Beiträge zur Genealogie der adligen Geschlechter 5 (Strange)/063

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
GenWiki - Digitale Bibliothek
Beiträge zur Genealogie der adligen Geschlechter (Strange)
1  2  3  4  |  Heft 5  |  6  7  8  9  10  11  12

Inhalt  |  Beilagen  |  Berichtigung

Glossar
<<<Vorherige Seite
[062]
Nächste Seite>>>
[064]
Hilfe zur Nutzung von DjVu-Dateien
Texterfassung: fertig
Dieser Text wurde zweimal anhand der angegebenen Quelle korrekturgelesen.


Ritter Johann Banritzer[1]zugehörten. Dieser hatte zwei Töchter; die ältere Catharina heirathete Diederich von Langel Ritter und Erbmarschall des Lands von dem Berge; die jüngere wurde die Gattin des Johann von Eynenberg: welche beide Schwäger im J. 1419 getheilt haben. Diederichs Tochter,Elisabeth von Langel, vermählte sich im J. 1432 mit dem ältesten Sohne des Godart von Hanxlede[2],gleichfalls Godart geheissen und in der Folge Ritter genannt. Gemäss Urkunde v. J. 1460 haben diese Ehegatten folgende Kinder gehabt:

1. Godart von Hanxlede Priester und Mönch zu Siegburg.
2. Diederich von Hanxlede (verh. mit Engel von Calcum).
3. Aleff von Hanxlede.
4. Johann von Hanxlede (verh. mit Elisabeth von Heyden).
5. Catharina von Hanxlede Klosterjungfrau zu dem Paradies.

      Das Haus Müllenarck nebst andern Gütern ist dem Diederich zu Theil geworden. Derselbe hatte mit seiner Gattin Engel von Calcum drei Töchter: Elisabeth, Catharina und Magdalena,von denen erstere im J. 1522 als die Gattin des Eggart von Jülich vorkommt[3]; sodann zwei Söhne: Steffen und Godart von Hanxler. Letzterer ist Herr zu Müllenarck geworden.Wilhelm von Wachendorf „wylne des vesten alden This van Wachendorp elige soen" verkaufte demselben im J. 1531 seine Erbgüter zu Müllenarck mit allen ihren Gerechtigkeiten. Im J. 1537 vermählte sich Godart von Hanxler mit Anna von Jülich, mit der er zwei Söhne gezeugt: Godart und Wilhelm,die früh gestorben, und zwei Töchter: Catharina und Elisabeth,von denen letztere unverehelicht geblieben, jene aber Reinhard



  1. Es gab zwei Ritter dieses Namens, Vater und Sohn. Da Fahne die Gattin des Diederich von Langel mit aller Bestimmtheit eine Schwester des Johann Banritzer nennt, so folgt dass sie eine Tochter des Alten gewesen.
  2. Godart, dessen jüngerer Sohn Johann späterhin Catharina von Mentzingen heirathete, ist ein Bruder des Hunolt und Hengin von Hanxlede. Neben seinen Westphälischen Gütern besass Godart auch einen Hof zu Urffel (bei Widdig), ein Haus zu Kaiserswerth,den Forsthof, den Hof zu dem Kaldenberge, und andere Ländereien am Rhein. Er war vielleicht mit einer von Calcum genannt Luchtmar verheirathet.
  3. Der Herzogliche Sohn Eggart war auch mit Clara Mommersloch verheirathet, und findet sich sein Ehevertrag im Archiv zu Müddersheim.
Persönliche Werkzeuge