamore Gersmann (Bernsmann?) et Josepho Cremer alibus contraxerunt Adolphus Bromhenne ex Lippramsdorf, Adolphi Bromhenne et Catharina Schulte legit. filius, et Anna Maria Jans, Jois Henrici et A. Cath. Haddicks legit. filia.

Erbsohn Joh. Henrich

  • Joh. Henrich Bromhenne oo 27.11.1776 rk. in Haltern demi. Lippramsdorf Anna Maria Stockhove, Kinder:
    • Johann Henrich ~ 31.03.1781

A-Hauskataster 1843 ff.

A - Hauskataster 1843, Amt Haltern, Gemeinde Lippramsdorf, Kusenhorst Nr. 4

  • Henr. Bromhenne * 31.03.1781
    • Joseph Bromhenne * 14.06.1813
    • Henr. Bromhenne * 25.09.1818, + 25.12.1838

Erbwechsel

  • Joseph Bromhenne * 14.06.1813 oo Elis. Overdieck aus Marl * 11.12.1814, Kinder:
    • A.M. Elis. * 05.09.1839
    • M.Chrst. Dina * 04.07.1841
    • Josepha * 04.06.1843
    • Maria Francisca 27.04.1845
    • Joseph * 06.09.1841
    • Maria Frdrica. * 01.01.1851
    • Joh. Theodor * 22.11.1853

B-Hauskataster 1843 ff.

B - Hauskataster 1843, Amt Haltern, Gemeinde Lippramsdorf, Kusenhorst Nr. 4

  • Elis. Overdieck aus Marl * 11.12.1814, Wwe. des Joseph Bromenne
    • Joseph Bromenne * 06.09.1841
    • Maria Frdrica. * 01.01.1851, verheiratet 24.11.1884
    • Joh. Theodor * 22.11.1853

Erbwechsel

  • Joseph Bromenne * 06.09.1841, Kolon oo Maria Sophia Lohmann * 25.04.1864, Zugang 11.06.1888, Kinder:
    • Jos. Joh. * 18.04.1889
    • Mar. Sophia * 09.04.1891, + 10.09.1902
    • Alfons * 04.02.1899, + in Münster 02.02.1904
    • Ferdinand * 17.09.1995
    • Anna * 26.05.1901

Hofesdaten 1931

Im Jahre 1931 gehörte der Hof Kusenhorst Nr. 4, dem ERnst Bischoff, Gelsenkirchen, Ebertstr. 23, Pächter war Ferdinand Bromhenne. Der Hof hatte einen Umfang von 38 Hektar, davon

  • 15 ha. Äcker inkl. Gärten
  • 04 ha. Wiesen
  • 06 ha. Weiden
  • 09 ha. Holzungen
  • 04 ha. Unland, Hofraum, Wege

An Viehbestand waren vorhanden: 3 Pferde, 15 Stück Rindvieh - davon 10 Kühe, keine Schafe aber 8 Schweine.

Familienprivatfunde

Oft werden auf Höfen, in Privathäusern oder an anderen Orten private Nachrichten über Familien gefunden, die nicht allgemein bekannt sind. Diese Funde nennt man Familienprivatfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu dieser Familie eintragen oder finden.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Heimat- Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Heimat- und Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschliesslich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Persönliche Werkzeuge