Arnau, OFB

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche




Ortsfamilienbuch
Ortsfamilienbuch Arnau (Kreis Samland / Königsberg-Land)
Bremen (2007)

Bibliografische Angaben

Titel:Ortsfamilienbuch Arnau (Kreis Samland / Königsberg-Land)
Untertitel:1668 - 1769
Autor:Plew, Patrick / Hohnholt
Erscheinungsort:Bremen
Erscheinungsjahr:2007
Umfang:420 Seiten (lt. BVB: LXXIV, 332 S. : Ill.)


Ergänzende Angaben

Bearbeiteter Zeitraum:1668 - 1769
Bearbeitete Orte:Arnau
enthält15.000 Personen
Bezug über:http://www.plew.info/ofb_arnau.htm
Preis:20 EUR (Restexemplare, keine Neuauflage geplant)


Weitere Informationen

Namenregister

Abend, Abradt (Abrat, Abrath, Abbrat, Abbrath, Abbraht, Abberath, Obrad), Achatz, Achtsnicht, Achchtsnicht siehe Asnick, Ackermann, Adam, Adler, Albart (Albarth), Albech, Albrecht, Alex, Alexander, Allenburger, Allenstein, Altrock (Altrok), Ameise, Amend (Amende), Andersohn (Anderschon, Anderschen), Ansegonnes, Anton, Antoni (Anthoni, Antony), Anzeit (Anszeit, Ansheit), Apffelbaum, Arendt (Arend, Arent, Ahrend, Arndt), Arlitt, Arwideß, Asnick (Achtsnicht, Achchtsnicht), Assmann (Asmann), Attel, Augke, Augcke, Auge, Augche, Augchen, Aucke, Auchen siehe Ochke, Augst, Augstein (Austein, Augstin, Augustien), Aust (siehe auch Obst), Auswitz, B... siehe auch P..., Baar (Bahr, Bohr), Backend, Baginski, Baginsky, Baginscki siehe Biginsky, Baguss (Bagusch, Boguß), Bajar (Bajahr, Bajor, Bojar), Bälcke, Balscheit, Baltermey (Balthermey, Baltermei, Boltermey), Baltzer, Bandehn (Bandehl), Banduhn (Bandun, Bendun, Benduhn, Bengduhn), Bandusch, Bangel, Bär (Bähr), Barckhan (Barckhann, Berghan, Berghann, Birkhahn), Barckmann, Barg (Bargk, Barck, Barch, Bärk, Berck, Berg, Bergk, Perg, siehe auch Parch), Bargau (siehe auch Barjau), Bargholtz (Barckholtz, Barkholtz, Barholtz, Bartholtz, Bartoltz, Barthold, Barckholdt, Barchhold, Bartul), Barjau (siehe auch Bargau), Barmkau (Barmckau, Barenkau, Barenkaue, Barrenkau, Barneckau, Barnickau), Bärnig, Barsdix, Bartelau (Bartlau), Bartsch, Barty, Basegg (Basegk, Basek, Basekk), Basner (Basener), Bastian, Bauckschalck (Baudschalck), Baudnik, Baumann (Bumann), Baumgarth (Baumgart, Bomgart, Bomgardt), Baur (siehe auch Paur), Bautske, Bautz, Bax, Beck, Becker, Beenert (Behnert), Behncke (Behnke, Bencke, Böhncke, Bönke, Bönky, Bähncke, siehe auch Beneck, Benike), Beit, Beldat, Belgart, Bendict, Bendix (Bendik), Beneck (Benecke, siehe auch Benike, Behncke), Benefeldt (siehe auch Bielfeldt), Benike (siehe auch Behncke, Beneck), Benscke, Ber... siehe auch Bor..., Berendt (Behrendt, Behrend, Behrent), Bergau (Berghau), Bergen, Bergmann, Bergmann Stegemann, Bering (Behring), Berlinegk, Berling, Bernau, Bernhardt, Berschreck, Bertramm, Besemer, Besin, Bessel (Beßel), Beutler, Beutner (siehe auch Bietner), Beyer (Bayer, Baüer), Biddermann, Biedler, Bielcke, Bielfeldt (Bielfeld, Bilfeldt, Bienfeldt, Bienefeldt, Biensfeldt, siehe auch Benefeldt), Bierfreundt (Bierfreund), Bierkandt (Bierkant), Bietner (siehe auch Beutner), Biginsky (Biginskie, Baginski, Baginsky, Baginscki, Boginski), Bilau (Bilaw), Binder, Bindig, Birkhahn siehe Barckhan, Birnbaum, Birnstein, Biron von (Biron, von Büron), Bischoff (Bischof), Bisdorff, Bitterlich (Butterlich, Bitterling), Biver (Bivert), Bladau (siehe auch Blodau), Blanck, Blanckenberg, Blanckenstein, Blaß, Blaßmann, Blehtcke, Bleiß, Bleß, Blodau (Bludau, siehe auch Bladau), Blög (Blöge, Bleg, Blege, Blöch, Blech, Bleech, Bleich, Bleck, Bleeck, Blök), Blom (siehe auch Blum), Blömcke (Blöhmcke, Blemke, Blemcke, Blehmcke, Blehmke, Blöhmchen), Blum (Bluhm, siehe auch Blom), Blumenberg (Blomberg), Bock, Bockholtz, Bockoldt, Bodofski, Boehm (Böhm, Behm), Bogalait, Bokscheidt (Bockscheit), Bölck (Bölk), Boltz, Bomberg, Bomgart, Bomgardt siehe Baumgarth, Boneit, Boosch, Booßmann, Bor... siehe auch Ber..., Boran, Borb, Borchert, Bordau (Berdau, Bredau), Bordien (Bordin, Bardien, Berdien, Berdiehn), Börger (Berger), Borm (Bormke, Bormcke, Born, Borncke), Bormann, Borsey, Böttcher (Bötcher, Botcher, Bottcher, Bettcher), Boy (Boye, Boje, Bojen), Boyen de (Boyen, de Boy, de Boien, von Bojen), Brandenburger, Brandt (Brand), Brascher, Bratzsch, Brauns, Bredau siehe Bordau, Brehd, Breßau (Brissau), Bries (Briese), Briggehans, Brigmann, Bring, Brock, Brockmann, Bröll (Bröhl, Brül, Breil, siehe auch Prill), Bronmann, Bronsert, Brosch, Broße (Broß, Brosz), Broszait, Bruhn (Brun, Braun, Bron, Bronn), Brüling (Bröhling, Brieling), Brumann (Braumann), Bruncke, Brunmann, Bruno, Bruse (Bruße, Brus), Brussau, Brüsting (Bresting, Bristing), Buchau, Buchholtz (Bucholtz, siehe auch Buchhorn), Buchhorn (Buchorn, Bockhorn, Bokhorn, auch Bucholtz), Buck (Buhk), Budlich (Pudlich, Putlich), Bunck, Buschke, Butschke (Butzcke), Bütter (Bitter, Better), Bütterkiehn (Butterkiehn, Butterkien, Butterkühn, Butterkiehl, Bütterkiel, Bitterkiel, Bitterkühn), Büttner (Buttner, Bütner, Butner), C... siehe auch K..., Caminski, Canneberg (Kanneberg), Capitain (Captain, Captein), Capriess (Capries, Kapriß, Kupris, Kupriß), Casimir, Charisius (Charisii), Chernewski, Cherubin siehe Jerubim, Chiginski, Christell (Christall, Kristellatis, Christang, Xstang, X’stang), Christis (Krisieß), Claus (Klaus, Klauß), Clement (Klement, Klemens), Conrad, Corell, Corilla (Korill), Corinth, Crämer, Cramer (Kramer), Culon (Kulon), Curtiuss (Curtii), Czerling, Czerwling siehe Scherveling, D... siehe auch T..., Damerau, Damme (Damm), Dammisch, Danehl, Daniel, Dank (Danck), Dannebarch (siehe auch Danneberg), Dannebaum (Dannenbaum), Danneberg (siehe auch Dannebarch), Dannemann, Dargitz, Daudert (Dautert, Dauter, siehe auch Daut), Daumann, Daut (siehe auch Daudert), David, Davidait, Debke, Deblonski (Deblunski, Deblauski, Debluns, Deblaus, Deblauss, siehe auch Diblaus, Doblinsky), Decker siehe Steguß, Dehling siehe Dering, Dehn, Deim, Delker, Delpsch (siehe auch Diplschewitz, Dölffs), Demmel (Dem, Demm), Demuht, Depner (Debner), Dering (Dehring, Deering, Däring, Düring, Döring, Dehling), Derwoschkeites (Derwonischkeites, Dormischkeites), Deschler, Desetzky, Deutschmann, Devigkeit (Dewigkeit), Devis, Diblaus (siehe auch Debloski, Doblinsky), Diblitz (Deblitz, Doblitz, Dublitz), Dick (Dück, Dük), Dickert (Dikert, Dieckert, Dückert, Dükert), Diefcke (Diefke, Dievke, Diewcke), Dietrich, Dillrich (Dillerich), Dilpschewitz (siehe auch Delpsch, Dölffs), Dingler, Dirmaite siehe Domey, Dobbert, Döbisch, Döbler (Dobler, Debler), Doblinsky (Doblinscky, Doblinski, Dobbelinsky, siehe auch Deblonski, Diblaus, [Doblowsky]), Dölerst, Dölert, Dölffs (siehe auch Delpsch, Dilpschewitz), Dombrofski (Dombrofscki), Domey (Dirmaite), Domnick (Domnik), Domnowsky, Domoleit (Domolait, Domonait), Domscheit, Dönhoff von, Donnerstag, Dorck, Dörckschen (Türtzen), Dormischkeites siehe Derwoschkeites, Dorn, Dornaht, Draff, Dragofsky, Dreger, Drehger siehe Dreyer, Dreher (siehe auch Dreyer), Dreschcke (Dreschke, Drescke, Dreske), Dreßler, Dreyer (Dreger, Drehger, siehe auch Dreher), Dromien (Dromin), Drossel, Drüst (Drist, Driest, Drießt), Duffke, Düll, Dultz, Düncher, Dunckel, Duntz, Dusin, Duß, Düster (Deister, Diester), Duwe, Ebentheuer, Eberhardt, Eckloff, Egener, Eggerath (Eggeraht, Eggerhart, Egerhart), Eggert (Egert, Eckert), Egloffstein von und zum, Eich, Eichler, Eisenberg, Eisenblätter, Eisermann (Eysermann, Isermann), Eiserwag (Eiserwahn, Iserwan), Elsner, Emrich (Emmrich), Endom (Endomm), Engel, Engelbrecht, Engelcke (Engelke, Engelchen), Engelein, Engelhard (Engelhart), Engelien (Engelin, Engelihn), Engemann, Erdmann, Erich (Ehrich), Ernst, Estereich siehe Oesterreich, Etzel, Ewe (siehe auch Iwe), Ewert (Evert), F... siehe auch V..., W..., Pf..., Fabricius, Fahl (Phal), Falck (Falk), Falckenau, Färber, Fasold (Vasold), Fedderau, Fehr, Fehrcke, Fehrke, Fehrky, Fehrki, Fehre, Fercke siehe Voercke, Feintell, Felau (Fehlau, Fehlaw, Felaw, Fühlau, Fihlau, Pfehlau), Felop siehe Philipp, Fentzel, Ferley, Ferner (Ferne), Ferrnau, Feyerabend (Feyerabendt), Fichelau, Ficht, Fihlop siehe Philipp, Finck (Fink), Findenklee, Fiscal, Fischer, Flanss von (von Flantz), Fleischer, Fleischmann, Fleißiger, Fligge (Fligg, Flig, Flige, Flügge, Pflige, Pflig, Pflick, Pflicke, Pfliege, Pflüg, Flick), Flöth (Flöht, Flött, Fleht, Flet), Flug (Pflug), Foss (Foß, Fuchß, Fuchs, siehe auch Fuß), Franck (Francke, Franke), Frantz, Freck, Frembd, Frentzel (Frensel), Fres (siehe auch Frieß), Fresch, Freudenreich, Frewd (Frewde), Freyheit, Freyhub, Freytag, Friedrich, Frieß (Frieße, siehe auch Fres), Frischmann, Fritz, Frohnert (Fronert), Frölich, Frös (Fröse, Fries, Friese), Frost, Fuchs