Bingen am Rhein

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambiguation notice Bingen ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter Bingen.


Hierarchie

Regional > Bundesrepublik Deutschland > Rheinland-Pfalz > Landkreis Mainz-Bingen > Bingen am Rhein

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Allgemeine Information

Politische Einteilung

Bingen gliedert sich in folgende Stadtteile:


Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Evangelische Kirchen

Basilika St. Martin

Katholische Kirchen

Basilika St Martin


Basilikastr. 1
55411 Bingen



  • Erstmals 793 erwähnt.
  • Heutiges Aussehen seit 1560.
  • Krypta aus der ersten Hälfte des 11. Jahrhunderts.
  • Die Erhebung zur päpstlichen „Basilca Minor“ erfolgte 1930.
  • Nach der schweren Beschädigung im Zweiten Weltkrieg erfolgte der Wiederaufbau bis 1958.
  • Die heutige Orgel wurde 1971 durch den Orgelbauer Paul Ott aus Göttingen erbaut.


Kapuzinerkirche

Kapuzinerkirche


Kapuzinerstr. 13
55411 Bingen


  • Kirche des ehemaligen Kapuzinerklosters.
  • 1658 eingeweiht.
  • Barocker Saalbau.
  • Die kirche wurde 1689 durch französische Truppen zerstört und bis 1698 wieder aufgebaut
  • 1746 wurde an der Westseite eine der Mutter Gottes geweihte Kapelle angebaut.
  • Im Volksmund wurde sie als Loretto-Kapelchen bezeichnet.
  • Das Kloster wurde 1802 aufgehoben.
  • 1823 wurde das Gotteshaus renoviert.
  • Nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg (1944) wurde die innen veränderte Kirche wieder hergestellt.


Pfarrei: D-W 6530 Bingen (rk)

*~ 1582
o 1703
++ 1717

Archiv
Pfarrei; Die für den genannten Zeitraum liegen(sollten) in dem jeweiligen Pfarramt liegen. Einige Kirchenbücher, meist das älteste Buch, liegen auch auf Standesämtern oder s...

Geschichte

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen


Bibliografie

Genealogische Bibliografie

Historische Bibliografie

In der Digitalen Bibliothek

Internetlinks

Offizielle Internetseiten

Stadt Bingen am Rhein www.bingen.de


Weitere Internetseiten

 Commons-Kategorie: Bingen am Rhein – Bilder, Videos und Audiodateien

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschliesslich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung BINGENJN39WX
Name
  • Bingen (- 1982-06-30) Quelle (deu)
  • Bingen am Rhein (1982-07-01 -) Quelle (deu)
Typ
  • Stadt
Einwohner
Postleitzahl
  • 16 (1941 - 1961) Quelle
  • W6530 (1961 - 1993-06-30)
  • 55411 (1993-07-01 -)
externe Kennung
  • geonames:6557927
  • opengeodb:14507
Webseite
Amtlicher Gemeindeschlüssel
  • 07339005
Karte
   

TK25: 6013

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Mainz-Bingen (1969 -) ( Landkreis )

Kurmainz (- 1796) ( Kurfürstentum )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Dromersheim Ortsgemeinde Stadtteil DROEIMJN39XW (1972 -)
Bingerbrück Ortsteil Ort Stadtteil BINUCK_W6530 (1969 -)
Büdesheim Ort Stadtteil object_280131 (1929 -)
Dietersheim Ortsgemeinde Stadtteil DIEEIMJN39XW (1960 -)
Kempten Ort Stadtteil KEMTEN_W6530 (1939 -)
Sponsheim Ortsgemeinde Stadtteil SPOEIMJN39XW (1972 -)
Gaulsheim Ort Stadtteil GAUEIM_W6530 (1939 -)
Bingen Stadt BINGE1JN39WX (1848 -)



Wappen_Landkreis_Mainz-Bingen.png

Städte, Gemeinden und Verbandsgemeinden im Landkreis Mainz-Bingen (Rheinland-Pfalz)

Städte: Bingen am Rhein | Ingelheim am Rhein

Gemeinden: Budenheim
Verbandsgemeinden: Bodenheim | Gau-Algesheim | Guntersblum | Heidesheim am Rhein | Nieder-Olm | Nierstein-Oppenheim | Rhein-Nahe | Sprendlingen-Gensingen

Persönliche Werkzeuge