Bergheim (Rhein-Erft-Kreis)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambiguation notice Bergheim ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter Bergheim.


Hierarchie

Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Regierungsbezirk Köln > Rhein-Erft-Kreis > Bergheim (Rhein-Erft-Kreis)


Lokalisierung der Stadt Bergeim/Erft innerhalb des Kreises

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Wappen

Bild:Wappen_Bergheim-Erft.jpg Beschreibung:


Allgemeine Information

Politische Einteilung


Wappen_Bergheim-Erft.jpg

Stadtteile von Bergheim im Rhein-Erft-Kreis (Regierungsbezirk Köln)
Ahe | Auenheim | Büsdorf | Fliesteden | Glesch | Glessen | Hüchelhoven | Kenten | Niederaußem | Oberaußem | Quadrath-Ichendorf | Paffendorf | Rheidt | Thorr | Zieverich| ehemaliger Ortsteil: Wiedenfeld (bis 1965)

Amt Bergheim 1931

Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Evangelische Kirchen

Katholische Kirchen

Geschichte

  • 1798 Verlust des Stadtrechts. Bergheim wird Mairie (Bürgermeisterei) und Kantonsort und erhält ein Friedensgericht. Die Mairie Bergheim besteht aus den Orten Bergheim, Bergheimerdorf, Zieverich, Kenten, Quadrath, Ichendorf und Wiedenfeld.
  • 1816 Nach dem Übergang des Rheinlandes an Preußen (1815) wird Bergheim preußische Bürgermeisterei und Kreisstadt. Seit 1845 bildet Bergheim mit Bergheimerdorf die Spezialgemeinde Bergheim-Bergheimerdorf innerhalb der Bürgermeisterei.
  • 1872 Bergheim und Bergheimerdorf erhalten den gemeinsamen Namen Bergheim.
  • 1876 - 1908/1918 - 1927 Die Bürgermeistereien Bergheim und Paffendorf (und 1933-1937 auch die Gemeinde Hüchelhoven) werden in Personalunion verwaltet.
  • 1928 Aus der Bürgermeisterei Bergheim entsteht das Amt Bergheim.
  • 1937 Die Ämter Bergheim und Paffendorf sowie die amtsfreie Gemeinde Hüchelhoven werden zu einem neuen "Amt Bergheim" zusammengeschlossen.
  • 1938 Eingliederung der Gemeinden Kenten und Zieverich in die Stadt Bergheim.
  • 1941 Bergheim erhält die Genehmigung, die Bezeichnung Stadt zu führen, nachdem dies vorübergehend schon 1898 geschehen war.
  • 1958 Eingliederung der Gemeinde Wiedenfeld in die Stadt Bergheim.
  • 1968 - 1985 Durch den voranschreitenden Tagebau auf Bergheimer Boden werden die Einwohner der Orte Wiedenfeld und Fortuna umgesiedelt und die beiden Orte abgebaggert
  • 1975 Kommunale Neugliederung. Die Stadt Bergheim umfasst folgende Ortsteile: Ahe, Auenheim, Büsdorf, Fliesteden, Glesch, Glessen, Kenten, Niederaußem, Oberaußem, Paffendorf, Quadrath-Ichendorf, Rheidt-Hüchelhoven, Thorr und Zieverich. Die Ortsteile Thorr und Ahe gehörten zuvor zum Amt Elsdorf, der Ortsteil Auenheim zur Stadt Bedburg.

(Quelle: [1] Geschichte der Stadt Bergheim)


Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Daten aus Totenzettelsammlung

In unserer Totenzettel - Datenbank findet man folgende Einträge:

Grabsteine

Friedhöfe im Stadtgebiet Bergheim

Ahe
Der Friedhof liegt an der Laacher Straße
Auenheim
Der Friedhof liegt an derOrdensstraße/ Ecke Gillbachstraße. Der alte Friedhof liegt unmittelbar an der Pfarrkirche. Beisetzungen werden hier nicht mehr vorgenommen.
Bergheim
Der Friedhof liegt im Umfeld der Remigiuskirche.
Der Friedhof für die Stadtteile Kenten, Zieverich und Bergheim
erstreckt sich unterhalb der Pfarrkirche von der Kirchstraße bis zur St. Egilhard-Straße. Weitere Zugänge befinden sich an der Giersbergstraße und am Bohlendorfer Weg.
Büsdorf
Der Friedhof liegt am Ende der Windmühlenstraße.
Fliesteden
Standort ist die Straße "An der Fuchshecke".
Glesch
Der Friedhof liegt an der Straße "Zum Goldacker".
Glessen
Der Standort ist die Straße "An der Giethgasse".
Hüchelhoven und Rheidt
Der Friedhof für beide Stadtteile liegt in Hüchelhoven an der Sankt-Michael-Straße.
Niederaußem
Der Friedhof liegt an der Alten Landstraße.
Oberaußem, alter Teil
Der alte Friedhof liegt in der Nähe der Ortsmitte, an der Friedhofstraße.
Oberaußem, Waldfriedhof
Der Friedhof liegt am Ende der Friedhofstraße, am Waldrandgebiet.
Paffendorf
Der Friedhof liegt in der Ortsmitte, im Bereich der Pfarrkirche. Zugänge befinden sich an der Glescher Straße und an der Burggasse.
Quadrath-Ichendorf
Der Friedhof liegt an der Domackerstraße.
Thorr
Der Friedhof liegt an der Pfarrer-Röhrig-Straße.