von, Fuhrmann, Füllhass (mglw. Füllhahs), Funck, Fuß (Fuss, siehe auch Foß), G... siehe auch J..., K..., Gäbel (Gabel), Gadwaneide (Gadwaneyde), Gahbius (Gabschst), Gall, Gallwech, Garweck siehe Golweck, Gartmann, Gast, Gebert, Geduhn (Geiduhn), Geduldt (Geduld, Gedult), Gehl, Gehn siehe John, Gehrcke (Gehrke, Gercke, Görcke), Geisau, Gelhaar (Gelhar, Geelharr, Geelhaar, Gehlhar), Gembott, Generahl (General), Gensch (Genß, Gense, Genße, Genßcke, Gent, Gemse), Gerber, Gerdell, Gerg (Gerge), Gergaut (siehe auch Schergaut), Gerlach (Jerlach, Jarlach, Garlach), Gerlait, Gerlaut, German, Gerst, Gerth, Gerund, Gesmann (siehe auch Jesemann), Gethcke (Getcke, Gethke, Getke, Gedcke, Gedtcke, Gedtke, Gedke, Gedtchen, Gödke, Gödky, Gödike, Jetcke, Jehtcke), Getsche, Geyd (Geyde), Gier (Giehr, Gir, Gehr, Gör, Gühr), Girnoweit (Gürneit), Glag (Glagau), Gland (Glande), Glandin, Glaser (Glasery), Glaß, Glatz, Glaubien (Glaubin, Globin), Glaubitz, Gleichforsch (Gleichforst), Glenn (Glen), Glodsey (Glodsei, Glodschin, Glodschey, Klodsey, Klodzey, Klodszei, Klodzei, Klodschey, Kladzey, Kladschey), Glosowski (Glosofski, Glosoffsky, Glusowski, Glasowski, Glasoffsky, Losofski), Gnase (Gnas, Gnaß), Gneyd siehe Güneit, Gniest (Geniest, Geniess), Göbel (Gebel, Geebel), Godell, Godfried, Goebel, Goetz (Götz), Goldspohn, Gölner (Gelner), Golonsky, Golweck (Golwech, Galwech, Garweck), Gomintz, Gonsior, Gorgofski (Gorgofsky), Gotthart (Gotthard), Gottiedt (Gottied, Gottidt, Godetied, Guttzeit, Gutzeit, Guttzeits), Gottschalck (Gottschalk), Graetsch (Gretsch, Greitzsch, Greitsch, Gretzsch), Granath (Granat, Kornaht, Kornat, Kornath, Kornaith, Karnatt, Cornat, Kornaut), Grandatesch, Gräntz, Grap (Grapp, Grappe), Grapcke, Gratias, Grau, Gregelit, Gregorowitzsch, Greiffe, Greuel (Grey), Griech (Griechsch), Gritz, Gröck (Greck, Grecher), Groeben von der (von der Gröben), Grohthausen, Gron (Grone), Gronau (Grunau, siehe auch Gronwaldt), Gronenberg (Grunenberg), Gronert (Kronert), Gronwaldt (Gronwald, Grohnwald, Grohnewald, siehe auch Gronau, Grünheit), Grose, Gross (Groß, Gros), Großpentner, Grotkuss, Grube (Grub), Gruffke, Gründel, Grünhagen (Grunhagen, Grünnagel, Grünagel, Grönhagen, Grönhagel, Gronhagel, Grünhoff), Grünheit (Grünheid, Grünheyd, Grunheid, Grunheide, Grönheit, Gronheit, Gronheid, Grohnheit, Grohnheid, siehe auch Gronwaldt), Gundermann, Güneit (Geneit, Gneyd), Günther (Günter, Gunther), Gurjesau, Gürneit siehe Girnoweit, Guss (Gus, Guß), Gutt, Guttzeit, Guttzeits, Gutzeit siehe Gottiedt, Haafke (Haafcke, Haaffcke, Haffcke), Haamann (Hamann, Hahmann, siehe auch Haarmann), Haarmann (Harmann, Hermann, Herrmann, siehe auch Hormann, Haamann), Hacke, Hafemann, Hafmann, Haafmann siehe Hoffmann, Hagen, Hahn, Halberg (Halwach, Halweg, Holweg), Halle von, Hammel, Hammerschmitt, Handcke, Hanenfeldt von, Hannmann, Harbach, Harder (Herder), Hardt von der, Hartmann, Hartung, Haselpusch, Hasepusch (Hasenpusch), Haße (Haß, Haaße), Hauberg (Haubach), Haumann, Haupt, Haverland (Haverländt, Haberland), Hecht, Hein (Heyn, Hayn), Heinsius, Heister, Helbing, Held, Heling (Hehling, Heeling), Heller, Hellgott (Helgott, Helgart), Hellmuth (Hellmuht, Helmuht), Helwig (Helwing), Hencke (siehe auch Höhncke), Henning (Hennig, Hennick, Hening), Henrich (Heinrich), Henscke, Hensel (Hensell, Hänsel), Hering, Hermann, Herrmann siehe Haarmann, Heseler (Häseler, Heßler), Hess, Hexel, Hexter, Heydenreich, Heyser, Hiemann siehe Seemann, Hilbrandt (Hilbrant, Hilbrand), Hinkel, Hintz (Hintze), Hoeck (Heeck, Heck, auch Henk), Hoepner (Höepner, Höpner, Hopner, Hepner), Hoff, Hoffe von siehe Kalau von Hoffe, Höffen von (von Heven, von Haewen), Höffke (siehe auch Höpcke), Hoffleut (Hoffleit), Hoffmann (Hofmann, Hofemann, Hafemann, Hafmann, Haafmann), Hogefeldt, Hohenfeld, Höhncke (siehe auch Hencke), Hollandt (Holland), Hollsner, Holstein (Hollstein, Holsten, Helstein), Holtz, Höpcke (siehe auch Höffke), Höpffner, Hoppe (Hopp, Hop, Hopff), Horch, Hormann (siehe auch Haarmann), Horn, Hübert (Hubert, Hiebert, Hibert, Iwert, siehe auch Siebert), Hübertsen, Hübner (Hubener), Huhn, Hülse, Hülßner, Hundebier, Huwaldt (Huwald, Huwalt, Huwold, Huwoldt), Irwing, Isenheim, Iser... siehe Eiser..., Iwe (Iw, siehe auch Ewe), Iwert siehe Hübert, J... siehe auch G..., Jack, Jacob, Jacobi, Jaeckel (Jaekel, Jäckel, Jäkel, Jäkell, Jägkel, Jägel, Jaegel, Jegel, Jakel, Jekel, Jeckel, Gäckel, Gäkell, Gackel, Geckel), Jaen siehe John, Jäger, Jahn (Jant, Jandt), Jahntz, Jakottes, Jancke (Janki, Janky, Jahncke, siehe auch Jehncke), Jankowski, Janzohn, Jarlait, Jebel, Jeckewitsch, Jekewitsch siehe Kopitz, Jehncke (siehe auch Jancke), Jehrcke, Jerubim (Cherubin), Jeschke (Jeschcke, Jeschke, Jescke, Geschcke, Geschke, Gescke), Jesemann (siehe auch Gesmann), Jetzel (Jätzel), John (Jon, Jaen, Gehn), Joost (Jost), Jordahn (Jordan, Jordann), Joseph, Jubel, Judaite, Jung (Junge), Juskaites, K... siehe auch C..., G..., Kadeweitz, Kadjiehn (Kadejin, Kadgin, Kodgin, Kodgien, Kodjin, Kodjiehn, Kodijin, Codjin, Codjiehn, Cadjin, Cadjiehn), Kagel, Kählau, Kal, Kalang, Kalange siehe Klang, Kalau (siehe auch Kalau von Hofe), Kalau von Hoffe (Kalau von Hofe, Kalau von Hof, Kalau, Calau vom Hoofe, von Hoffe), Kalckstein, Kallfuss, Kalnein von, Kalsen, Kanckelberger, Kantau (Kantaun), Kantel, Kantelberg, Kantzler, Karewitz siehe Kirwitsch, Karp, Kärsten (siehe auch Kerstein), Karus (Karaus, Karauss, Carauss, Caruss), Kaser, Kasert, Kaskeit, Kaunitzky (Caunitzky), Käwitz, Käwitsch, Käwitske siehe Kopitz, Kegenbein (Gegenbein, Kegenböhm), Kehler (Köhler, Koehler, Kehlert, Kelert), Keichal (Keichert, Keicher, Keychar, Kaychar), Keiter (Keuter), Keker, Kelch (Kilch, Kell), Kelkin, Kerber, Kernkühn, Kerstein (siehe auch Kärsten), Kery (Kerry), Keßler, Kevert (Kewert), Kevitsch, Kevitz siehe Kopitz, Kibert (Kieppert, Kypert, Kyber), Kiehr, Kieselbach, Kiewening (siehe Kiwnick), Kinder (Kindern, Kind), Kirchner, Kirwitsch (Kierwitsch, Kerwitsch, Karewitz), Kißner, Kiszneit, Kittlitz (Kitlitz, Kitliz, Kitzlitz), Kitzing, Kiwnick (siehe Kiewening), Klakner, Klang (Klange, Kalang, Kalange, Klahn), Klatsch, Klaußgal, Kledtcke (Kledtke, Klehtcke), Klein (Klen), Kleinfeldt (Kleinfeld), Kleismann, Kling, Klingbeil, Klinger, Klingsporn, Klufke, Knabe, Kneiff, Knewel (Knevel, Knebel), Knobloch von, Knoch, Knorr, Kobioll, Kobke (Kopke, Kopcke), Koch, Kohn (Kohncke, Kuhn, Kahn, siehe auch Kühn, Kuhncke), Kojath, Kolberg, Kolck (siehe auch Kolkoffsky), Kolkoffsky (siehe auch Kolck), Kollecks, Kolowski, Kols (Kolß, Koltz), Komm (Komme, Kome, Kom), Kommerköhl, Konig (König), Könsing siehe Sewetzky, Kopitz (Kevitsch, Kevitz, Kewitz, Käwitz, Käwitsch, Käwitske, Jekewitsch, Jeckewitsch), Kopka, Koritt (Korrit, Corrit), Kornaht, Kornat, Kornath, Kornaith, Kornaut siehe Granath, Korsch (siehe auch Kruscheit), Kort (Korth, Kohrt, Kor), Korweck (Korwech, Corweck, Corweg, Corwegk, Corvegk), Korwin (Kirwin, Kirwihn, Kerwin, Kerwinn, Kerwihn, Kerwien, Kervin, Kurwin, Cerwin), Koschki (Koschky, Goschky), Köseler, Kosmundt (Koßmundt), Kosonowsky (Kosonowski, Kosnowski), Koßmann (Kosmann), Kraack (Krack, Kragk, Krag, Grack), Kräfk, Krampe (siehe auch Kranpe), Kranpe (siehe auch Krampe), Krantz, Krass, Krause (Krauße, Kraus, Krauß, Kruse, Krus, Kruss, Kruß, Crause), Krebs, Kress (Kreß, Creß), Kretschmann (Kretzschmann, siehe auch Kretschmer), Kretschmer (siehe auch Kretschmann), Kreutner, Kreutz (Creutz, Kreytz, Creytz), Kriechel, Krisieß siehe Christis, Krisskates, Kristellatis siehe Christell, Kroll, Kromrey, Krön (Kröhn), Krotell, Krügel, Krüger, Krumbholtz, Kruscheit (Krascheit, Kroscheit, Korschaitis, Korscheit, Karscheit, siehe auch Korsch), Kruschke, Krutnau, Kugel, Kugeland (Kugelandt), Kugge, Kuglinsky (Kuglinsk, Kuckelinsk), Kühn (siehe auch Kohn, Kuhncke), Kuhncke (siehe auch Kühn, Kohn), Kuhr (Kur, Chur), Kuhrlender, Kuht, Kull (Kul, Kulle), Kulsch, Kumki, Kundig (Kindig, Kindich), Kuntz, Kupris, Kupriß siehe Capriess, Kurschait (Kurschaitis), Kurtz, Kusien (Kusin, Kosin), Kutschein, Kuwcke (Kuffky), Laack (Laak, Lack), Labenz (Labencz, Labinzz, Lambentz, Labwitz, Lawetz, siehe auch Labetsch), Labetsch (siehe auch Labenz), Labiss, Labonautzki, Lakausche, Lambentz siehe Labenz, Lamprecht, Lanckaw, Langancke, Lange (Lang), Langenau (Langnau), Langheit, Langwalt, Lapsien (Lapsin, Lipsin, Liepsin), Lau (Law), Laudien (Laudin), Lauer siehe Luhr, Lawetz siehe Labenz, Laxdehn, Leb (Lebe, Leben), Lebanofski (Labonofsky, Lubonowsky), Leber, Ledermann, Lehnert, Leichter, Leihmann, Leit (Leidt, Leut, Leuth, Leute, Leitsch), Lekien (Legien), Lemcke (Lemke, Lembke, Lembcke, Lempke, Lemki), Lengnik (Lengnick, Legnick), Lentz, Lentzing, Lerch, LEstocq d’ Hellvecq, Letzcke (Letschke, Letscke, Letschcke, Letske, Letsch), Leuschner, Leyse (Layse), Lieb (Liebe, Libe), Ligetzky, Linck (Link, Lincke), Lindenau, Lissau (Lessau), Littmann (Litmann), Litzky, Lokowski, Lorentz, Lösau, Loschkeit, Losofski siehe Glosowski, Loss, Lossau, Löwendantz (Löwendanß, Lowenduntz, Luwenduntz, Lewendantz), Lubb (Lub, Lubbe), Lübeck, Luchs (Lux), Luckau, Lücking (Lüking), Ludolff (Ludolph), Lufft, Luhr (Lauer), Lüneburg, Lustig, Lütcke (Lüdcke, Lüdtcke, Lüdtke, Lüdke, Lüdicke, Ludicke, Liedtke, Liedtcke, Lidcke, Lidtcke, Lidtke, Liedke, Lietke, Lietcke, Lydke), Lutz, Maack, Maevius, Mahn (siehe auch Mahncke), Mahncke (Mahnke, Mancke, siehe auch Mahn), Mahnske, Major, Malldeit, Malmann, Malsner, Mandel, Mandt, Manfeldt, Manowski, Mansfelder (Manßfelder), Mantau, Marckwaldt, Marcus, Marey (mglw. Mareg), Maron, Marqvardt (Marqwardt, Marqvart, Marquart, Marckquart, Marckwart, Margwart, Margwarth), Marscheit, Marscheuk (Marscheuke), Maruhn (Maraun), Marx (Marcks), Mascheit (Masseit, Michchat, Mischaut, Muschat, Muscheit), Masur, Matern (Matarn, Mattarn), Mathaes (Matthaes, Mattheß, Matthes, Matthe, Mathe, Matthesen), Matsch (Matz, Mats), Mau, Maulack, Mauritz (Maritz, Moritz), Mediker, Mehluhn, Meincker (Meinker, Meinicker, Mencke), Meinert (Menert), Meisner (Meißner, Meusner), Mekelburg, Melasch, Melcher, Melck, Melin Graf, Melon (Melohn, Mehlohn), Memler, Menaut siehe Minuth, Menckenhagen, Mende, Mensch, Mentzel, Mertin (Martin), Mertsch, Meßlin, Metzke, Mey (May, Meyer, Mayer), Meybaum (Meybohm), Micalcus, Michaeliss, Michel, Mickisch, Mikeit, Milch (Mülch), Militz, Millwitz, Mineck (Meneck, Menecke, Moneck), Minseckt, Minzeck siehe Mundseck, Minuth (Minut, Minute, Menaut), Mißbach, Misseckt siehe Mundseck, Misseit, Mix (Mex), Modest, Moercke (Moehrcke, Mehrcke, Mehrke, Mercke, Mehrky, Merki, Möhrky), Möhlich (Mölich, Mehlich, siehe auch Mühlicht), Mohrenberg (Mohrenberger, siehe auch Norenberger), Moket, Moldehn, Moldehncke (Moldencke, Moldenke, Mohldehncke, Moldenky, Moldenki), Mollenhauer (Mollenhaver), Mor (Mohr), Moritz siehe Mauritz, Morofski, Morr, Mösling (Meeßling, Mesling), Mrosovy (Mrosovien, Morsovien), Muhlenberg, Mühlicht (siehe auch Möhlich), Mülck (Milck), Müller (Muller, Meller, Möller), Munck (auch Muck), Mund, Mundseck (Munteg, Menseck, Minzeck, Minseckt, Misseckt), Mürlich, Muselahn (Muschelan, Muschelahn), Mutzschiedel von, Nagel, Narvatski, Negelein, Nehl, Neidenberger, Nejeck, Nems (Nemß, Nims, Nimsi), Neth, Netz, Neuhausen, Neumann (Neimann, Neymann, Niemann, Niemand, siehe auch Reumann), Neutsch, Newiger, Newinski, Nicolaus (Niclaus, Nocolay), Nidtcke, Niederstraß, Niesewand (Niesewardt), Nippert (Nipert, Niepert, Neppert, Neppart, Nepart, Nepert), Nitsch, Nocolay siehe Nicolaus, Noditt, Nodovii (Nudovii), Norenberger (siehe auch Mohrenberg), Nött (Nöt, Nett), Novack (Nowack), Nüßcke (Neßcke, Neßke), Oberbeck, Obernest, Obrad siehe Abrath, Obst (Ost, siehe auch Aust), Ochke (Ochcke, Ogke, Oggke, Ogge, Augke, Augcke, Auge, Augche, Augchen, Aucke, Auchen), Oesterreich (Oestreich, Estereich), Ogovsffki, Ojasdoffsky siehe Rudowski, Öhlert, Orgas, Orginowski, Ortschwager, Oses, Ost siehe Obst, Ostwaldt, P... siehe auch B..., Packheuser, Packmohr, Pahlcke (Palcke, Pahlke), Parbatsch (Palbatsch), Parch (siehe auch Barg), Parel, Parsau, Paschcke (Pascke), Paße, Passenheim (Paßenheim, Paßenhein, Paßenhen), Patzker, Paur (siehe auch Baur), Pegelau, Penn, Peper, Perband von, Perbandt, Perch, Perg siehe Barg, Perkun (Perkuhn), Perschcke (Pehrscke, Perscke, Perschke, Persche), Persieck (Persiek, Persick, Persuck), Persode de, Peter (Petri, siehe auch Petter), Petereck (Petreck, Potrek), Peterschon, Petratis, Petrowki, Petrusch, Petter (siehe auch Peter), Petzel, Pf... siehe auch F..., Pfaffer, Pfal siehe Pohl, Pfeffer, Phal siehe Fahl, Philax, Philipp (Philip, Fihlop, Felop), Philo, Pickert (Pikert, Pykert), Pigorsch (Piursch, Piurs, Piors, Piegorsch, Pjegorsch), Pilkau, Piper, Pisack (Pisak, Posack), Pisch (Pische), Platner, Plewe (Plew, Pleve, Plef, Pleff, siehe auch Plöwe), Plöb (Plöbe), Plomann, Plöwe (siehe auch Plewe), Podehl, Pogrow, Pohl (Pahl, Pol, Pal, Pfal), Pohlmann, Pokalait (Pokoleit, Pakalait, Pakelait), Polentz, Polkehn (Pollkehn, Polkein, Polckein, Polkien, Polken), Polziehn (Polzien, Polzin, Poltzin, Polcin, Pultzin, Pulsin), Popp, Porsch, Porteck (Barteck, Bartick, Borteck, Bordeck), Portugal (Portugall), Posewitz, Poskoffki (siehe auch Poskowsky), Poskowsky (Poskowski, Poskoffsky, Poskoffscki, Peskowski, Piskowski, Potskoffsky, Potskoffscky, Potskofsky, Potskoffske, Potskoffscken, Boskofsky, Boskoffsky, Buskowski, siehe auch Poskoffki), Postreiter, Potrek siehe Petereck, Potret, Potschien, Pötzki (Pötzky), Prang (Prange, Prangel), Presch, Pretschewitsch (Pretschewitzsch, Prussevitz, Prußewitz, Prussevit, siehe auch Prizeiwitz), Priess (Preiß, Preuß, Preuss, Preusch), Prill (Prell, siehe auch Bröll), Prizeiwitz (Preschowitsch, Preschewitsch, Proschewitz, siehe auch Pretschewitsch), Puddig, Pulter, Pusch, Puschitter (Pischuter), Puslaucke (Pustlaucke), Pust, Qvednau, Qves (Qvess), Rabe (Rave, Raawe), Rackstein, Radau, Radeicke (Redeicke, Reideicke), Radtcke (Radcke, Radtke, Radke, Rahtcke, Radki, Ratke, Rodtke), Raffel (Raphael, Raphel, Ruphael), Ragnitt, Rahmcke (Ramcke, Rahmke, Ramke, siehe auch Rahn, Rahncke), Rahn (siehe auch Rahncke, Rahmcke), Rahncke (siehe auch Rahn, Rahmcke), Rahtmann (Rathmann, Radtmann), Ralleberg, Raphael, Raphel siehe Raffel, Raugass (Rogass, Rogaß), Raumke, Rausdorff, Rautell, Rautenberger (Rautenberg), Rauter, Reddig (Redlich, Redelich, Rettig), Reich (Reiche, Rück, Rük, Rick), Reichenbach, Reichert (Riechert, Richert, Richard, Reichardt, Reichart), Reichlitzke, Reimer (siehe auch Remer, Römer), Reincke (Reinke), Reinfals, Reinhardt, Reismann, Reländer (Relander, Rehlender, Rehländer, Rehlander, Röhländer, Röländer, Reylander), Remer (siehe auch Reimer, Römer), Rentel (Rentell, Rendtel, Räntel, Renckel), Reppuhn, Rese, Reße, Reese siehe Riess, Retmer, Richter, Riemann (Reimann, Reumann, Remann, siehe auch Neumann), Riess (Ries, Rieß, Riß, Reiss, Reiß, Rese, Reße, Reese), Rietsch, Ringeltaube (Ringeltaub), Ringermuth, Risch, Ritter, Rittmüller, Ritz, Ritzky, Robauck, Rochau von, Rodenstein, Rodmann, Rogall, Rogg (Rogge, Rog, Rock), Rohde (Rhode, Rhod, Rohd, Rod), Röhl, Röhrig (Röhrich), Rokoffski, Romeicke (Romeyke), Römer (siehe auch Reimer, Remer), Romey, Römpcke (Römpke, Römbcke, Römbke, Römke, Römcke, Rompcke, Rempcke, Rempke, Remke, Rempe, Römpky, Römky, Römki), Röpert, Roppel (Roppell, Röppel, Ruppel, Rupel, Rubel, Rubbel, Robell), Roscher, Rosenberg (Rosenberger), Rosenmüller, Ross (Russ, Ruß), Rossau, Röter, Rotz (Rootz), Rudau, Rüdiger, Rudowski (Rudofski, Rodowski, Radoffsky, Radofsky, Radowski Sadowski, Ogovsffki, Ojasdoffsky, Ujadoffsky, von Ujasdoffsky), Ruffmann, Ruht, Rung, Ruschke (Ruschcke, Rusch, Rasch, Rasche), Ruschnick, S... siehe auch Z..., Saalfeld, Sabka, Sach, Sackoffsky, Sadowski siehe Rudowski, Saffran, Sage, Sahm (Sahme), Sahß (Sahs, siehe auch Saß), Salamon (Salomon), Saltzmann, Samaritter, Samoleitis, Samuel, Sand, Sandfaß, Sandofski, Sandtrock, Sarck (Sarg), Sargi, Sarowski (Sorowski, Sorofski, Zorowski), Saß (Saße, siehe auch Sahß), Sauff, Saurbier, Scalvait, Schaack (Schaak, Schack), Schaack von Wittenau (Schack von Wittenau), Schaad (Schad), Schackeit (Schakeit, siehe auch Schukeit), Schäffer, Schaffler (Schäffler), Schal (Schaale), Scharmacher (Schaarmacher, Scharrmacher, Schermacher, Schirmacher, Schirrmacher), Scharpenohrt (ScharfenOrth, Schaffenohrt), Schätzel (Schaetzel, Schetzel, Schatzel), Schätzel von, Schaumann, Schauschon siehe Stetzuhn, Schauwitz, Schedack, Scheit, Scherbe, Scherenbeck, Schergaut (Sergaut, Sorgut, siehe auch Gergaut), Scherschewski (Tritschowski), Scherveling (Schervling, Scherbening, Scherbning, Scherbling, Scherbeling, Scherbeng, Schirbeling, Zcerling, Czerling, Czerwling), Schief, Schieffke (Schiefcke, Schieffcke, Schiffke, Schifke, Schöfke), Schiemann (Schimann, Schinmann, Schinemann), Schildehn, Schiller (Schüller), Schilling, Schillmeyer, Schiminsky (Scheminsky, Schüminsky), Schimmelpfenning (Schimmelpfennig), Schinck (Schink), Schipper (Schiffer, Schöpper), Schirau, Schirendann (mglw. auch Schirendam), Schirmann (Schirrmann), Schlacht, Schladebach, Schlegg (Schlegge, Schlege, Schleg, Schlecht, auch Schley), Schlemm, Schlicht, Schliep (Schlieb, Schlip, Schlipp), Schlom (Schlomm), Schloß, Schlüszner (Schlüssner, Schlüsner, Schlüßner, Schliesner, Schließener), Schmait, Schmall, Schmalut, Schmalvogel, Schmaraite, Schmauck (Schmaucks, Schmaukes), Schmeer (Schmer), Schmeerberg (Schmerberg, Schmerbarg, Schmeerbarg, Schmeerbach, Schmerbach, Schmerbarch, Schmierberg), Schmidt (Schmied, Schmiedt, Schmid, siehe auch Schmiedtcke), Schmiedtcke (Schmidtcke, Schmidtke, Schmiedke, siehe auch Schmidt), Schmucke (Schmücke), Schnege, Schneider, Schoberis (Schoberies, Schoberieß, Schoberiß, Scheberiß, Schubrieß, Schubriß, Schubriess, Schiberieß, Sobberisch, Subrieß, Szubrieß, Schomeriß), Schobitt, Schöfke siehe Schieffke, Schomann, Schömber (Schoember, Schember, Szömber, Szember, Zemba, Zembah, Zimber), Schön, Schöneberg (Schönenberg, Schonenberg, Schönebarch, Schonebarch, Schönenbarch, Schonenbarch, Schönbarch), Schoneich (Schönech, Schonnech, Schöneck, Schöncke, Schönke, Schönck, Schönche, Scheneck), Schönfeldt (Schönfeld), Schönhoff, Schönranck, Schönteich (Schonteich, Schöndick, Schondick, Schondiek, Schöndieck, Schöndich), Schönwaldt (Schönwald, Schonwald), Schönwiese, Schope (Schoppe, Schaup, Schaupe), Schoßnick, Schott, Schrade, Schreiber, Schrobell (Schrebel), Schröder (Schroeder, Schröeder), Schucht, Schuckß, Schukeit (Schokait, siehe auch Schackeit), Schultz, Schumacher (Schuhemacher), Schumann, Schur, Schurenck (Schurencke), Schusterus (Schusteri), Schuttig, Schütz, Schuxt, Schwab, Schwagereck (Schwagerek), Schwageruss (Schwageruß, Schwagerus, Schwageraus, Schwagerauss), Schwälgen, Schwarck, Schwartz (Schwart), Schweb (Schwebbe), Schweichler (Schweicheler, Schweichel), Schweitzer (Schweiss), Schwenckner, Schwengsfewer, Schwerd, Schwermer (Schwärmer), Schwichtenberg, Schwock (Schwoock), Scronn (Scron, Schron, Sckron, Skron, Skronn), Seboht, Seeck (Seck), Seeger (Seger), Seemann (Hiemann), Seht (Seeth), Seidler (Zeidler, siehe auch Siedler), Semler, Semmel, Sergaut siehe Schergaut, Sergun, Sering, Seßel (Seßal), Seuberlich, Sewetzky (Könsing), Seyer, Siebenhaar, Siebert (Sibert, siehe auch Hübert), Siebrandt (Siebrant, Siebrand, Sibrandt, Sibrandt, Sigbrand, Siegbrand, Siegbrandt), Siedler (siehe auch Seidler), Siemund (Siemundt, Siegmund, Siegmundt, Sigmund, Sigmundt, Sigismund, Sigismundt, Sigesmundt, Sigismud, Seemundt, Seemund, Seemud, Seemudt, Semudt, Semundt, Segmunt, Segsmundt), Sievert, Silberbach, Silofski, Simoni, Sitt, Skrol (Skroll), Skron, Skronn siehe Scronn, Sobberisch siehe Schoberis, Sohn, Sommer, Sommerein (Sommerin, Sommereyn, Sommerey), Sommerfeld, Sorgut siehe Schergaut, Speckien, Speer (Spehr), Spieß, Spinstell (Spinstel), Spod (Spode), Spoor, Spreeck, Springer, Springwald (Springwaldt), Sprunck (Sprung), Stabbert, Stadthauer, Stadthaus, Stalbaum (Stallbaum, Stolzbohm), Stamm (Stam), Stampfuß (Stampffuß, Stampfuss, Stanpfuß, Stanfuß, Stempfuß), Stangenberg, Stangwaldt (Stangwald, Stangenwald), Starck, Stärcker, Stau, Stauschon siehe Stetzuhn, Steffler, Stegemann siehe Bergmann Stegemann, Steguß (Stegus, Steguss, Steges, Steeges, Steiges, Decker), Stehrn (Stern), Stein, Steinberg (Steinberger), Steincke (Steinke, Stencke, Stehncke), Steinhagen, Steinhauer, Steinhöwel (Steinhoffel), Stemcke, Stendel, Steppuhn, Stermer (Stürmer, Sturmer, Störmer, Stirmer), Stertzensiedler, Stetzuhn (Stauschon, Stoschau, Schauschon), Stewitz, Stille (Still), Stobe (Stob, Stobb, Stobbe), Stobehn siehe Tobehn, Stoll (Stolle), Stoltz, Stoltzenberg, Storch, Stoschau siehe Stetzuhn, Strahl (Stral), Strantz, Strauss, Streithauer, Strieck (Strick, siehe auch Strück), Stritzell, Strohkirch (Strokirch, Strohkark, Strokerk), Strück (siehe auch Strick), Struwe, Stümer (Stiemer), Subrieß, Szubrieß siehe Schoberis, Supplit, Suppliet siehe Ziplit, Surin, Szömber, Szember siehe Schömber, T... siehe auch D..., Tau, Taube, Tauffart, Taurig, Telkin siehe Tollkiehn, Tempwulff, Terner, Teschner, Tettau von, Tetteborn, Tetz, Thalau, Thamm, Thegert, Theilern von (Theiler), Therun siehe Toruhn, Thiel (Thil), Thirbächer (Thierbächer, Thierbacher), Thomas (Thoms), Thunnat, Tichelmann (Tiechelmann), Tiede (Tide, Tite), Tiedemann (Tiedmann, Tidemann), Tiedmannsdorff, Tiedtcke (Tiedtke, Tiedke), Tillmann (Tilmann, Tielmann, Thielmann), Tilsener, Timm (Tim, Thimm), Timmler (Timler), Ting, Tippelskirch von, Tirney siehe Tollney, Tischler, Tobehn (Tobähn, Tobaehn, Tobaen, Tobän, Toben, Tobeng, Tobehng, Stobehn), Tobiß (Tobis, Tobies), Todhaubt (Todthaupt), Tolck, Tolcksdorff (Tolcksdorffer, Tolksdorffer, Tolcksdörffer, Tolksdörffer, Tolßdörffer, Tolßdorffer, Tolßdorff, Tolsdorper, Dolksdorff, Dolcksdorff, Dolckdorff, Dolcks), Tollkiehn (Tollkien, Tolkien, Tolkin, Tolkiehn, Tolckien, Tolckihn, Tolckin, Tolkühn, Telkin), Tollney (Tolnei, Tirney), Töpff (siehe auch Töpp), Töpp (Töp, siehe auch Töpff), Toruhn (Therun, Truhn), Trampenau (Trampler, Trampel, Trampell), Trausiner, Trencke von der, Trepcke, Treppe, Trepping (Treping), Treptau, Trier, Trincklohn, Trinkel, Tritschowski siehe Scherschewski, Troscheit (Turscheit), Troschke von (von Troscke, von Troschki), Truchseß von Wetzhausen, Truhn siehe Toruhn, Trummer, Truschel, Tull, Turck, Turckenait, Türtzen siehe Dörckschen, Tyrmer, Ujadoffsky, von Ujasdoffsky siehe Rudowski, Ulpius, Unruh (Unruhe, Unrau), Urban (Orband), Urbanowski (Urbanoffsky, Urbanofsky, Orbanowski), Uscurates, V... siehe auch F..., W..., Veikuss, Veit (Feit, Feitt, Feid), Venthur (Ventur, Wentur, Wenthur, Wanthur), Vesting (Festing), Voercke (Vöercke, Vercke, Viercke, Fehrcke, Fehrke, Fercke, Fierke, Fiercke, Förke, Führke, Fehrky, Fehrki, Fehre), Vogel, Völckert, Volinsky (Wollinski, Wollinsky, Wollintzky), Vollmann (Volmann, Folgmann), W... siehe auch F..., V..., Wagner (siehe auch Wegner), Walck siehe Woelck, Waldhauer (Waldheuer), Waldt (Walt, Wald, Woldt, Wolt), Wallstaff (Wallstaf), Walteich, Walther (Walter, siehe auch Wolter), Wangnick (Wagnick), Wargenau (Worgenau), Warnigk, Warnigke, Warnicke, Warnick, Warnecke, Warmicke siehe Wernigk, Wartenhöver, Wasserberg, Weber, Weck, Wecka (Wehkau), Weddermann (siehe auch Werdermann), Wegner (siehe auch Wagner), Weich, Weide, Weil, Weinelle, Weinrich, Weiss (Weiß), Weißel, Welmsen siehe Willmsen, Welsch, Wencker, Wende (Wend, Wendt, Went, Vent), Wengel, Wentzel (Wentzell), Werdermann (siehe auch Weddermann), Wernau, Werner, Werneyer, Wernigk (Wernigke, Wernicke, Wernick, Wernik, Werncke, Warnigk, Warnigke, Warnicke, Warnick, Warnecke, Warmicke, Wermke, Wermcke), Wesch, Wessel, Westermey siehe Wysteney, Westpfahl, Wetzhausen siehe Truchseß von Wetzhausen, Weylandt (Weyland), Wichert, Wichmann (Wichsmann, Wiechmann, Weichmann), Widau, Wiedenreich, Wiedtke (siehe auch Witcke), Wiek (Wieck, siehe auch Winck), Wielcke, Wien (Wihn, mglw. auch Wihne oder Wihm), Wienert, Wierich, Wiering, Wiese, Wilck siehe Woelck, Wilda, Wilde, Wildt (Wilt, Wild), Wilhelm (Willhelm), Willert (Willer, Will, siehe auch Wittert), Willmsen (Willemsen, Welmsen), Willudoviy, Wilner (Wildner), Winck (siehe auch Wieck), Wind (Windt), Winterfeldt, Wischnofski, Witcke (Wittcke, Wittke, Witke, Witt, Wit, Witte, siehe auch Wiedtke), Witrin (Wittrin), Witsemel, Wittenberg (Witteberg, Wittenbarg), Wittert (siehe auch Willert), Wittrich, Wock, Woelck (Wölck, Wolck, Welck, Walck, Wilck), Wohlgemuht (Wolgemuht), Wollasch, Wollkowsky, Wölßke, Wolter (siehe auch Walter), Wordasch, Worm von, Wortmann, Wosegin (Wosegien, Wosigin, Wosgin, Woßgin), Woserau, Woyt, Woywod, Wrowinski, Wulff (Wulf, Wolff), Wunderlich, Wurm (Worm), Wysteney (Wüsteney, Westermey), Xstang, X’stang siehe Christell, Z... siehe auch S..., Zacherau (Sacherau), Zahlmann, Zalmensdorff, Zamait, Zamautski, Zander, Zapkau (Zapckau, Zarpkau, Zapkopff, Zapkoff, Zarpcke, Zarpke, Zarpcken, Zalkof), Zatsterutski, Zcerling siehe Scherveling, Zeffer, Zeitz, Zemba, Zembah, Zimber siehe Schömber, Zerbchen, Zimmermann, Ziplit (Zipplitt, Ziblit, Ziplut, Zeplit, Supplit, Suppliet), Zipper, Zitterich, Zitwitz, Zollke (Zontke), Zommach (Summach), Zorn, Zunder

Ortsregister

Arnau - Preußisch Arnau - Altsitt - Friedrichswalde - Fuchshöfen - Fünflinden - Gamsau - Jungferndorf - Koggen - Groß Legden - Klein Legden - Legitten - Linken - Littersdorf - Mantau - Maternhof - Norgehnen - Poduhren - Praddau - Praßnicken - Ramstau - Siebeneichen - Spohr - Stangau - Spitzings - Tromitten - Waldau - Wargienen - Wolfsdorf

Standortnachweise

Archive genealogischer Vereine


Bibliotheken

Berlin Geheimes Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz 17 A 139
München Haus des Ostens

Nachweise von „Plew: Arnau“ in deutschen Bibliotheken im Karlsruher Virtuellen Katalog (KVK)


Ergänzungen und Korrekturen

Persönliche Werkzeuge