Bad Honnef

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie

Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Regierungsbezirk Köln > Rhein-Sieg-Kreis > Stadt Bad Honnef


Lokalisierung der Stadt/Gemeinde Bad Honnef innerhalb des Rhein-Sieg-Kreises


Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Allgemeine Information

Honnef am Rhein als Kurstadt führt seit dem 26. Januar 1960 das Bad im Stadtnamen. 1983, nach Schließung der Drachenfelsklink, musste Bad Honnef den Titel als Heilbad allerdings abtreten. Der Namensbestandteil Bad bleibt aber erhalten.

Politische Einteilung/Zugehörigkeit

Bad Honnef besteht heute aus den Stadtteilen Stadtmitte, Selhof, Rhöndorf und dem Stadtbezirk Aegidienberg


Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Evangelische Kirchen

Katholische Kirchen

Bad Honnef gehört zum katholischen Dekanat Königswinter.

Kirchengemeinden

St. Aegidius (Bad Honnef-Aegidienberg)
Aegidiusplatz 18
53604 Bad Honnef
Tel. +49 2224 80077
Fax. +49 2224 80078
http://www.aegidius-net.de


St. Johann Baptist (Bad Honnef)
Bergstr. 1
53604 Bad Honnef
Tel. +49 2224 931563
Fax +49 2224 931565
E-Mail some mail
http://www.honneftal.de


St. Mariä Heimsuchung (Rhöndorf)
Frankenweg 127
53604 Bad Honnef
Tel. +49 2224 931613


St. Martin (Selhof)
Menzenberger Str. 97
53604 Bad Honnef
Tel. +49 2224 931706
http://www.honneftal.de


Geschichte

  • 1484. Die Herrschaft Löwenburg kommt durch die Heirat Elisabeths von Nassau mit Herzog Wilhelm II. an das Herzogtum Berg. Es bildet nun das Amt Löwenburg.
  • 1484.14. März. Das Honnefer Gebiet fällt an das Herzogtum Berg und gehört nun zum bergischen Amt Löwenburg (Wikipedia: die freie Enzyklopädie).
  • 1537. Christian von Honnef, Franziskaner im Kloster Seligenthal bei Siegburg-Honnef im Herzogtum Berg, gibt einen Katechismus heraus: „Eyn schone Christliche vnderrichtung vber die X gebot, die XII artikel des Christlichen geloiuen, mit dem Pater noster vnd der Englischer grötzen, auch alle Artikel der gemeiner bicht wie man ieckliche sunden underscheiden sall. alle punten bewyst mit der hilger schrift“. Gebruckt tzo Kollen up dem Aldenmart in dem Wilden mann by Jaspar von Gennep (E. Pauls: Kulturgeschichtliches. Ein im Bergischen Land herausgegebener Katechismus vom Jahre 1537, in: ZdBG, Bd. 33, Jg. 1897, S. 48-53).
  • 1555.17. Mai. Erkundigungskommission in Honff, Amt „Lewenberg“/Löwenburg. Das Amt hat 6 Landgerichte: Honff/ Honnef, Dollendorf, Laer, Reid, Gielienberg und Rodenkirchen (W. Harleß: Die Erkundigung über die Gerichtsverfassung im Herzogtum Berg vom Jahr 1555, in: ZdBG, Bd. 20, Jg. 1884, Bonn 1885, S. 122-126).
  • 1565. Okt.. Honnef. Wiedertäufer Conrad Koch aus Dollendorf u. sechs seiner Anhänger werden wegen ihres Glaubens enthauptet.
  • 1588.6. Apr. Karl von Croy besetzt mit zwei Kompagnien Reiter und einigem Fußvolk Honnef (Friedrich Küch: Die Lande Jülich und Berg).
  • ab 1629. [Bad Honnef]. Die Löwenburg bei Bad Honnef wird als Gefängnis genutzt (Dirk Herdemerten, Björn Zängle u. Uwe Schoenfelder: Hoch über Bad Honnef. Neue Untersuchungen an der Löwenburgruine. In: Archäologie im Rheinland 2014).
  • 1689. Die Kapelle in Rhöndorf wird im Pfälzischen Raubkrieg zerstört.
  • 1866.21. Okt. Der letzte der Verträge zwischen Preußen und 22 Staaten oder Freien Städten nördlich der Mainlinie über die Gründung des Deutschen Bundes wird unterzeichnet. Bad Honnef im Königreich Preußen ist nun eine Gemeinde im (Nord)Deutschen Bund.
  • 1871.18. Jan.. König Wilhelm von Preußen wird im Spiegelsaal zu Versailles zum Deutschen Kaiser proklamiert; Gründung des II. Deutschen Kaiserreichs. Insgesamt gehen vier Königreiche, sechs Großherzogtümer, fünf Herzogtümer, sieben Fürstentümer, drei freie und Hansestädte sowie das Reichsland Elsaß-Lothringen in das Reich ein. Bad Honnef ist nun eine Gemeinde im Deutschen Reich.
  • 1904.17. Sept.. Rhöndorf. Der Drogist Max Riese meldet eine Salben-Rezeptur, die von seiner Ehefrau, Elisabeth Riese, den Namen „Penaten“ erhalten hat, beim Reichspatentamt in Berlin an.
  • 1967.19. Apr.. † Rhöndorf, Altbundeskanzler Konrad Adenauer, an den Folgen eines grippalen Infektes im Alter von 91 Jahren (* Köln 1876).