Genealogische Quellen

Genealogische Bibliografie

Verkartungen

Historische Bibliografie

Verschiedenes

Karten



Bibliografie

Internetlinks

Offizielle Internetseiten


Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.



Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung BEREIMJO30HW
Name
  • Bergheim (deu)
Typ
  • Stadt
Einwohner
Postleitzahl
  • W5010 (- 1993-06-30)
  • 50126 (1993-07-01 -)
externe Kennung
  • opengeodb:14325
  • geonames:2950438
Amtlicher Gemeindeschlüssel
  • 05362008
Karte
   

TK25: 5005

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Erftkreis, Rhein-Erft-Kreis ( Kreis )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Giller Höfe Ort GILOFEJO31IA
Zievericher Mühle Ort ZIEHLEJO30HW
Kenten Ort KENTENJO30HW
Neuhof Ort NEUHOFJO30IW
Milliganshof Ort MILHOFJO31IA
Rheidt Ort RHEIDTJO31IA
Fliesteden Ort FLIDENJO30IX
Harffer Hof Ort HARHOFJO30IW
Ichendorf Ort ICHORFJO30IW
Paffendorf Ort PAFORFJO30HW
Licher Hof Ort LICHOFJO30IW
Blerichen Ort BLEHENJO30GX
Ivershof Ort IVEHOFJO31IA
Weiler Wiedenfelderhöhe Ort WEIOHEJO30HX
Wiebachhöfe Ort WIEOFEJO30HW
Woltershof Ort WOLHO2JO31IA
Woltershof Ort WOLHOFJO31IA
Heidehof Ort HEIHOFJO30IW
Steinbusch Ort STESCHJO30IW
Groß-Mönchhof Ort MONHOFJO31IA
Manstedten Ort MANTENJO30JX
Ingendorf Ort INGORFJO31IA
Eschermühle, Gut Eschermühle Ort ESCHLEJO30HW
Rosenhof Ort ROSHOFJO30JW
Ahe Ort AHEAHEJO30HW
Gill Ort GILILLJO31IA
Haus Wiedenau Ort HAUNAUJO30IW
Thorr Ort THOORRJO30HW
Ermlandhof Ort ERMHOFJO30IW
Charlottenhof Ort CHAHOFJO30HW
Hallerhof Ort HALHOFJO30IX
Peterhof Ort PETHOFJO30IW
Quadrath-Ichendorf Ort QUAORFJO30IW
Broichhof Ort BROHOFJO30IW
Pliesmühle Ort PLIHLEJO30IW
Oberaußem Ort OBESEMJO30IX
Schloß Frens Ort FREENSJO30IW
Kirdorf Ort KIROR2JO30GX
Auenheim Ort AUEEIMJO30HX
Asperschlag, Gut Asperschlag Ort ASPLAGJO30IX
Schlenderhan Ort SCHHANJO30IW
Niederaußem Ort NIESEMJO30IX
Büsdorf Ort BUSORFJO30IX
Oberaussem Ort OBESE2JO30IX
Zonshof Ort ZONHOFJO31IA
Eick-Hof Ort EICHOFJO30IW
Beckerhof Ort BECHOFJO31IA
Zieverich Ort ZIEICHJO30HW
Glessen Ort GLESENJO30JX
Henriettenhof Ort HENHOFJO30IW
Vanikum Ort VANKUMJO31HA
Paffendorfer Mühle Ort PAFHLEJO30HW
Bergerhof Ort BERHOFJO31IA
Geretzhoven Ort GERVENJO31HA
Glesch Ort GLESCHJO30HX
Hüchelhoven Ort HUCVENJO31IA



Wappen_Kreis_Rhein-Erft_Kreis.png

Städte und Gemeinden im Rhein-Erft-Kreis (Regierungsbezirk Köln)

Städte: Pulheim | Erftstadt | Brühl | Bergheim | Frechen | Hürth | Kerpen | Wesseling | Bedburg
Gemeinden: Elsdorf
Persönliche Werkzeuge