Borgentreich/Stadtarchiv

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Borgentreich/Stadtarchiv, Übersicht, Quellen, Hinweise zu historisch – familienkundlichen Entwicklungen im lokalen und regionalen Zusammenhang, Land und Leute, Siedlung, Sprache, Kirche, Gerichtswesen, Bibliografie...

Hierarchie Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Regierungsbezirk Detmold > Kreis Höxter > Borgentreich > Borgentreich/Stadtarchiv

Inhaltsverzeichnis

Adresse/Benutzung

  • Stadtarchiv Borgentreich
    • Am Rathaus 13, D- 34434 Borgentreich, Tel.: 05643-809-56, Fax: 05643-809-90, eMail [1]
      • Öffnungszeiten: Montag – Freitag 8:00 - 12:30 Uhr, Montag und Dienstag 14:00 - 16:00 Uhr

Archivgut eigener Verwaltung

Eigene Bestände

(Stand 1996): Gesamtumfang der erschlossenen Bestände 7.100 Archiveinheiten (1.034 Kartons) 16.-20. Jh.:

  • Bestand A: Stadt Borgentreich 1583-1910 = 707 Einheiten in 134 Kartons, darin: Protokolle und Rechnungen ab 1682.
  • Bestand B: Stadt Borgentreich 1870-1974 = 1235 Einheiten in 196 Kartons, darin: Zeitungsberichte ab 1847.
  • Bestand D: Stadt Borgholz 1610-1940 = 1016 Einheiten in 77 Kartons, darin: Rechnungen ab 1661, Protokolle ab 1684.
  • Bestand E: Amt Borgholz/Borgentreich(1625-) 1824-1948, darin: Chroniken ab 1800, Protokolle ab 1843.
  • Bestand F: Amt Borgentreich 1925-1974 = 2086 Einheiten in 396 Kartons.

Sammlungen

  • Warburger Kreisblatt, einzelne Jahrgänge zwischen 1848 und 1920.

Bibliothek

  • Lokal- u. Regionalgeschichte (Stand 1996): 200 Bücher und Schriften
  • Verwaltungsbücherei (Stand 1996): ungezählt 18.-20. Jh.

Literaturhinweise

  • INA Kreis Warburg 1929 S. 1: Borgentreich, Stadt. Zitiert nur eine Urkunde von 1395 über die Stiftung des Armenhospitals; Zunftbriefe (Statuten) 1583, 1755; Städtische Schulden ab Anfang 17. Jh.; Ratsprotokolle ab 1682; Amtskonzession für die Zinngießer 1712.
  • Fragebogen 1926.
Persönliche Werkzeuge