Genealogische und historische Gesellschaften

Genealogische Gesellschaften

Westdeutsche Gesellschaft für Familienkunde e.V. WGfF - Bezirksgruppe Bonn

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

  • Personenstandsregister Sterbefälle 1876-1938, Zweitschriften 12663-12726, Digitalisate

Grabsteine


Adressbücher

siehe Kategorie:Adressbuch für Honnef

Historische Quellen

Genealogische Bibliografie

Historische Bibliografie

  • Nekum, Adolf: Der Weinbau in Honnef, Erinnerungen an eine 1100jährige Geschichte, Bad Honnef 1993, 313 Seiten.


Weitere Bibliografie

Archive und Bibliotheken

Archive

Schöffenprotokolle im Historischen Archiv der Stadt Siegburg

Bibliotheken

Verschiedenes

Internetlinks

Offizielle Internetseiten

Genealogische Internetseiten

WGfF Bezirksgruppe Bonn

Weitere Internetseiten

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschliesslich an den entsprechenden Forscher zu richten.


Wappen__NRW_Kreis_Rhein-Sieg.png Städte und Gemeinden im Rhein-Sieg-Kreis
linksrheinisch: Alfter | Bornheim | Meckenheim | Rheinbach | Swisttal | Wachtberg
rechtsrheinisch: Bad Honnef | Eitorf | Hennef | Königswinter | Lohmar | Much | Neunkirchen-Seelscheid | Niederkassel | Ruppichteroth | Sankt Augustin | Siegburg | Troisdorf | Windeck


Die Datenbank FOKO sammelte und ermöglichte Forscherkontakte. Seit Frühjahr 2018 ist der Zugriff jedoch, aufgrund der unklaren Lage durch die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), vorerst deaktiviert.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung HONNEFJO30OP
Name
  • Honnef (- 1960) (deu)
  • Bad Honnef (1960 -) (deu)
Typ
  • Gemeinde (- 1862)
  • Stadt (1862 -)
Einwohner
Postleitzahl
  • W5340 (1961 - 1993-06-30)
  • 53604 (1993-07-01 -)
externe Kennung
  • geonames:2953435
  • opengeodb:13930
Webseite
Amtlicher Gemeindeschlüssel
  • 05382008
Karte
   

TK25: 5309

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Rhein-Sieg-Kreis (1816 -) ( Kreis ) Quelle

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Honnef Kirche object_162715
Menzenberg Ort MENERGJO30PO
Thomashof Ort THOHOFJO30PQ
Laagshof Ort LAAHOFJO30PQ
Selhof Ort SELHOFJO30OP
Röttgen Ort ROTGENJO30PQ
Jagdhaus Schmelztal Ort JAGTALJO30PP
Rommersdorf Ort ROMORFJO30OP
Willmeroth Ort WILOTHJO30PQ
Schwirzpohl Ort SCHOHLJO30QQ
St. Anna-Kapelle Kirche STALLEJO30OP
Aegidienberg Gemeinde Stadtteil AEGERGJO30PQ (1969-07-01 -)
Steinsbüscher Hof Ort STEHOFJO30PP
Quirrenbacher Mühle Ort QUIHLEJO30PQ
Margarethenhof Ort MARHOFJO30PQ
Hagerhof Ort HAGHOFJO30OO
Lahr Ort LAHAHRJO30PQ
Beuel Ort BEUUELJO30OP
Margarethenkreuz Ort MAREUZJO30PQ
Quirrenbach Ort QUIACHJO30PQ
Rostingen Ort ROSGENJO30PQ
Löwenburger Hof Ort LOWHOFJO30PQ
Sophienhof Ort SOPHOFJO30PQ
Kochenbach Ort KOCACHJO30PQ
Gratzfeld Ort GRAELDJO30QQ
St. Johann Baptist Kirche STJISTJO30OP
Hühnerberg Ort HUHERGJO30PQ
Forsthaus Eudenbach Ort FORACHJO30PQ
Brünsberg Ort BRUERG_W5343
Elsigerfeld Ort ELSELDJO30OQ
Bondorf Ort BONORFJO30OP
Servatiushof Ort SERHOFJO30PP
Rhöndorf Ort RHOORFJO30OP
Hohenhonnef Ort HOHNEFJO30OP
Faulenbitze Ort FAUTZEJO30PQ
Persönliche Werkzeuge