Assmann (Familienname)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Inhaltsverzeichnis

Herkunft und Bedeutung

  • Assmann, Aschmann: prußischer Personenname Asymone; prußisch "assis" = Spitze, Führung
  • Assmann (Asmus): Kurzform vom Vornamen Erasmus

Varianten des Namens

Belege

  • Asymone, Voigt 1357, Ostpreussen
  • Erasmus Godin 1367 Breslau
  • Erasmus = Asmus = Asman Wincke 1565/67 Liegnitz
  • Asman Freiberger 1446 Görlitz
  • Peter Asman 1491 Lignitz

Geographische Verteilung

Relativ Absolut
relative Namensverteilung
Assmann (im Jahr 2002 insgesamt 1833 Einträge)
erstellt von Geogen 3.0 Webdienst
Legende:
weniger als 10 Vorkommen pro Mio,
bis 55 Vorkommen pro Mio,
bis 110 Vorkommen pro Mio,
bis 165 Vorkommen pro Mio,
bis 220 Vorkommen pro Mio,
mehr als 220 Vorkommen pro Mio
absolute Namensverteilung
Assmann (im Jahr 2002 insgesamt 1833 Einträge)
erstellt von Geogen 3.0 Webdienst
Legende:
weniger als 1 Vorkommen,
bis 15 Vorkommen,
bis 30 Vorkommen,
bis 45 Vorkommen,
bis 60 Vorkommen,
mehr als 60 Vorkommen

Bekannte Namensträger

Sonstige Personen

  • Assmann, Johannes, begraben 1749

nähere Angaben siehe: Militärpersonen in Stadt und Garnison Wesel, Hermann Kleinholz und Michael Knieriem, Veröffentlichung der WGfF

Geographische Bezeichnungen

  • Ortsname Asimans oder Asims (1785 Kreis Bartenstein)

Umgangssprachliche Bezeichnungen

Literaturhinweise

  • Goldbeck, Johann: Vollständige Topographie vom Ost=Preußischen Cammer=Departement, Königsberg und Leipzig 1785, Nachdruck Hamburg 1990
  • Mechow, Max: Deutsche Familiennamen prussischer Herkunft, Tolkemita, Dieburg 1994
  • Trautmann, Reinhold: Die altpreußischen Personennanmen, Göttingen 1974

Daten aus FOKO


Daten aus der Totenzettelsammlung

In unserer Totenzetteldatenbank findet man u. U. auch Einträge zum Familiennamen Assmann.

Daten aus GedBas

Metasuche

zum Familiennamen: Assmann


Weblinks

Familienforscher

Persönliche Werkzeuge