Amt Oestrich

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Amt Oestrich Übersicht über lokalen Zuständigkeiten in Angelegenheiten von Kirchen, Standesamt, Einwohnerverwaltung, Katasteramt, Amtsgerichten (Testamente, Nachlaß-, Erbschafts- u. andere Gerichtssachen), Polizei, Bauamt ...

Hierarchie: Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Regierungsbezirk Arnsberg > Kreis Iserlohn > Amt Oestrich

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Amt Oestrich 1931

  • Amt Oestrich, Kreis Iserlohn-Land, Regierungsbezirk Arnsberg, Sitz Untergrüne, Bürgermeister Lehmann, Fernsprecher 1015. 1016
    • Einwohner: 7.843, Ev. 5.135, Kath. 2.476, Sonstige 232
    • Gesamtfläche: 3.080 ha, bebaute Fläche 60 ha, Ackerland 803 ha, Wald- u. Wiesenfl 2.217 ha
    • Zuständigkeit/Einrichtungen: Verwaltungszweige sämtliche Amts- u. Gemeindeangelegenheiten, Polizei -Verwaltung, Polizei 2, Polizeistation Untergrüne, Sparkasse d. Ämter Letmathe u. Oestrich, Reichsbanknebenstelle Iserlohn, Amtsgericht Iserlohn, Landgericht Hagen, Finanzamt Iserlohn, Landesfinanzamt Münster, Katasteramt Iserlohn, Zollamt Iserlohn, Postscheckamt Dortmund, Industrie- u. Handelskammer Iserlohn, Handwerkskammer Arnsberg, Gewerbeaufsichtsamt Iserlohn, Oberbergamt Dortmund, Kulturamt Unna, Hochbauamt Hagen, Kulturbauamt Hagen
    • Amtsvertretung 12 Sitze: Z 3, SPD 4, DNV 1, DV 2, DD 2.
  • Gemeinde Lössel: Mischgemeinde, Gemeindevorsteher Lüling, Ortsklasse C
    • Einwohner: 1.266, Ev. 1.025, Kath. 195, Sonstige 46
    • Gesamtfläche: 692 ha
    • Zuständigkeit/Einrichtungen: Volksschulen 2, Eisenbahnstation Dechenhöhle 3 km, Letmathe 4,5 km, Nachrodt 2 km, Feuerwehr (frw.), Elektrizitätsversorgung, Wasserversorgung, Sportplatz
    • Gemeindevertretung 9 Sitze: SPD 6, DNV 1, DV 1, DD 1.
  • Gemeinde Oestrich: Mischgemeinde, Gemeindevorsteher Bürgermeister Lehmann, Ortsklasse B
    • Einwohner: 6.577, Ev. 4.110, Kath. 2.281, Sonstige 186
    • Gesamtfläche: 2.388 ha
    • Zuständigkeit/Einrichtungen: Pfarramt (ev), Pfarramt (kath) 2, Volksschulen 8, Ärzte 3, Postanstalt, Eisenbahnstation Iserlohn 1 - 4 km, Letmathe 1 - 2 km, Feuerwehr (frw.)3, Feuerwehr (Pf1.) 2, Elektrizitätsversorgung, Wasserwerk, Sportplatz, Autoverbindung, Markt
    • Gemeindevertretung 14 Sitze: Z 4, SPD 4, DNV 1, DV 2, DD 1, parteilos 2.

Auflösung und Aufteilung

  • 1956 vereinigte sich das Amt Oestrich mit dem inzwischen Stadt gewordenen Letmathe zur neuen Stadt Letmathe. Dabei mussten bedeutende Teile der Gemeinde Oestrich an die Stadt Iserlohn abgetreten werden (Gerlingsen, Hombruch, Iserlohner Heide, Barendorfer Bruch)
  • 1975 wurde Letmathe mit Oestrich dann von Iserlohn eingemeindet.
    • 1975: Die Stadt Iserlohn ist Rechtsnachfolgerin der Ämter und Oestrich und Letmathe, so wie der Stadt Letmathe.


Ehemaliges Amt im Landkreis Iserlohn (Regierungsbezirk Arnsberg)

Amt Ergste | Amt Hemer | Amt Letmathe | Amt Menden | Amt Oestrich | Amt Westhofen


Quelle

  • Handbuch der Ämter und Landgemeinden in der Rheinprovinz und in der Provinz Westfalen, Preußischer Landgemeindetag West, Berlin 1931

Bibliografie

Weblinks

Offizielle Webseiten

Genealogische Webseiten

Historische Webseiten

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Heimat- Familienforscher eintragen, die zu diesem Thema oder in dieser Region Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Heimat- und Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anzubieten. Nachfragen sind ausschliesslich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

Persönliche Werkzeuge