Bad Laasphe/Stadtarchiv

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Bad Laasphe, Übersicht, Quellen, Hinweise zu historisch – familienkundlichen Entwicklungen im lokalen und regionalen Zusammenhang, Land und Leute, Siedlung, Sprache, Kirche, Gerichtswesen, Bibliografie…..


Hierarchie: Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Kreis Siegen-Wittgenstein > Bad Laasphe > Bad Laasphe/Stadtarchiv

Inhaltsverzeichnis

Adresse/Benutzung

  • Stadtverwaltung Bad Laasphe, Mühlenstraße 20; 57334 Bad Laasphe
    • Tel.: 02752/90950; Fax: 02752/90999.
      • Öffnungszeiten: Mo-Fr 8.30-12.00 Uhr

Historische Verwaltungszugehörigkeit

Hauptort

  • < 1806 Gft. Sayn-Wittgenstein-Hohenstein.
  • 1806-1816 Großherzogtum Hessen-Darmstadt
  • 1816-1946 Preußen, Provinz Westfalen, Kreis Berleburg, ab 1817 Kreis Wittgenstein (Umbenennung)
  • 1946 Land Nordrhein-Westfalen
  • 1975 Kreis Siegen-Wittgenstein

Stadtteile

  • Wittgensteinische Landstadt, erstmals belegbar 1277
  • 1837 revidierte Städteordnung.
  • 1845 Bildung des Amtes Banfe mit den Gemeinden Banfe, Bermershausen, Bernshausen, Fischelbach, Heiligenborn, Herbertshausen, Hesselbach, Holzhausen, Niederlaasphe, Puderbach, Saßmannshausen, Wittgenstein.
  • 1932 Bildung des Amtes Laasphe mit den Gemeinden des Amtes Banfe, Amtshausen, Feudingen, Großenbach, Oberndorf, Rückershausen, Steinbach, Volkholz, Weide (ehemals Amt Erndtebrück).
  • 1965 Auflösung des Gutsbezirkes Wittgenstein-Hohenstein.
  • 1975 Stadt (Bad) Laasphe aus Stadt Laasphe und den Gemeinden Amtshausen, Banfe, Bermershausen, Bernshausen, Feudingen, Fischelbach, Großenbach, Heiligenborn, Herbertshausen, Hesselbach, Holzhausen, KunstWittgenstein, Niederlaasphe, Oberndorf, Puderbach, Rückershausen, Rüppershausen, Saßmannshausen, Steinbach, Volkholz, Weide; die Stadt Laasphe ist Rechtsnachfolgerin des Amtes Laasphe.

Kirchenzugehörigkeit

  • Diözese Paderborn.
  • Evangelische Kirche von Westfalen.

Archivgut der eigenen Kommunalverwaltung

Eigenes Archiv

  • Gesamtbestand 72 lfd m, davon
    • Bestand A = 2,5 lfd m, 18 Urk. und 242 Akten 1528-1815, darin: Abrechnungen ab 1639, Kontributionsliste 1647. — 70 lfd m Akten 1815-1942.

In anderen Archiven

  • Kirchenbücher: ref. seit 1583.

Abschriften der Mormonen

Staats- und Personenstandsarchiv Detmold

  • Bad Laasphe (ev., Stadt) Geburten, Heiraten, Tote 1808 – 1874
  • Bad Laasphe (ev., Land) Geburten, Heiraten, Tote 1819 – 1874
  • Bad Laasphe (Juden, Bürgermeisterei) Geburten, Heiraten, Tote 1822 – 1837
  • Bad Laasphe (Gerichtsbuch) Geburten, Heiraten, Tote 1847 – 1874
  • Bad Laasphe (Dissidenden, Gerichtsbuch) Geburten, Heiraten, Tote 1853 – 1873

Staatsarchiv Münster

  • Archiv Justizverwaltung/Gerichte, Bestand: Laasphe
    • Land- und Stadtgericht Laasphe 12 Akten (1 Karton) 1810-1848, Findbuch B 526
      • Justizverwaltung, Zivilprozesse, Nachlaß- u. Erbschaftssachen. 203 Testamente (15 Kartons), Findbuch B 580, 21, Bde 1 u. 2 .
    • Kreisgericht Laasphe: 1 Akte (1 Karton) 1863-1869. Findbuch B 527.
      • Zivilprozeß. 280 Testamente (12 Kartons), Findbuch B 580, 22.
    • Amtsgericht Laasphe: 22 Akten (6 Kartons) 1880-1937, s. Sammelfindbuch Amtsgerichte.
      • Justizverwaltung, Registersachen, Standesamtssachen, Kirchenaustritte. 257 Testamente (7 Kartons), Findbuch B 580, 23 .

Sammlungen

Zeitungen

  • Wittgensteiner Kreisblatt 1888-1932.
  • Wittgensteiner Nationalzeitung 1933-1944.
  • Wittgensteiner Zeitung 1897-1942.

Literatur

  • Fragebogen zum Archiv 1926.
Persönliche Werkzeuge